Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1181
Aktie von euromicron

Sicherheitsanforderungen forcieren IT-Geschäft

Euromicron vereint mittelständische Hightech-Unternehmen unter einem Dach. Die Aktie des IT-Infrastrukturanbieters ist doppelt interessant.
Die Aktie von euromicron ist doppelt spannend. Einerseits ist der Titel fundamental preiswert. Andererseits zeichnet sich ein Turnaround im Geschäft ab. Das sollte den Aktienkurs absehbar beflügeln. Euromicron vereint mittelständische Hightech-Unternehmen unter einem Dach. Die Firmen kommen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Kritische Infrastrukturen (z.B. Verkehr, Gesundheitssystem, Energie) und Industrie 4.0. Zur euromicron-Gruppe gehören insgesamt rund ein Dutzend Tochterunternehmen. Während der vergangenen zwei Jahre hat sich der IT-Infrastrukturanbieter strategisch neu positioniert. Künftig konzentriert sich euromicron stärker auf Dienstleistungen rund um das „Internet der Dinge“ (IoT). Um dieses Geschäftsfeld auszubauen, erwarb der Konzern die Anteilsmehrheit am IT-Dienstleister Koramis. Der ist auf Netzwerk-Sicherheitslösungen spezialisiert. Das Ziel: euromicron möchte die gesamte Wertschöpfungskette im „Internet der Dinge“ bedienen. IT-Sicherheit ist dabei ein Schlüsselthema. Mit dem Kauf baut euromicron sein IoT-Technologieportfolio klug aus. Die Gesetzgebung spielt dem Technologiekonzern in die Hände. Das neue IT-Sicherheitsgesetz legt die Messlatte für firmeneigene Sicherheitsnetzwerke noch einmal höher und wird ds Geschäft von euromicron beflügeln. Die strategische Neuausrichtung scheint zu gelingen. Untermauert wird das von den Quartalszahlen. Im ersten Jahresviertel stieg der Umsatz um 15,8% auf 75,5 Mio. Euro. Der Konzernumbau hat tiefe Spuren im Aktienkurs hinterlassen. Seit 2012 rutschten die Notierungen von einstmals mehr als 20 Euro auf im Tief knapp 6 Euro ab. Inzwischen zeigt der Kursverlauf aber klare Anzeichen einer Bodenbildung. Die Aktie hat das Schlimmste wohl hinter sich Mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,52 ist euromicron darüber hinaus günstig bewertet. Auf dem aktuellen Kursniveau können geduldige Investoren eine erste Position aufbauen.

Empfehlung: spekulativ kaufen

Kursziel: 11,40 Euro, StoppLoss: unter 5,50 Euro

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Forschung zur Rückeinspeisung von Strom aus dem E-Auto

Geld verdienen mit dem Strom-Verkauf aus E-Autos?

Können E-Autos das Stromnetz stabilisieren und der gespeicherte Strom vielleicht sogar ertragreich wieder verkauft werden? Diese Fragen werden in einem Forschungsprojekt untersucht.
  • Fuchs plus
  • Umrüstung auf E-Wärme ist enorm teuer

Elektrowärme lohnt sich noch kaum

Der Umstieg auf Elektrowärme statt Erdgas wird für die Industrie lohnt sich für Unternehmen noch lange nicht. Das zeigen Berechnungen von Agora Energiewende für verschiedene Anwendungsfälle. FUCHSBRIEFE werden einen Blick auf die Details.
  • Fuchs plus
  • Falsche "Fairsprechen" entlarven

Unis basteln Greenwashing-Indikator

Viele Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit, einige mogeln dabei aber auch. Das nennt sich Greenwashing und ist ein Image-Risiko. In einem Forschungsprojekt soll nun ein Greenwashing-Indikator entwickelt werden.
Zum Seitenanfang