Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1170
Preisausbruch in Kürze wahrscheinlich

Zucker im Dreieck

Die charttechnische Dreiecksformation bei Zucker spitzt sich zu. Copyright: Pixabay
Das charttechnische Bild beim Zuckerkurs sieht nur auf den ersten Blick langweilig aus. Doch es handelt sich um die Ruhe vor dem Sturm. Ein Sturm, vor dem sich Anleger nicht fürchten müssen.

Mit der Ruhe beim Zuckerpreis dürfte es bald vorbei sein. Zwar bewegt sich der Zuckerpreis seit knapp zwei Monaten in einem engen Preisband. Seit Mitte März schwanken die Zuckernotierungen an den US-Warenterminbörsen in einem engen Preiskorridor zwischen 12,50 US-Cent und 13 US-Cent je Pfund.

In der charttechnischen Betrachtung zeichnet sich immer deutlicher das Bild eines symmetrischen Dreiecks ab. Inzwischen laufen die Zuckernotierungen immer klarer in die Spitze dieses Dreiecks hinein. Ein Ausbruch aus dem Dreieck zieht aus technischer Sicht eine dynamische Richtungsentscheidung nach sich.

Starke Produktionsrückgänge

Fundamental deutet vieles auf einen Ausbruch auf der Oberseite hin. Denn die Zuckerproduktion im weltweit wichtigsten Zuckeranbauland Brasilien geht derzeit immer weiter zurück. Laut der brasilianischen Prognosebehörde Conab lag die Verarbeitung in der Erntesaison 2018/19 bei rund 620,4 Mio. t.

Die Zuckerproduktion ist auf 29 Mio. t gesunken. Noch in der Vorsaison waren immerhin 37,86 Mio. t Zucker produziert worden waren.

Doch nicht nur die geringere Menge an Zuckerrohr trägt zur fallenden Produktion bei. Viele Zuckermühlen bevorzugen aus preislichen Gründen die Herstellung von Ethanol aus Zuckerrohr. Diese stieg im letzten Jahr um knapp 22% auf 33,1 Mrd. l. So kommt schließlich weniger Zucker auf den Weltmarkt. Das dürfte auf mittlere Sicht die Preise treiben.

Fazit: Beim Zuckerpreis steht eine Richtungsentscheidung kurz bevor. Ein Ausbruch aus dem Dreieck auf der Oberseite sollte den Preis bis mindestens an das November-Hoch bei rund 14,20 US-Cent je Pfund führen. Wird das Dreieck nach unten aufgelöst, liegt die nächste Unterstützung erst im Bereich um 11 US-Cent je Pfund Zucker.

Empfehlung: Mittelfristig orientierte Anleger setzen mit einem ungehebelten Zucker-ETC (hier als Beispiel mit der ISIN: DE 000 A0K RJ8 5) auf einen Preisanstieg.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Invaliditätsrente muss gezahlt werden

Kein Stopp durch befristete Erwerbsminderungsrente

Invaliditätsrente muss gezahlt werden. Copyright: Pixabay
Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, erhält eine gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (bAV) durch den Arbeitgeber kann auch in diesen Fall die Rente aufstocken. Strittig war bisher, ob ein Betrieb auch dann zahlen muss, wenn die gesetzliche Rentenversicherung die Zahlung auf drei Jahre befristet. Das wurde jetzt geklärt.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Tokai Carbon abgeben

Methode Electronics verkaufen. Copyright: Pexels
Die Börse in Japan tickt langsam nach unten und dürfte noch kräftiger korrigieren. Unser Wert Tokai Carbon läuft parallel abwärts und hat auch den Finanzoo-Score für Verkäufe erreicht. Wir handeln.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 30.7. bis 5.8.21

In ruhigen Bahnen

Wochentendenzen vom 30.7. bis 5.8.21. Copyright: Pexels
Auf Wochensicht fahren die Forex-Märkte vielfach in recht ruhigen Bahnen. Der Euro dreht gegenüber dem Dollar zwar ein wenig auf, das ist aber nur vormaliger Abwärtsschwung, der an einem wichtigen Widerstand umgelenkt wurde.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Fed-Entscheidung stützt Kryptowährungen

Bitcoin und Co. im Gleichschritt aufwärts

Bitcoin und Co. im Gleichschritt aufwärts. Copyright: Pexels
Die Kryptowährungen sind in Bewegung. Nachdem der Bitcoin infolge chinesischer Regularien im Mai um 50% eingebrochen ist, ziehen die Kurse allmählich aufwärts. Ist das der Anlauf auf neue Hochs?
  • Fuchs plus
  • Licht mieten, Geld und C02 sparen

Beleuchtung clever mieten

Intelligente, energieeffiziente und CO2-sparende Beleuchtungsmodernisierung hat als Mietmodell zahlreiche Vorteile. LED-Beleuchtung senkt messbar die Kosten und verringert den Unterhaltsaufwand. Mieter schonen das Kapital und sind immer auf dem aktuellsten Stand der Lichttechnik.
  • Fuchs plus
  • Fed und EZB suchen ihren Kurs

Märkte zaudern wegen geldpolitischer Wende

Fed und EZB suchen ihren Kurs. Copyright: Picture Alliance
Die Notenbanken zögern ihre geldpolitischen Wenden hinaus und die Inflation zieht weiter an. Die Unsicherheit über die Zinspolitik lässt die Finanzmärkte gerade fast ruhig und abwartend verharren. Im großen und ganzen läuft alles noch in ruhigen Bahnen. Aber im kleinen deuten sich eben doch größere Veränderungen an.
Zum Seitenanfang