Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Elektromobilität
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Argentinien und Bolivien intensivieren Kooperation

Lithium aus Südamerika

Salzwüste in Argentinien
Salzwüste in Argentinien. © xeni4ka / Getty Images / iStock
Für die Elektrifizierung braucht es vor allem ein Material: Lithium. Bisher stellt sich der Markt als unterversorgt dar. In Südamerika stehen allerdings Firmen in den Startlöchern, die das ändern wollen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Konjunktur-Wolken lichten sich

Chinas Wirtschaft wieder im Aufwärtstrend

Umriss der chinesischen Landkarte, eingefärbt in rot mit gelben Sternen, liegt auf Yuan-Banknoten
China auf der Landkarte. © Stephen Finn / Fotolia
Während in Europa die Konjunktursorgen weiter wachsen, blickt die Wirtschaft im Reich der Mitte recht optimistisch in die Zukunft. Nach starken Zahlen steht einem erfolgreichen 3. Quartal 2022 wenig im Wege. Allerdings bleibt ein Unsicherheitsfaktor weiter bestehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Thematica – Future Mobility

Mitverdienen an den Mobilitäts-Lösungen von morgen

Futuristische Automobile
Futuristische Automobile. © gremlin / Getty Images / iStock
Die Welt ist im Wandel - das trifft besonders auf das Verkehrswesen zu. Elektromobilität, E-Fuels, Wasserstoff, Mikromobilität, autofreie Städte ... auf den Straßen und Schienen ändert sich derzeit einiges. Anleger, die davon profitieren wollen, greifen zu einem passenden Themenfonds.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Erschließung neuer Vorkommen dauert

Lithium steuert auf Versorgungslücke zu

Schild Tanksäule durchgestrichen, Elektromobilität gewünscht
Elektromobilität. © bluedesign / stock.adobe.com
Lithium ist eine elementar wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Batterien. Die Nachfrage wird im Zuge der Elektromobilität spürbar steigen - das Angebot aber nur langsam hinterherkommen. Wie Anleger davon profitieren, erklärt FUCHS-Devisen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Chance für nachhaltig orientierte Anleger und Visionäre

eROCKIT bietet vorbörsliche Zeichnung an

Elektromotorrad von eROCKIT
Elektromotorrad von eROCKIT. © eROCKIT® Systems GmbH
Startups haben in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sich nachhaltige Geldanlagen und hohe Renditepotentiale ergänzen (können). FUCHS-Kapital hat mit eROCKIT ein junges eMobility-Startup kennengelernt, in das Anleger noch vor dem Börsengang investieren können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • EU-Parlament beschließt Verbrennerverbot ab 2035

Abschied von der Technologieoffenheit

Rauchender Auspuff eines Autos
Auspuff an einem Auto. © webmetix.de / stock.adobe.com
Neuzulassungen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren sind ab 2035 Geschichte - so hat es das EU-Parlament beschlossen. Dass die Elektromobilität keineswegs das Allheilmittel für den Klimaschutz ist, lassen die Parlamentarier dabei geflissentlich außer acht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gutes Investitionsumfeld auf der iberischen Halbinsel

Spanien will bei nachhaltiger Mobilität vorfahren

Nachhaltige Mobilität, Grünes Auto
Symbolbild nachhaltige Mobilität. © malp / Fotolia
Madrid will die iberische Infrastruktur kernsanieren - und das modern und nachhaltig. Nachhaltige Mobilität ist ein zentrales Thema der spanischen Regierung. Daraus ergeben sich Chancen für Unternehmen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unabhängigkeit von China für die Elektromobilität angestrebt

Großbritannien setzt auf Seltene Erden

Eine Auto auf dem eine britische Flagge liegt
Eine Auto auf dem eine britische Flagge liegt. © Patrick P. Palej / Fotolia
Seltene Erden sind unabdingbar für die Elektromobilität. Zur Sicherung des eigenen Bedarfs bestimmter Seltener Erden wird nun in UK ein Werk gebaut, das schon Ende 2023 in Betrieb gehen soll.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Tesla braucht schon zu viel Wasser

Wasserverband reduziert Trinkwasserverbrauch

Giga Factory von Tesla in Grünheide
Giga Factory von Tesla in Grünheide. © Patrick Pleul / dpa-Zentralbild / dpa / picture alliance
Seit einigen Wochen rollen Tesla-Fahrzeuge aus der Gigafactory in Grünheide (bei Berlin) vom Band. Und schon lässt der Wasserverband Strausberg die Bombe platzen: Für künftige private Bauherren wird der Trinkwasserverbrauch stark beschränkt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hohe Investitionen in die Rohstoff-Exploration

Russland will Kupfer-Weltmacht werden

Mehrere Kupferrohre in unterschiedlicher Größe
Mehrere Kupferrohre in unterschiedlicher Größe. © magann / stock.adobe.com
Russland ist im Begriff, ein großer Kupfer-Produzent zu werden. Das Land will in wenigen Jahren einer der wichtigsten Kupfer-Lieferanten der Welt sein. Dazu werden große neue Minen eröffnet, in denen noch in diesem Jahr die Förderung starten soll.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die EU hat für sich die Entscheidung gefällt

Batterien: Ökonomie oder Ökologie?

Aufgereihte Batterien in orange-grünem Design
Aufgereihte Batterien in orange-grünem Design. © markus dehlzeit / stock.adobe.com
Batterien sind ein wichtiger Teil für den Aufbau einer Elektro-Infrastruktur – doch ihre ökologische Bilanz ist miserabel. Die EU muss sich darüber einig werden, was ihr wichtiger ist: eine ordentliche Öko-Bilanz oder der rasche Umstieg. Sie hat eine Entscheidung getroffen …
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Telematik-Tarife bieten Unternehmen Einsparmöglichkeiten

Tesla greift KfZ-Versicherer an

Tesla und Elon Musk
Tesla und Elon Musk. © Photoshot / picture alliance
Gute Fahrer können sich ihren Fahrstil belohnen lassen - das geht per Telematik-Versicherungen. Dabei werden Fahrdaten gesammelt und bei entsprechender Performance in Rabatte übersetzt. Ein interessantes Feld für Privathalter und Unternehmen, in dem jetzt auch Tesla mitmischt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China dominiert die Lieferkette für E-Autos

IEA stellt Wachstumserwartungen infrage

Elektro-Auto an einer Ladestation
Elektro-Auto an einer Ladestation. © Wellnhofer Designs / stock.adobe.com
China hat die Dominanz über die Rohstoffe und Lieferketten für E-Autos erreicht. Andere Länder und Hersteller sind in diesem Markt weitgehend von chinesischen Firmen abhängig. Zugleich wächst die Nachfrage nach Stromern global so schnell, dass die Produktion der nötigen Rohstoffe nicht hinterher kommt. Darum stellt die Internationale Energieagentur den Hochlauf des ganzen Segments infrage.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen brauchen neue Geschäftsmodelle

Smartphones sind technisch vorerst ausgereizt

Smartphone in der Hosentasche
Smartphone in der Hosentasche. © [M] Bacho Foto / stock.adobe.com
2007 wurde mit dem iPhone das erste massentaugliche Smartphone vorgestellt. Seitdem hat das Smartphone eine weltweite Erfolgsstory geschrieben. Allmählich ist der Markt aber gesättigt. Das hat Folgen für die Unternehmen der Branche.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Reichweite ausschlaggebend für Vergünstigung

Neue steuerliche Anforderungen für E-Autos

Grünes Stromkabel mit Stecker in Form eines Autos
Grünes Stromkabel mit Stecker in Form eines Autos. © Mipan / Panthermedia
Werden E-Autos als Dienstwagen genutzt, gelten für Unternehmen nun neue gesetzliche Anforderungen für steuerliche Vergünstigungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Viele Spediteure erfüllen das nötige Nutzungsmuster

E-Lkw teilweise schon günstiger als Diesel

Schild Tanksäule durchgestrichen, Elektromobilität gewünscht
Elektromobilität. © bluedesign / stock.adobe.com
Sind E-Lkw heute schon günstiger als Diesel-Lkw? Dieser Frage ist das Fraunhofer-Institut nachgegangen. Die Antwort: Ja, aber nur mit Fördergeld und unter bestimmten Bedingungen. Die allerdings erfüllen sehr viele Spediteure.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kostenloses E-Auto laden kann umsatzsteuerpflichtig sein

Steuern auf verschenkten Lade-Strom

E-Mobil beim laden
E-Mobil beim Laden. (c) Tom-Hanisch/Fotolia
Für den Einzelhandel sind kostenlose E-Ladestationen eine gute Möglichkeit, um Kunden für sich zu begeistern. Schnell auf dem Supermarktparkplatz das Auto laden und gleichzeitig einkaufen und im besten Fall etwas länger im Geschäft verweilen. Doch diese Praxis hat auch steuerliche Tücken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Trends wirken auf die Stadtplanung ein

Städte der Zukunft

Eine Glasfassade wird von der Sonne beschienen
Eine Glasfassade wird von der Sonne beschienen. Copyright: Pexels
Leben heißt Veränderung – und die größten Orte, an denen „Leben“ stattfindet, sind Städte. Zahlreiche Treiber werden dazu führen, dass sich die Stadtplanung grundlegend neu aufstellen wird. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den Industrienationen des Westens und den aufstrebenden Volkswirtschaften im Osten. Klar scheint nur: Es bleibt kein Stein auf dem anderen.
  • FUCHS-Briefe
  • Zukunftsperspektive für ärmstes Land Südamerikas

Bolivien forciert Lithium-Abbau

Flamingos in einem Lithium-See in Bolivien
Flamingos in einem Lithium-See in Bolivien. Quelle: Pixabay, Copyright: mtorrazzina
Bolivien sitzt auf einem Schatz: Lithium. Das unscheinbare Mineral wird in großem Stil für die Batterieherstellung benötigt. Das arme südamerikanische Land sieht darin eine echt Chance - die wird nicht allen schmecken.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Profiteure von der steigenden Rohstoff-Nachfrage

Der Hunger der Wirtschaft stützt Rohstoff-Aktien

Kupferdrähte, Industriemetalle, Kupfer, Wirtschaft, Rohstoffe
Kupferdrähte. Copyright: Pixabay
Der Rohstoff-Hunger der Weltwirtschaft ist im Jahr 2021 mit voller Wucht zurückgekehrt. Ein Ende ist derzeit nicht absehbar, das Wort vom "Superzyklus" macht die Runde. Der Börsenbrief FUCHS-Kapital analysiert, welche Aktien davon besonders profitieren.
Zum Seitenanfang