Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1136
Die Meinung der Anderen im Januar 2018

Was steckt drin in den Devisenkursen

Bei der Beurteilung des künftigen Kurses EUR|Dollar gibt es einen deutlichen Dissens unter den professionellen Auguren. Die Einschätzung der Zinsen ist dafür ausnahmsweise mal nicht verantwortlich.

Der Dissens unter den Instituten konzentriert sich wieder stark auf die Dollar-Euro-Parität. Die Commerzbank (und auch wir) sehen eher Korrekturbedarf beim derzeit starken Euro, während andernorts vorwiegend eine Fortsetzung der Eurostärke die Projektionen beherrscht. Diese Stärke ist allerdings nicht durch Zinsbewegungen untermauert; am bisherigen Konsens darüber, dass sich Zinsdifferenzen für das erste zugunsten des Dollar verschieben, ändert sich offenbar nichts.

Die Commerzbank argumentiert vor allem damit, dass die Zinserhöhungen in den USA noch nicht voll in den Kursen enthaltend sind. Zu viele Marktteilnehmer würden mit einem schwächeren Anstieg rechnen. Mit der Korrektur der Erwartungen im Verlauf ändern sich dann auch die Bewertungen. Hinzu komme der Konjunktureffekt der Steuerreform, der für neuen Schub sorgen werde.

Bei der HSH-Bank sieht man vor allem die US-Zinspolitik bereits als „fest eingepreist" an. Davon könnten demnach keine weiteren Effekte mehr ausgehen. Nur eine unerwartet starke Inflation in den USA mit entsprechenden Zinsreaktionen der Währungshüter könnte einen Effekt auf die Kurse haben. Daneben bleiben aus unserer Sicht die derzeit ausgeblendeten politischen Probleme der Eurozone bestehen, die sich im Verlauf wieder als Belastung bemerkbar machen werden.

FD_2-3

i

Die Meinung der Anderen

Prognosezeitraum

Commerzbank

Deutsche Bank*

Goldman Sachs*

HSH-Nordbank

SEB

UBS*

neu

alt

neu

alt

neu

alt

neu

alt

neu

alt

neu

alt

* per Jahresende 2018
Hinweis: Diese Tabelle gibt nicht die Meinung der Redaktion zur Zins- und Wechselkursentwicklung wichtiger Währungen wieder. Sie dient ausschließlich zur Orientierung und ist nicht als Handlungsaufforderung zu sehen. Insbesondere Wechselkursprognosen unterliegen einer hohen Unsicherheit. Alle Angaben ohne Gewähr. Werte rechts = Vormonat.

auf 3 Monate

EUR

USD

1,16

1,19

1,17

1,17

1,17

1,17

1,17

1,15

1,16

1,15

1,18

1,18

3 Monatszins

-0,30

-0,30

-

-

-

-

-0,30

-0,30

-0,32

-0,32

-

-

10 J Anleihen

0,50

0,40

0,60

0,60

-

-

0,50

0,50

0,50

0,50

0,50

0,50

USD

JPY

113

112

116

116

112

112

114

112

116

112

115

115

3 Monatszins

1,65

1,60

-

-

-

-

1,70

1,65

1,85

1,50

-

-

10 J Anleihen

2,40

2,35

2,75

2,75

-

-

2,50

2,50

2,50

2,45

2,45

2,45

JPY

EUR

131

133

135,7

135,7

130

130

133

126

134,6

128,8

136

136

3 Monatszins

-0,1

0

-

-

-

-

-

-

-

-

 

 

10 J Anleihen

0,05

0,05

-

-

-

-

-

-

 

0,05

0,15

0,15

auf 12 Monate*

EUR

USD

1,12

1,15

1,20

1,20

1,20

1,20

1,21

1,20

1,19

1,21

1,25*

1,25*

3 Monatszins

-0,30

-0,30

-

-

-

-

-0,30

-0,25

-0,32

-0,32

-

-

10 J Anleihen

0,50

0,70

0,90

-

-

-

1,00

1,00

0,65

0,65

0,75

0,75

USD

JPY

118

108

120

120

120

120

116

116

113

113

118*

118*

3 Monatszins

2,40

2,20

-

-

-

-

2,45

2,20

2,10

2,00

-

-

10 J Anleihen

2,70

2,60

2,96

2,96

-

-

3,25

3,10

2,70

2,70

2,55

2,55

JPY

EUR

132

124

144

144

128

128

140

139

134,5

134,5

148*

148*

3 Monatszins

-0,10

0

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

10 J Anleihen

0,10

0,15

-

-

-

-

-

-

-

0,05

-

-

Fazit: Nach der lange Zeit übertriebenen Euro-Skepsis scheint sich aktuell eine neue Euro-Phorie breit zu machen. Auch die ist übertrieben.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Bethmann Bank (ABN Amro) im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Bethmann Bank: Nachhaltiger Kurs in der Stiftungsberatung

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer umfassenden Präsentation offenbart die Bethmann Bank ihre Pläne für nachhaltige Anlagestrategien, speziell zugeschnitten auf Stiftungen. Trotz anfänglicher technischer Probleme und gemischter Kritiken, schimmert die Vision für eine maßgeschneiderte und ethische Vermögensverwaltung durch.
  • Fuchs plus
  • China spielt Kostenvorteile aus

Europa fällt bei Green-Techs zurück

Grüne Technologien sind ein wachstumsstarker Zukunftsmarkt. Unternehmen aus Europa und Deutschland haben hier eine starke Position. Die kommt aber immer stärker unter Druck - Deutschland und Europa verlieren inzwischen Marktanteile. Zwei für Deutschland wichtige Segmente sind davon besonders betroffen.
  • Fuchs plus
  • Gründerzentren für ganz Deutschland

Blaupause UnternehmerTUM

Das Gründerzentrum "UnternehmerTUM" der Universität München ist ein internationales Erfolgsmodell. Dieser Erfolg soll jetzt auch an 15 anderen deutschen Uni-Standorten möglich werden. Auf Basis der Blaupause der Uni München sollen 15 neue Gründerzentren entstehen. Unternehmen können davon auf vielfältige Weise profitieren.
Zum Seitenanfang