Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
1010
US-Markt im Wandel

Renditechancen bei US-Mietwohnungen

Mietsteigerungen von 3,5% bis 6% machen Städte wie Denver (Colorado) für Investoren attraktiv. (c) Denver
Profitieren Sie vom Wandel des US-Immobilienmarktes. Vor allem eine Bevölkerungsgruppe steht im Fokus der Investoren.
Profitieren Sie vom Wandel des US-Immobilienmarktes! Gleich mehrere Gründe machen die Vereinigten Staaten als Anlageregion im Immobilienbereich attraktiv. An der Spitze steht der gesellschaftliche Wandel. Die jüngere Generation setzt andere Prioritäten als ihre Eltern oder Großeltern. Statt des Eigenheims werden Mietwohnungen attraktiv. Das liegt einerseits am erreichten Preisniveau vor allem in den von Zuwanderung geprägten Ballungszentren. Andererseits setzt die junge Generation auf mehr regionale Flexibilität. Sie will deshalb bei einem oft aus Arbeits- oder familiären Gründen erforderlichen raschen Ortswechsel keine Immobilie als Klotz am Bein. Die muss dann häufig übereilt und unprofitabel verkauft werden.

Günstige Rahmenbedingungen

Die Rahmenbedingungen für Investitionen in Mietwohnungen sind günstig. Hansainvest Real Assets verweist auf die stark gestiegene Zahl von neuen Stellen im Niedriglohnsektor oder bei Teilzeitjobs. Deshalb wohnen immer mehr junge US-Amerikaner (ein Drittel der 18- bis 34-jährigen) sehr lange bei den Eltern. Ziehen sie aus, können sie sich ein Eigenheim noch nicht leisten. Nach dem Studium startet der Durchschnittsamerikaner mit 37.000 US-Dollar Schulden. Diese stammen aus Studienkrediten. Erst wenn diese abgetragen sind, kommen ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung in Betracht.

Liquide Märkte in  Ballungszentren

Deshalb setzt der Markt auf Mietwohnungen. Vor allem in größeren Ballungsräumen sind die Märkte für Apartmenthäuser oder Multi-Family-Houses sehr liquide. Die Mietsteigerungen im US-Wohnsegment in den vergangenen Jahren lagen zwischen 2% und 5%, in Boston, Washington D.C., Atlanta, Miami, Dallas, Denver, San Francisco, Seattle, Los Angeles, Austin oder Raleigh zwischen 3,5 und 6,0%. Daraus resultieren Renditen von durchschnittlich 5% p.a. Das sind anderthalb Punkte mehr als in Deutschland. „Versüßt“ wird der Einstieg durch den niedrigen Dollarkurs (15% Euro-Aufwertung seit Januar 2015!) – auf Sicht von ein paar Jahren verspricht das (bei einem eventuellen Verkauf) zusätzliche Währungsgewinne.

Fazit: US-Mietimmobilien wirken attraktiv. Sie sollten für Ihre Investitionen aber auf jeden Fall erfahrene Marktkenner hinzuziehen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH: Der Kunde steht im Mittelpunkt

Die Rothschild Vermögensverwaltungs GmbH erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Die Rothschild Vermögensverwaltung, ein Ableger der Rothschild & Co, des französischen Zweigs der Bankiersfamilie, betreibt an ihrem Ursprungsstandort Frankfurt Wealth Management mit einer Vermögensverwaltung. Und macht das wirklich gut. Nur in einem Aspekt nicht.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
  • Fuchs plus
  • Grüner Fisher Investments | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Grüner Fisher Investments: Es fehlt der Einblick

Grüner Fisher erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Am 14. Januar 1999 gründete Thomas Grüner die Thomas Grüner Vermögensmanagement GmbH. Mitte 2007 erwarb der amerikanische Milliardär Ken Fisher eine Beteiligung an dem Unternehmen. Seitdem lautet der Firmenname Grüner Fisher Investments GmbH. Die Ansprüche des Unternehmens sind Solidität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Integrität. Leider konnten wir davon zu wenig verifizieren.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Preis vor wichtigem Kurswiderstand

Zucker hat wieder mehr Energie

Beim Zuckerpreis verstetigt sich der Aufwärtstrend. Entwicklungen in Indien und auf den Energiemärkten sind dafür mit ausschlaggebend. Doch jetzt steht der Preis vor einer wichtigen charttechnischen Hürde.
  • Fuchs plus
  • Währungsentwicklung des Real treibt den Kaffeepreis

Langsam schmeckt es Kaffee-Anlegern wieder besser

Im Chartbild für Kaffee ist ein zaghafter Aufwärtstrend erkennbar. Doch in den letzten Tagen ist der Preis wieder deutlich unter Druck gekommen. Was steckt dahinter? Und wie sollen sich jetzt Anleger verhalten?
  • Fuchs plus
  • 2019 als entscheidendes Jahr für die Blockchain–Technologie

Das richtige Maß an Regulierung ist standortentscheidend

Die Blockchain-Technologie wurde mit ihrer ersten Anwendung dem Bitcoin aus Skepsis gegenüber dem staatlichen Währungsmonopol entwickelt. Daher steht die Krypto-Szene staatlicher Regulierung traditionell besonders kritisch gegenüber. Insofern wird 2019 ein entscheidendes Jahr für die Entwicklung auch der Blockchain in Deutschland.
Zum Seitenanfang