Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1768
Mittelstand meidet disruptive Prozesse

Unternehmen gehen Digitalisierung strategisch (anders) an

Deutsche Unternehmen kooperieren eng beim Thema Digitalisierung. Copyright: Picture Alliance
Deutsche Unternehmen „ticken" bei der Digitalisierung anders als US-Unternehmen. Das zeigt eine Umfrage der Hypovereinsbank. Danach verschlafen deutsche KMU die Digitalisierung nicht. Sie gehen diese nur mit anderen Tugenden an.

Der Mittelstand geht die Digitalisierung (Industrie 4.0) in kleinen Schritten aber nach Plan an. Das zeigen diverse Untersuchungen in deutschen KMU. Diese verfallen angesichts des dynamischen Wandels nicht in Hektik, sondern bleiben auf ihrer strategisch vorgegebenen Spur.

Im Gegensatz zum Silicon Valley setzen KMU in Deutschland auf einen stetigen Wandel statt revolutionärer großer Würfe. Man geht bei der Digitalisierung in wohl dosierten kleinen Schritten voran, die aufeinander aufbauen. Disruptive Prozesse, bei denen z. B. Geschäftsmodelle schnell und grundsätzlich verändert werden, werden bewusst vermieden, um Risiken klein zu halten.

Zur strategischen Vorgehensweise gehört eine relativ hohe Kooperationsrate. Mehr als die Hälfte aller Unternehmen suchen gezielt die Zusammenarbeit mit Start-ups. Doch kaum ein Unternehmen erwartet davon Quantensprünge bei neuen Produkten oder Services. Die Erfolge sollen sich langfristig einstellen. Übrigens: Noch fast jede zweite Innovation kommt aus den Unternehmen selbst (F&E).

Fazit: Die immer wieder vorgebrachte Warnung, der Mittelstand verschlafe den Wandel, scheint deutlich übertrieben. Deutsche KMU haben eine andere „DNA" als z. B. US-Unternehmen. Sie treiben Innovationen langfristig und strategisch voran.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neue Förderung für Forschung und Entwicklung

Nehmen Sie die Forschungsförderung mit

Unternehmen, die Forschung und Entwicklung betreiben, sollten an die Forschungsförderung denken. Seit letztem Jahr können alle forschenden Unternehmen - vom Einzelunternehmer bis zum Großunternehmen - eine Forschungsförderung beantragen, mit der ein Viertel der Personalkosten in F und E zurückerstattet werden.
  • Irreführende Werbung

Nicht immer dürften Online-Shops mit Sternen werden

Online-Shops werben gern mit Qualitäts-Sternen für ihre Produkte. Aber dürfen sie das auch, wenn es noch gar keine Kundenbewertungen gegeben hat? Diese Frage musste das Landgericht Berlin klären.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Metaverse-Profiteure

Pioniere des Metaverse-Aufbaus

Das Internet startet in die dritte Generation. Das Web 3.0 wird eine komplexe virtuelle Welt mit völlig neuen Anwendungen und Möglichkeiten werden. Das bringt auch Anlegern neue Chancen. Doch welche Unternehmen profitieren von der Entwicklung und den Möglichkeiten des Metaverse?
Zum Seitenanfang