Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1849
Missglückter Start des Börsenneulings

Traton wird im SDAX platziert

Traton ist noch neu an der Börse und platziert sich im SDAX. Der Börsenstart verlief unglücklich. Die mittels IPO eingenommenen Gelder waren geringer als erwartet. Durch den Logistik-Boom ist der Fahrzeughersteller dennoch gut in einem Wachstumsmarkt positioniert. Auf dem aktuellen Kursniveau hat Traton daher wieder Potenzial nach oben.

Ende Juni ging die Lkw-Tochter des VW-Konzerns an die Börse, nun ist sie im S-DAX angekommen. Traton zählt zu den weltweit führenden Nutzfahrzeugherstellern. Unter den Marken MAN, Scania, Volkswagen Caminhoes e Onibus und RIO werden leichte Nutzfahrzeuge, Lkws und Busse produziert und angeboten. 2018 setzten die Marken der Traton SE insgesamt rund 233.000 Fahrzeuge ab. Die Gruppe verfügt aktuell über 29 Produktions- und Montagestandorte und ist in 17 Ländern weltweit aktiv.

Der Börsengang der Lkw-Sparte brachte für die Konzernmutter Volkswagen nicht den erhofften Erfolg. Die Aktie konnte nur am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne platziert werden und rutschte dann noch schnell unter den Ausgabepreis von 27 Euro.

Traton leidet mit der Konjunktur

Mit der Vorlage der Halbjahresergebnisse hat sich der Kursrutsch sogar noch beschleunigt. Zwar kletterte der Umsatz um 7% auf 13,5 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis sprang um 25% auf 1,1 Mrd. Euro an. Der Auftragseingang hat aber enttäuscht (-6%). Hier spiegelt sich die Konjunkturabkühlung wider.

Gegenüber dem IPO-Preis handelt die Traton-Aktie mittlerweile gut 17% niedriger und ist damit fundamental wieder günstig (KGV 8). Traton will zudem zwischen 30% und 40% des jährlichen Konzernergebnisses nach Steuern als Dividende ausschütten. Das entspricht aktuell einer Dividendenrendite um 4%. Langfristig orientierte Anleger nutzen die aktuelle Schwäche.

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 28,30 EUR, kein Stop-Loss

ISIN: DE 000 TRA T0N 7 | Kurs: 22,33 EUR

Kurschance: 26% | Verlustrisiko: 100%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DGK & Co. Im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Wie ein 3 Millionen Euro Portfolio nachhaltig Rendite erzielen soll

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
Die DGK & Co. Präsentiert ihr Anlagekonzept für ein 3 Millionen Euro schweres Stiftungsportfolio. Das Ziel: eine nachhaltige und risikobewusste Anlagestrategie, die ordentliche Erträge generiert. Doch wie schneidet der Vorschlag bei einer kritischen Prüfung ab? Ein tiefgehender Blick hinter die Kulissen der Vermögensverwaltung offenbart Licht und Schatten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zweigeteiltes Bild in Norwegen

Norwegens Zinsen bleiben hoch

Für Norwegen gibt es vorerst keine Perspektive für Zinssenkungen. Das hat die Notenbank klargemacht. Für Anleger entsteht daraus eine gute Perspektive für NOK-Investments.
Zum Seitenanfang