Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
982
Fiskus greift auch in Übersee zu

Rentensteuer im Ausland

Gesetzliche Rentenzahlungen aus Deutschland, die in Kanada ausgezahlt werden, müssen Sie versteuern. Das sieht das Doppelbesteuerungsabkommen zu Recht vor.

Deutsche gesetzliche Rentenzahlungen in Kanada unterliegen der Besteuerung in Deutschland. Wer nach dem Arbeitsleben nach Kanada auswandert und sich die Rente dorthin auszahlen lässt, wird vom deutschen Fiskus nicht verschont. Der Bundesfinanzhof (Urteil vom 20. 12. 2017, Az. I R 9/16) teilt diese von der deutschen Finanzverwaltung vertretene Ansicht.

Grundlage dafür ist das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Kanada. Dazu gehört auch das hierzu ergangene Protokoll. Nach Kanada ausgezahlte Altersrenten aus der deutschen gesetzlichen Sozialversicherung dürfen demnach zulässigerweise in Deutschland besteuert werden.

Fazit:

Prüfen Sie vor Auswanderungen grundsätzlich, ob es Doppelbesteuerungsabkommen auch in Bezug auf die gesetzliche Rente gibt. Die ausländischen Finanzämter melden Zahlungen an deutsche Bürger an das Bundeszentralamt.

Hinweis:

Privat gezahlte Renten wie Riester sind bekanntlich ebenfalls zu besteuern. Renten in der EU sind in der Regel nicht betroffen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Gemeinnützigkeit politischer Vereine

Attac ist nicht gemeinnützig

Nicht nur der DIHK hat von den Gerichten einen politischen Maulkorb verpasst bekommen. Jetzt reiten die Richter auch ihre Attacke gegen Attac ins Ziel. Organisation vertritt Ziele, die nicht in den gemeinnützigen Zweck der politischen Bildung eingebettet sind.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
  • Fuchs plus
  • Hinweise zum Verwendungszweck gehören auf die Verpackung

Produktinformationen gehören auf die Verpackung

Es geht um die Gesundheit. Deshalb dürfen kosmetische Mittel diese auf keinen Fall gefährden. Das ist das Hauptziel der EU-Kosmetikverordnung. Es geht dabei auch um die richtige Anwendung. Deshalb sind eindeutige und lesbare Deklarationen wichtig. Aber dürfen die Informationen nur in einem Firmenkatalog des Herstellers und nicht auf der Verpackung des Produkts stehen? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) macht dazu eine klare Ansage.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gemeinnützigkeit politischer Vereine

Attac ist nicht gemeinnützig

Nicht nur der DIHK hat von den Gerichten einen politischen Maulkorb verpasst bekommen. Jetzt reiten die Richter auch ihre Attacke gegen Attac ins Ziel. Organisation vertritt Ziele, die nicht in den gemeinnützigen Zweck der politischen Bildung eingebettet sind.
  • Fuchs plus
  • Es geht um politische Opportunitäten, nicht die DNA der CDU

Schattenboxen um die Schuldenbremse

Welch ein Aufschrei! Der Kanzleramtsminister redet davon, die im Grundgesetz verankerte Schudenbremse wieder abzuschaffen. Das war ebenso ehrlich wie unnötig. Denn sie ist längst dauerhaft gelockert und wird auf lange Zeit auch nicht mehr angezogen.
  • Fuchs plus
  • Hollands Notenbankgouverneuer wird deutlich

Die EZB erklärt der Fed den Währungskrieg

Wenn der Eurokurs steigt, werden waren aus dem Ausland billiger. Das Preisniveau der Einfuhren sinkt. Eigentlich eine schöne Sache. Aber nicht für die EZB. Für sie ist es Grund für eine Kriegserklärung Richtung USA.
Zum Seitenanfang