Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1182
Neues BFH-Urteil

Immobilien: Gemeinde entscheidet über Sanierungsgebiete

Über Sanierungsgebiete und damit über Sonderabschreibungen auf Immobilien entscheidet eine Gemeinde, nicht der Fiskus.
Über Sanierungsgebiete entscheidet eine Gemeinde und nicht der Fiskus. Weist eine Kommune Sanierungsgebiete förmlich aus, dürfen Eigentümer in den ersten acht Jahren jeweils 9% p.a. und dann in den folgenden vier Jahren jeweils 7% p.a. vom Preis der vermieteten Immobilie abschreiben. Die Bescheinigung über Sanierungsgebiete hat gemäß § 177 des Baugesetzbuchs Rechtskraft. Das örtliche Finanzamt ist daran gebunden. So entschied der BFH (Urteil vom 6.10. 2016, Az. IX B 81/16). Bei Differenzen kann der Fiskus nur eine Änderung bei der Gemeinde anregen. Bleibt die Kommune bei ihrer Entscheidung und ist das Verwaltungsverfahren bereits durch einen bestandskräftigen Bescheid abgeschlossen, muss das Finanzamt dies akzeptieren. Der Fiskus muss den Steuerbescheid weiter bearbeiten. Allerdings kann er dennoch Ärger machen: bei der Höhe der begünstigten Herstellungskosten. Hier darf und muss das Finanzamt selbst deren Höhe ermitteln, für die die Sonderabschreibung geltend gemacht werden darf.

Fazit: Nicht immer ist in Deutschland das Finanzamt die mächtigste Behörde. Bearbeiten Sie bei Immobilien die für Sie maßgebliche Gemeinde.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DIHK lädt zur Diskussion ein

Investitionsschutz für den Ukraine-Aufbau

Ukraine. © Harvepino / Getty Images / iStock
Noch tobt der Ukraine-Krieg, aber bereits jetzt gibt es Überlegungen, wie die Ukraine wieder aufgebaut werden kann. Für Unternehmen eine relevante Frage: Wie lassen sich Risiken abmildern? Um diese Fragen zu klären, lädt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Ende Januar zum Gespräch ein.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit Finanzoo

Anglogold verkaufen

Übereinandergestapelte Goldbarren. © Filograph / Getty Images / iStock
Unsere Spekulation auf einen steilen Anstieg der Gold-Aktien ist sogar noch weiter gelaufen. Die automatische Bilanzanalyse von Finanzoo zeigt nun aber an, dass die Aktie fundamental in die Überbewertung hineinläuft. Wir realisieren unseren Gewinn.
  • Fuchs plus
  • Moskau fragt in Stockholm nach Ermittlungsergebnissen

Schweden schweigt zu Anschlag auf Nord Stream

(c) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
Was geschah bei der Sprengung von Nord Stream 2 und wer ist dafür verantwortlich? Diese Frage beschäftigt noch immer viele Menschen und auch den russischen Generalstaatsanwalt. Der hatte jetzt erneut eine Anfrage an die schwedischen Ermittlungsbehörden gestellt. Doch die ignorieren die Anfrage wiederholt. Eine Antwort an Moskau würde Schweden massiv gefährden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Anlagechancen in Großbritannien wahrnehmen

Währungshüter gehen Mittelweg

Die Bank of England bewegt sich mit ihrer Zinspolitik innerhalb der Notenbanken im Mittelfeld. Daraus ergibt sich ein differenzierter Währungsausblick. FUCHS-Devisen haben aber eine Aktie gefunden, die ideal zu diesem Szenario passt.
  • Fuchs plus
  • Kanada läutet Zinspause ein

Risiko einer Inflation mit Zweitrunden-Effekten

An den Finanzmärkten deutet sich ein Politikwechsel bei den Notenbanken an. Als erste große westliche Notenbank haben die Geldhüter aus Kanada nun eine Zinspause angekündigt. Das ist Wasser auf die Mühlen derer, die ähnliche Schritte von der Fed und EZB erwarten. Beide Notenbanken haben aber noch Schritte vor sich. Und alle Notenbanker müssen abwarten und eine ganz andere Frage beantworten...
Zum Seitenanfang