Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1816
Metalle werden stark gefragt

Zukunftsmarkt Elektrorecycling

Zukunftsmarkt Elektrorecycling. Copyright: Pixabay
Das Recycling von Elektrogeräten wird in den nächsten Jahren zu einem sehr lukrativen Geschäft. Zum einen werden die Preise für Elektrometalle steigen. Denn in Folge der Energiewende wird der Energieverbrauch immer stärker auf Strom beruhen. Die Nachfrage nach Elektrometallen wird daher stark steigen und in der Folge die Preise. Außerdem wird die Menge des zum Recycling zur Verfügung stehenden Schrotts zunehmen. Hinzu kommt ein weiterer Faktor.

Recycling von Elektrogeräten wird zu einem wachsenden Markt. Die Nachfrage nach vielen Elektrorohstoffen wird um ein Vielfaches steigen. Das erwartet die Internationale Energie-Agentur IEA aufgrund der weltweiten Energiewende, durch die Strom als Energieträger stark an Bedeutung gewinnt. Der größte Teil der Nachfrage kommt aus den Stromnetzen, den Elektroautos und Batterien.

Vervielfachung der Nachfrage bei vielen Metallen

Von Lithium wird in 20 Jahren die 42-fache Menge des heutigen Verbrauchs genutzt werden. Die Nachfrage nach Grafit wird 25 mal so hoch liegen, nach Kobalt 21 mal, Nickel 19 mal und Seltenen Erden 7 mal. Der Verbrauch von Kupfer verdoppelt sich. Natürlich lassen sich über zwanzig Jahre keine präzisen Vorhersagen machen. Sie hängen davon ab, wie viele Staaten letztlich das Paris-Ziel einhalten und welche technischen Weiterentwicklungen es gibt. Aber selbst, wenn die Energiewende nur teilweise erfolgreich ist, wird sich der Verbrauch vervielfachen.

Steigende Preise machen Recycling attraktiv

Die in Folge der anziehenden Nachfrage steigenden Preise machen das Recycling attraktiv. Derzeit werden in Deutschland erst etwas über 40% aller alten Elektrogeräte wieder eingesammelt. Um die Quote zu erhöhen, hat die Regierung Lebensmittelhändler dazu verpflichtet, ab 1.7. 2022 alte Elektrogeräte zurückzunehmen. Das wird der Anteil der eingesammelten Geräte weiter erhöhen, wie die Erfahrung bei Altbatterien gezeigt hat. Ziel ist es, 65% des Elektroschrotts wieder zu sammeln.

Neue Technik kann den Recyclinganteil stark erhöhen

Mit einer neuen Technik kann auch der Recyclinganteil aus den alten Geräten erhöht werden. Biomining ermöglicht es, mit Bakterien und Pilzen Metalle günstig aus festen Verbindungen zu lösen. Bisher wird die Technik für Kupfer und Nickel in Abraumhalden von Bergwerken genutzt. In den kommenden drei bis vier Jahren soll aber Biomining für zerkleinerten Schrott und z.B. auch für seltene Erden auf den Markt kommen. Damit können mehr und auch nur in kleinen Mengen vorhandene Metalle zurückgewonnen werden.

Fazit: Steigende Metallpreise, eine größere Menge an Elektroschrott und eine höhere Wiedergewinnung machen Elektroschrott zu einem interessanten Wachstumsmarkt.

Hier: FUCHSBRIEFE abonnieren

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chinas Tor zur Welt ist geschlossen

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück

Der Lockdown wirft Hongkong weit zurück. Copyright: Pexels
Seit 1997 ist Hongkong kein britisches Protektorat mehr, sondern gehört wieder zu China. Peking hält sich aber nicht an die Vereinbarungen, dem "verwestlichten" Hongkong die versprochenen Freiheiten zu lassen. Das hat den Finanzplatz bereits empfindlich getroffen. Nun stellt sich ein neues Problem als noch größeres heraus.
  • Fuchs plus
  • Starkes Entrée und bereitwillige Auskünfte

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Donner & Reuschel erlebt der Stiftungskunde viel Licht – und leider auch Schatten. Während der Anlagevorschlag weitestgehend ein Genuss ist, werden an anderer Stelle wertvolle Punkte durch schlechte Vorbereitung liegen gelassen.
  • Fuchs plus
  • Transporte nach China

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen

Bahn und Kombi-Verkehr als Alternative zu Schiffen. Copyright: Pexels
Nach dem starken Anstieg der Frachtpreise für Containerschiffe aus China sind der Bahn- und der Kombi-Verkehr sinnvolle Alternativen. Denn die Preise für Schiffsfracht werden wohl noch länger hoch bleiben. Auf der Strecke gibt es nur wenige Anbieter.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die neuen Rolex-Modelle

Tradition oder Moderne?

Die neuen Rolex Modelle sind auf dem Markt. Copyright Pixabay
Die neuen Kollektionen von Rolex wurden von Liebhabern sehnlichst erwartet. Die neuen Modelle lassen wirkliche Neuerungen jedoch vermissen. Ein Problme ist das nicht. Denn die berühmte Uhrenmanufaktur kann sich auf die hohe Nachfrage der Kundschaft nach ihren etablierten Modellen verlassen. Das hält die Preise konstant hoch - und darum bieten auch die neuen Modelle interessante Anlageperspektiven.
  • Fuchs plus
  • Europäischer Cloudspeicher Gaia-X kommt voran

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein

Gaia-X erreicht ersten Meilenstein. Copyright: Pixabay
Das europäische Cloud-Computing-Projekt Gaia-X hat ihren ersten Meilenstein erreicht und die Definition der technischen Anforderungen abgeschlossen. Nun ist die Entwicklung der Software, die den Anforderungen folgt ausgeschrieben. Das Projekt wird voraussichtlich den Zeitplan erfüllen.
  • Fuchs plus
  • Deutsche Wirtschaft soll vor allem 2022 wachsen

Sommerwetter in der Wirtschaft

Die Wetterkarte der Konjunktur zeigt zahlreiche Hochdruckgebiete rund um den Globus. Das gute Wetter wird noch eine Zeitlang anhalten. Unwetter sind nirgends in Sicht.
Zum Seitenanfang