Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
984
Weltweit werden die Notenbanken aktiv

Die Folgen der Trumpschen Politik

Weltweit kühlt die Konjunktur durch den handelskrieg ab. Copyright: Pixabay
Der Handelskrieg hinterlässt seine Spuren im globalen Wirtschaftsgefüge. Die weltweite Konjunktur kühlt ab. Das ruft die Notenbanken auf den Plan. Diese wollen gegensteuern; die Warnleuchten blinken jedoch schon bedrohlich.

Im asiatisch-pazifischen Raum gab es eine ganze Reihe von Zinssenkungen. Die Notenbanken von Indien, Thailand, Hongkong, Neuseeland und den Philippinen haben die Leitzinsen zurückgenommen.

Die Notenbanken sehen sich gezwungen, die Konjunktur zu stützen und Finanzmarktrisiken abzufedern. Zudem betreiben die Schweizer erneut eine quantitative Lockerung durch Interventionen am Devisenmarkt und die EZB plant ebenfalls weitere Lockerungen. Zugleich fordert US-Präsident Donald Trump immer offensiver weitere Zinssenkungen von der Fed.

Ursache ist der von der US-Regierung losgetretene Handelskrieg. Der Zollkonflikt zwischen den beiden weltweit größten Volkswirtschaften USA und China bremst den Welthandel inzwischen spürbar und destabilisiert das globale Währungssystem. Daher soll die Exportschwäche durch Binnennachfrage kompensiert werden. Das in Umfragen erfasste subjektive Rezessionsrisiko ist unterdessen stark gestiegen. Das gilt vor allem für die USA und UK, während die Eurozone und China als stabiler angesehen werden. Die Abwanderung der Investoren in die sicheren Häfen kann schnell zum Ausfall eines schwächeren Schuldners führen und damit gefährliche Kettenreaktionen auslösen.

Fazit: Das Risiko steigt. Daher sollten Risiken reduziert und Sicherheitspolster geschaffen werden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
  • Fuchs plus
  • Preisdruck am Kunstmarkt

Nachfrage nach bestimmten Segmenten stirbt aus

Das tägliche Auf und Ab der Preise verstellt den Blick auf langfristige Trends am Kunstmarkt. Wir treten darum einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf die langfristigen Preistrends.
  • Fuchs plus
  • Weberbank Actiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifizierung

Hier wird Klartext geredet

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Mit den Anlageideen der Weberbank bekommt die Deutsche Kinderhospiz Stiftung ein Werk, dass man schon nach wenigen Minuten beiseite legen könnte. Wie das gemeint ist? Weiterlesen lohnt sich!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Commerzbank Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Zu viele offene Fragen

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Stiftung 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als "Konzern im Dauerkrisenmodus" hat die ARD unlängst die Commerzbank bezeichnet. Kein Kompliment eben. Wirkt sich dieser schwierige Dauerzustand auf die Leistungen der Bank aus? Zwar ist eine Anlageidee für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung nicht der Nabel der Welt. Dennoch darf man darauf besonders gespannt sein.
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
  • Fuchs plus
  • Stillstand bei den Oldtimer-Preisen

Ferrari und Porsche interessant

In der Corona-Krise bleiben die Oldtimer-Enthusiasten vielfach unter sich. Das zeigt sich in der Preisentwicklung der Klassiker. Nur wenige Marken wecken die Neugier der Fans.
Zum Seitenanfang