Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Emerging Markets
  • FUCHS-Devisen
  • Internationale Geldströme

Nicht alle Emerging Markets gewinnen

Die Corona-Rezession wird die Leistungsbilanzdefizite in vielen Schwellenländern drastisch verringern. Das mindert deren äußeren Finanzierungsbedarf und damit ihre Verwundbarkeit.Doch längst nicht alle Länder sind in der gleichen günstigen Position.
  • FUCHS-Devisen
  • Kapitalzuflüsse in Emerging Markets steigen

Der Druck lässt nach

Asean, Asien, Flaggen, Wirtschaft, Freihandel, Emerging Markets
Den Emerging Markets fließt wieder mehr Kapital zu. Copyright: Pixabay
Die Zuflüsse in die Emerging Markets sind wieder insgesamt im positiven Bereich nachdem es im 1. Quartal einen Schock mit Abflüssen von 51 Mrd. Dollar gegeben hatte. Erst im Juli konnten die Abflüsse kompensiert werden. Damit dreht sich der Trend wieder zugunsten der EmMas.
  • FUCHS-Devisen
  • Südostasiens Aufholprozess

Im chinesischen Geleitzug

Die ASEAN-Staaten haben die Corona-Krise bislang nicht voll bewältigt. Sie werden aber Dank der Nachfrage aus China bald wieder ins Laufen kommen. Damit bleibt die Staatengemeinschaft eines der attraktivsten Ziele im Universum der Emergiung der Emerging Markets.
  • FUCHS-Devisen
  • Lektion aus der Finanzkrise gelernt

Investitionen in Emerging Markets abgesichert

Ein wichtiger Brandbeschleuniger der Krise 2008/9 war der Zusammenbruch der Handelsfinanzierung. Ähnliches deutete sich in diesem Frühjahr an. Aber diesmal scheinen die internationalen Organisationen schnell und effektiv zu handeln.
  • FUCHS-Devisen
  • Globaler "Halbzeit-Ausblick" des IWF

Auf schlimm folgt schlimmer

Rezession, Corona, Börse
Der IWF hat den Ausblick für die weltweite Konjunkturentwicklung nach unten revidiert. Copyright: Picture Alliance
Der IWF hat seine globale Prognose weiter nach unten revidiert. Demnach wird es die etablierten Industrieländer besonders hart treffen. Sie werden erst zur Jahreswende 2021/22 den Stand von Anfang 2019 wieder erreichen.
  • FUCHS-Devisen
  • Emerging Markets erholen sich schneller

Krisenschutz durch Armut

In den aktuellen Prognosen zeigt sich ein scheinabres Paradox: Ein niedriger Entwicklungsstand, also Armut, dämpft den negativen Einfluss der Corona-Krise deutlich. Dieses Muster findet sich in den neuen Vorhersagen sowohl des IWF als auch der EBRD.
  • FUCHS-Devisen
  • Investieren in die Emerging Markets

Profitieren von der G3-Geldpolitik

Der "Sudden stopp" hatte den Währungen der Emerging Markets übel mitgespielt. Jetzt haben sich die Ströme erneut gedreht – zugunsten des Südens. Ursache dürften die neuen QE-Programme sein.
  • FUCHS-Devisen
  • IWF-Ausblick sieht globale Rezession

Tiefer Einbruch

Rezession, Corona, Börse
Der IWF prognostiziert eine globale Rezession. Copyright: Picture Alliance
Der neue IWF-Ausblick erwartet für das laufende Jahr eine globale Rezession. Besonders hart getroffen werden die etablierten Industrieländer. Lediglich für eine Region erwartet der Währunsgfonds positives Wachstum.
  • FUCHS-Devisen
  • Irrationale Übertreibungen

Das Corona-Gespenst erschreckt die Finanzmärkte

Auf und Ab an den Finanzmärkten, Chart, Grafik, Mann, Börse
Nach dem steilen Corona-Abfall, erwarten Analysten wieder eine Erholung. Gerade in den Emerging Markets fallen diese Bewegung heftig aus. Copyright: Pixabay
Die globalen Finanzmärkte neigen mal wieder zur Panik. Die Furcht vor dem Corona-Virus lässt die Kurse einbrechen. Das wäre nur gerechtfertigt, wenn ein dauerhafter Effekt zu erwarten wäre. Genau das erscheint zweifelhaft.
  • FUCHS-Devisen
  • Tilgungstermin verschoben

Argentinien steuert auf den nächsten Default zu

Argentiniens Präsident Alberto Fernandez
Ein weiterer Default wurde schon vor Antritt der neuen linken Regierung unter Präsident Fernandez erwartet. Der kommt nun. Argentiniens Regierung erklärt sich faktisch für zahlungsunfähig. Copyright: picture Alliance
Ein weiterer Default wurde schon vor Antritt der neuen linken Regierung unter Präsident Fernandez erwartet. Der kommt nun. Argentiniens Regierung erklärt sich faktisch für zahlungsunfähig.
  • FUCHS-Devisen
  • Chancen mit Anleihen

Alternativen im Anlagenotstand

Russland wird heftig umweht
Russland und Indonesien konnten einen Großteil ihrer Zuflüsse in heimischer Währung aufnehmen und damit die Währungsrisiken vermeiden.
Anleger die heutzutage Rendite erwirtschaften wollen, müssen noch stärker als früher bereit sein, dafür ins Risiko zu gehen. Deutsche Staatsanleihen mit einer 10-jährigen Laufzeit werfen aktuell negative Renditen ab. Wer dennoch auf die Assetklasse Anleihe setzen möchte, der sollte seinen Blick über die Emerging Markets schweifen lassen.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: JPMorgan Fund – Pacific Equity A (dist) - USD

Bewährtes Investment in die Wachstumsregion Asia-Pazifik

Abeits der heimischen Pfade finden Anleger oft lukrative und renditestarke Märkte. Recherche und Titelauswahl sind für den privaten Investor jedoch kein leichtes Unterfangen. Hier können Fonds Abhilfe schaffen. Vor allem wenn sie erprobt erfolgreich sind, so wie der JPMorgan Fund – Pacific Equity. 
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: BlackRock Emerging Markets Equity Strategies

Chancen des Aufschwungs nutzen

Auch 2020 kommen Anleger die an den Finanzmärkten verdienen möchten, nicht an Aktien vorbei. Im Gegenteil; die Suche wird eher kniffeliger. Abseits der heimischen Pfade bleiben lukrative Titel oft ungesehen. Gerade in den Emerging Markets lassen sich jedoch noch spannende Aktien finden. Die Experten von BlackRock haben einen Fonds aufgelegt, der sich genau darauf spezialisert hat.
  • FUCHS-Kapital
  • Wie entwickelt sich 2020 der Aktienmarkt?

Ungebrochen alternativlos

Wer im aktuellen Marktumfeld Rendite erzielen möchte, kommt an Aktien nicht vorbei – diese Faustregel setzt sich auch 2020 fort. Doch leichter wird es auf keinen Fall. Wir erklären, worauf Anleger bei der Titelwahl achten müssen.
  • FUCHS-Devisen
  • Vor allem Lateinamerika emittiert mehr

Schwellenländer steigern Volumen an Hartwährungsanleihen kräftig

3D-Modell Weltkugel
Anleger suchen verstärkt ihr Glück in den Emerging Markets. Copyright: Pixabay
Die Schwellenländer (Emerging Markets) haben ihr Volumen an Hartwährungsanleihen in den vergangenen zehn Jahren kräftig heraufgefahren. Doch regional verteilen sich die Anteile sehr unterschiedlich. Ein Region macht dabei Sorge.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik in Industrieländern verschafft neue Spielräume

Emerging Markets werden wieder attraktiv

Die Schwellenländer haben deutlich unter der Straffung der Zinspolitik insbesondere in den USA gelitten. Geld floss in den Dollar. Doch der Wind hat sich gedreht. Daraus ergeben sich Chancen für Anleger. Wir sagen, wo.
  • FUCHS-Devisen
  • Änderung der Zinspolitik ändert Aussichten

Schub für die Emerging Markets

Die neue Zinsprojektion der Fed liefert vor allem den ASEAN-Staaten neue Impulse
Die neue Zinsprojektion der Fed liefert vor allem den ASEAN-Staaten neue Impulse. Copyright: Pixabay
Die Emerging Markets haben durch den Kurswechsel der Geldpolitik - insbesondere der USA - einen Schub erhalten. Vor allem eine Region eignet sich nun für Anleger. Aber es gibt perspektivisch einen sehr wichtigen Aspekt zu beachten.
  • FUCHS-Devisen
  • Militärregierung hat die Lage stabilisiert

Thailand ist ein interessantes Investmentziel

Thailand ist ein lohnendes Investmentziel
Thailand ist ein lohnendes Investmentziel. Copyright: Pixabay
Thailand lebt auf. Nach einer längeren schwierigen Phase in dem vom Militär regierten Land, geht es jetzt aufwärts. Dabei profitiert das Land nicht nur von größerer innerer Stabilität, sondern auch von einigen externen Faktoren.
  • FUCHS-Devisen
  • Neulinge unter den Emittenten von Emerging Market Anleihen

Die Golfstaaten müssen Kapital importieren

Der schwächer gewordene Ölpreis mausert sich zum Problem für die ölproduzierenden Staaten rund um den Persischen Golf. Um frisches Kapital zu generieren, drängen diese nun mit Anleihen auf den Markt.
  • FUCHS-Devisen
  • Die türkische Wirtschaft vor dem Turn-around

Die türkische Notenbank fährt einen klaren Stabilisierungskurs

Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt
Die türkische Lira ist an ihrem Tiefpunkt angelangt. Copyright: Pixabay
Die türkische Notenbank verordnet der heimischen Wirtschaft eine kleine Roßkur. Sie hält den Realzins hoch. Obwohl viele Indikatoren nach unten zeigen, ergeben sich Chancen für Investoren. Dafür ist eine andere Beobachtung ausschlaggebend.
Zum Seitenanfang