Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Top-Themen
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Marktüberblick Wasserstoff-Wirtschaft

Der H2-Zug nimmt Fahrt auf

Es gibt jede Menge neuer guter Nachrichten, die auf eine zügige Entwicklung der Wasserstoff-Wirtschaft in der Welt schließen lassen. So haben wir etliche neue Projektankündigungen in der ganzen Welt rund um die Produktion von Wasserstoff bekommen. Außerdem sehen wir spannende technologischer Weiterentwicklungen bei der Elektrolyse und große Planungen für den Ausbau der notwendigen Infrastruktur (Gasleitungen und H2-Tankstellen).
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Leser-Wunschanalyse: BioNTech

BioNTech hofft auf neue Impfstoffe

Der Kurs der BioNTech-Aktie ist deutlich unter Druck gekommen. Noch Ende November notierte BioNTech bei Kursen um 330 Euro. Mittlerweile ist der Titel für weniger als die Hälfte zu haben. Was also tun?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Bekommt die Fed kalte Füße?

Aktien haben ein wachsendes strukturelles Zinsproblem

An den Börsen wird die Diskussion um die Inflation und den Kurs der US-Notenbank hitzig. Einige Händler richten sich inzwischen auf fünf statt drei Zinsschritte nach oben ein. Das wäre eine schwere Hypothek für Aktien, die langsam ein fundamentales Zins-Problem bekommen. Ein klares Signal ist in diesem Zusammenhang der Sprung des Goldpreises.
  • FUCHS-H2
  • Editorial

Mut wird belohnt

Manchmal brauchen Anleger Mut, um Aktien zu kaufen. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Kurse purzeln. Denn es besteht immer das Risiko, zu früh gekauft zu haben. Den Tiefpunkt erwischen Investoren aber ohnehin selten. Darum ist ein großes Bild hilfreich bei der Kaufentscheidung.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Kanzler liegt hier richtig

Ein Plädoyer für die Inbetriebnahme von Nordstream 2

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht Nordstream 2 als privatwirtschaftliches Geschäft an. Und das ist richtig so. Auch und gerade in außen- und sicherheitspolitisch "kalten" Zeiten wie diesen. Warum, erläutert Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber in seinem Kommentar.
  • FUCHS-Briefe
  • Subventionen bremsen Deutschland aus

Mut zur Subventions-Lücke

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Stefan Ziermann. Chefredakteur Verlag Fuchsbriefe
Das Volumen der Subventionen in Deutschland wird immer größer. An immer mehr Stellen greift der Staat mit reichlich Geld in den Markt ein. Er folgt einer falschen Subventions-Logik von Fairness und Gerechtigkeit und bremst zugleich einen schnellere Wandel zu von ihm selbst proklamierten Zielen aus. Wir brauchen mehr denn je Mut zur Subventions-Lücke, meint Stefan Ziermann.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Süßes vom Zuckerhut

Reif für die Trendwende

In den zurückliegenden Jahren wurden Shorties in Emerging Markets gut belohnt. Die absehbar veränderte Geldpolitik der USA werfen ihre Schatten voraus. Die Entwicklung der Inflation und der Zinspolitik in den Emerging Markets rückt damit ebenfalls in den Blickpunkt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wie weit kann das noch gehen?

Schweizer Franken wird immer stärker

Der Schweizer Franken hat im vergangenen Jahr enorm an Stärke gewonnen. Zum Euro läuft er schnurgerade in Richtung Parität. Wird er sie erreichen? Die Entscheidung darüber könnte am Montag in Rom fallen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Globale Zinsen

Es geht überall nach oben

Anleihen hatten jahrelang den Ruf statt einem risikolosen Zins nur noch ein zinsloses Risiko zu bieten. Doch langsam kehren die Märkte zurück zu alter Normalität. Damit lohnt es sich für Anleger wieder, über dieses Anlageklasse im Portfolio nachzudenken. Insbesondere, wenn sie mit Fremdwährungen kombiniert wird. FUCHS-DEVISEN bieten hier regelmäßig Anregungen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Änderungen bei der Betriebsratswahl

Neuerungen im Wahlverfahren im Überblick

Ab dem 1. März und bis zum 31. Mai wählen die Arbeitnehmer in den Betrieben ihre Interessenvertretung. Diese Betriebsratswahlen sind alle vier Jahre fällig - und diesmal gibt es einige Neuerungen. Die machen auch den Arbeitgebern das Leben leichter.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kräftig zur Kasse gebeten

DSGVO-Bußgelder knacken Rekordmarke

Jedes Unternehmen kennt das lästige Thema DSGVO. Die EU-Datenschutzverordnung ist für viele eine unangenehme bürokratische Pflicht. Doch wer ihr nicht nachkommt, kann schnell zur Kasse gebeten werden. Vor allem für zwei Unternehmen war 2021 ein rabenschwarzes DSGVO-Jahr.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht bremst Otto-Versand aus

Keine pauschalen Mahngebühren

Mahngebühren sind notwendig und machen Arbeit, aber ganz so einfach, wie der Otto-Versand es macht, geht es dann doch nicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gaskraftwerke als Fundament der Wasserstoff-Wirtschaft

Erdgas-Dekade voraus

In den kommenden Jahren müssen viele neue Gaskraftwerke gebaut werden. Sie sind zwingend nötig, um die Energieversorgung zu stabilisieren. Zudem ist der Ausbau der Gaskraftwerke ein Teil des Fundaments für die angestrebte Wasserstoff-Wirtschaft.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen kehren Hongkong den Rücken

China schwächt Hongkong

Die extremen Einreisebeschränkungen für Hongkong führen inzwischen dazu, dass immer mehr Unternehmen aus dem Ausland Hongkong nicht mehr als regionalen Hauptsitz nutzen. Viele Geschäftsreisende sind außerhalb gestrandet. Wer Weihnachten ausgeflogen ist, kam bisher meist nicht wieder rein.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Omikron ist ein Gamechanger

Rückzugsgefechte der Politik beim Corona-Exit

Die Omikron-Variante macht Corona zu einer Endemie. Das zwingt auch die Politik dazu, ihre Maßnahmen anzupassen. Viele Einzelentwicklungen zeigen, dass die deutsche Regierung nur noch Rückzugsgefechte kämpft. Ihr Ziel: Beim Exit aus ihrer Corona-Politik das Gesicht zu wahren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • FuelCell Energy

Rechtsstreit mit POSCO einvernehmlich beendet

Bei Fuelcell sehen wir momentan Licht und Schatten. Einerseits ist ein lange geführter Rechtsstreit endlich beendet. Das verschafft dem Unternehmen Luft für neue Aktivitäten. Aber die aktuellen Unternehmenszahlen sehen eher trübe aus. Woher kommt neuer Schwung?
  • FUCHS-H2
  • Basis und Systematig unserer Analysen

Die FUCHS-Analyse-Methodik

Jeder Analyst ist bei der Beobachtung einer Branche auf gute Kontakte angewiesen. Ganz sicher hat auch jeder Analyst gewisse Vorlieben für bestimmte Aktien oder Unternehmen. Ganz wesentlich sind aber die Informationsquellen, die die wichtigste Basis zur Bewertung von Unternehmen ist. Wir erklären Ihnen, wie wir in unseren Research vorgehen und wovon wir uns bei der Bewertung der Aktien leiten lassen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • FUCHS-H2-Depot: Januar 2022

Nachkaufen im Abwärtsschwung

Die Wasserstoff-Aktien stehen teilweise massiv unter Druck. Wir hatten vorigen Monat schon kräftig aufgestockt. Jetzt legen wir erneut nach.
  • FUCHS-Briefe
  • Online-Präsentation am 27.01.2022 um 11 Uhr

Ergebnisse im Performance-Projekt V

Will der vermögende Privatier heute sein Geld anlegen, hat er die Wahl. Soll er es selbst in die Hand nehmen, ganz kostengünstig mit wenigen ETFs oder soll er sich an einen professionellen Vermögensverwalter wenden? Wer performt besser? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz geht genau dieser Frage nach und stößt dabei auf höchst interessante Erkenntnisse.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • TOPS 2022: Brandschutzmauer ums Vermögen

BW-Bank wieder im Gold-Modus

BW-Bank in Stuttgart
BW-Bank in Stuttgart. Copyright: BW-Bank
Im Stiftungsbereich hat die BW Bank bereits einen klangvollen Namen. Im Private Banking waren die Württemberger in den letzten Jahren etwas abgetaucht. In diesem Jahr haben sie gezeigt, dass sie beides können – für den institutionellen und den Privat-Kunden gleichermaßen eine gute Adresse darzustellen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Professional
  • TOPS 2022: Brandschutzmauer fürs Vermögen

Bank Gutmann wieder in der Spitzengruppe

Bank Gutmann
Bank Gutmann in Wien. Copyright: Bank Gutmann
Die Bank Gutmann liefert beständig eine gute bis sehr gute Private Banking-Leistung. Dies geht aus dem vierten Platz der Ewigen Bestenliste hervor. Wenn es auch im letzten Jahr einen kleinen Ausrutscher gab, so zeigen die Österreicher dieses Jahr erneut, warum sie zu den Besten im deutschsprachigen Raum zählen.
Zum Seitenanfang