Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
900
Neulinge unter den Emittenten von Emerging Market Anleihen

Die Golfstaaten müssen Kapital importieren

Der schwächer gewordene Ölpreis mausert sich zum Problem für die ölproduzierenden Staaten rund um den Persischen Golf. Um frisches Kapital zu generieren, drängen diese nun mit Anleihen auf den Markt.

Es gibt Neulinge unter den Emittenten von Emerging Market Anleihen. Die Golfstaaten kommen auf den Markt. Zuletzt waren die Saudis dran. Sie sammelten mit zwei Tranchen zusammen 8 Mrd. Dollar ein.

Dahinter steht ein Geflecht von Problemen der Region. Offensichtlich ist die fiskalische Schlagseite im Gefolge des schwächeren Ölpreises. Daher gibt das Ölgeschäft nicht mehr genug her, um das hohe Niveau der staatlichen Leistungen und Transfers abzudecken. Aber gerade in den konservativen Golfstaaten sind damit unmittelbar auch Fragen der politischen Loyalität und Stabilität verbunden. Harte Schnitte in die Ausgaben sind eine riskante Angelegenheit. Zu diesem kurzfristigen Problem kommt die längerfristige Planung für eine Zukunft nach dem Öl hinzu. Es müssen erhebliche Investitionen finanziert werden.

Zinsumschwung macht auch den Golfstaaten zu schaffen

Dubai und der Bahrain zeigen zudem, dass die Golfstaaten die gleichen Krisenmuster aufweisen wie andere Emerging Markets. Das Ölgeschäft Bahrains stagniert seit einigen Jahren. Nur der vom Öl unabhängige Teil des BIP wächst nennenswert. Folge: Das Staatsdefizit stieg 2015/16 auf 13% vom BIP an und wird derzeit mit Mühe auf etwa 5% zurück gefahren. Bahrain musste durch ein Paket der Golf-Staaten gerettet werden. Die Dollar-Anleihen des Königreichs sind mit BB als spekulativ geratet. In Oman zeichnet sich vergleichbares ab. Zudem zeigen die Leistungsbilanzen Omans, Bahrains und Saudi-Arabiens trotz der Ölförderung schon seit einigen Jahren langsam wachsende Defizite. Die Ölstaaten müssen Kapital importieren.

In diesem Zusammenhang ist auch der IPO der saudischen Ölfirma Aramco zu sehen: Die Saudis verkaufen Teile des Tafelsilbers. Damit entstehen interessante Angebote für Anleger, die aber wohl auch wieder dubiose Adressen anlocken werden (Stichwort Immobilien-Blase Dubai).

Fazit: Kurzfristig sind saudische Dollar-Anleihen attraktiv (z. B. XS 150 867 533 4). Das Papier hat eine Rendite von 3,6%. Die Saudis bieten mittlerweile ein umfangreicheres Spektrum an Laufzeiten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
  • Fuchs plus
  • Kosten für den Steuerzahler wie in der Subprime-Krise

US-Studentenkredite werden zum Milliardengrab

Ein (weitgehend) kostenfreies Studium – abgesehen von den Lebenshaltungskosten – wie in Deutschland gibt es nur in wenigen Ländern weltweit. In den USA ist das nicht der Fall. Dort müssen Studenten eine Anleihe auf ihren künftiges Beruf und Einkommen aufnehmen. Der Staat unterstützt zwar Studentenkredite mit einem Programm. Doch die Kosten dafür scheinen aus dem Ruder zu laufen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Sigma Bank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut betreut und allzu versorgt

Wie schlägts sich die Sigma Bank im Markttest Nachhaltigkeit Tops 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Homepage der Sigma Bank verrät nicht viel über nachhaltiges Investieren. Positiv fällt dem Kunden jedoch sofort auf, wie knapp und klar die Liechtensteiner Privatbank ihren Beratungsprozess "in fünf Schritten" darstellt: angefangen mit dem Strategiegespräch, der Erfassung des Risikoprofils, der Festlegung einer strategischen Portfolio-Strukturierung, der Bereitschaft, in Form einer taktischen Strukturierung kurzfristig davon abzuweichen und der ständigen Überprüfung des Anlageerfolgs.
  • Im Fokus: Wasseraufbereitung

Renditequelle für Investoren

Im Fokus: Wasser-Aktien. Copyright: Pixabay
Jeder dritte Mensch auf der Welt hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Das sind über 2,2 Mrd. Menschen - und für Unternehmen im Sektor Wasserversorgung und -Aufbereitung ein riesiger Markt. Das bietet auch für Anleger langfristige Chancen.
  • Fuchs plus
  • Wenn der Einkommensbescheid auf sich warten lässt ...

Warum vorauseilender Gehorsam nachteilig ist

Die Verjährungsfrist für Steuerhinterziehung beträgt laut der Abgabenordnung 10 Jahre. Soweit so gut, doch es gibt Konstellationen, bei denen sich die Frist weiter ausdehnen kann. Über eine dieser Konstellationen schaffte der BFH jüngst Rechtsklarheit.
Zum Seitenanfang