Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2094
Wachstumsfelder bringen Gewinn und Dividende

Siemens richtet Geschäft konsequent aus

Siemens wurde in der Corona-Korrektur über Gebühr abgestraft. Die Neuausrichtung des Geschäfts auf zukunftsträchtige Geschäftsfelder läuft konsequent weiter und verschafft der Aktie Kurspotenzial. Außerdem wird der Titel einkommensorientierte Anleger erfreuen.

Satte 25% beträgt der Corona-Abschlag auf den Aktienkurs von Siemens. Im Dezember handelten die Anteilsscheine noch bei Kursen um 120 Euro. Dieser Rückgang ist völlig übertrieben und die Aktie wurde zu Unrecht von den Verkäufern in Sippenhaft genommen.

Siemens, das riesige Industriekonglomerat, wird weiter kontinuierlich umgebaut. Die Neuausrichtung der Geschäftsfelder auf die industriellen Trends Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung ist konsequent und dürfte künftig für deutliches Wachstum sorgen. 

Kluge Ausrichtung auf künftig aussichtsreiche Sparten

Aktuell ist Siemens in den drei operativen Geschäftsbereichen Gas and Power, Smart Infrastructure sowie Digital Industries tätig. Daneben existieren die drei eigenständig geführten Tochterunternehmen Siemens Mobility, Siemens Gamesa und Siemens Healthineers. An Siemens Gamesa (Börsenwert rund 10 Mrd. Euro) halten die Münchener rund 59% der Anteile und wollen diese Beteiligung weiter aufstocken. Siemens Healthineers ist seit 2018 börsennotiert und mit rund 41 Milliarden Euro bewertet. Hier hält die Konzernmutter noch 85% der Anteile. 

Künftig plant der Konzern, mit Siemens Energy einen Bereich zu schaffen, der das konventionelle Öl- und Gasgeschäft mit erneuerbaren Energien und der Wasserstofftechnologie verbindet. Diese Sparte soll gegen Ende des Jahres ebenfalls über einen Börsengang ausgegliedert werden. Im vergangenen Jahr kam das Unternehmen auf einen Konzernumsatz von 87 Milliarden Euro (+4,6% ggü. 2018). Für das Gesamtjahr 2020 rechnet der Vorstand erneut mit einer moderaten Steigerung der Umsatzerlöse.

Aktie für einkommensorientierte Anleger attraktiv

Die neue Ausrichtung auf industrielle Wachstumstrends dürfte das Gewinnwachstum künftig in den prozentual zweistelligen Bereich bringen. Die Aktie ist fundamental günstig und bietet eine attraktive und hohe und stetig steigende Dividende. Während der vergangenen sechs Jahre wurde die Ausschüttung an die Aktionäre in jedem Jahr um durchschnittlich vier Prozent erhöht. Zusätzlich kauft Siemens regelmäßig eigene Aktien zurück. Allein zwischen 2012 und 2018 lag das Volumen der Aktienrückkäufe bei rund zehn Milliarden Euro. Ein weiteres Rückkaufprogramm im Wert von bis zu drei Milliarden Euro bis November 2021 wurde ebenfalls bereits aufgelegt. Das macht den Titel für einkommensorientierte Anleger interessant. Auf dem aktuellen Kursniveau steigen langfristig orientierte Anleger ein.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang