Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1127
Die Meinung der Anderen

Ringen um die Euro-Dollar-Parität

Die wichtigsten Banken Deutschlands sind sich einig: 2016 könnte die Euro-Dollar-Parität die Finanzmärkte in Atem halten.
Das Thema Parität Dollar-Euro (1:1) kommt 2016 wieder auf die Tagesordnung. So sehen es jedenfalls die Zins- und Devisenprognostiker wichtiger Banken. Der Durchschnitt ihrer Prognosen liegt bei 1,058 Dollar/Euro auf 3 Monate gesehen und bei 1,028 per Jahresende 2016. Somit kommt die Parität 2016 offenbar dann doch noch nicht. Goldman Sachs und Deutsche Bank sehen den Kurs des Euro auf längere Sicht noch unter einem Dollar. Der Konsens lautet also: Der Greenback legt zu. Der Anstieg soll aber eher moderat erfolgen. Die Wahrscheinlichkeit für ein 1:1 der Währungen ist für beide Häuser im letzten Monat eher gesunken. Treiber des Dollar-Anstiegs sind eindeutig die Zinsen. Für die USA sehen die Prognostiker einen Anstieg voraus. Die Mittelwerte der Prognosen ergeben, dass der Geldmarktsatz zum Ende nächsten Jahres mit 1,435% fast einen Prozentpunkt höher ist als aktuell. Ein Prozentpunkt bis Ende 2016 entspricht in etwa den aktuellen Projektionen der US-Notenbank für die Leitzinsen. Die auf dem Devisenmarkt stark beachtete Zinsdifferenz wächst gemessen an diesen Werten kräftig. Und zwar von 0,98 Punkten auf 1,56 Punkte. Das müsste dem Dollar schon einen Schub geben. Das Gegengewicht ist bei den Anleihe-Renditen zu finden. Deren Abstand wird - erneut gemessen am Durchschnitt der jeweiligen Größen - im Jahresverlauf sogar um einen halben Punkt geringer. Die Zahlen lauten auf 1,625 Punkte am Ende des 1. Quartals und auf 1,575 Punkte zum Ende des 4. Quartals 2016. Offenbar sind die aktuellen US-Kurse schon weiter vorgelaufen als ihre Euro-Pendants. Folglich entwickeln Letztere Nachholbedarf. Fazit: Wir sehen in dieser Konstellation unsere etwas skeptischere Sicht auf die Dynamik der US-Wirtschaft sowie den Dollarkurs bestätigt.

Die Meinung der Anderen

 Prognosezeitraum

CommerzbankDeutsche BankGoldman SachsHSH-Nord-Bank

 SEB

 UBS

neualtneualtneualtneualtneualtneualt

3M


EUR
USD1,061,081,051,051,021,021,051,051,031,051,141,14
3-Monatszins-0,25-0,05-0,15-0,10-0,10-0,10-0,10-0,10-0,15-0,08-0,10-0,10
10 J Anleihen0,550,700,650,500,600,600,800,700,800,601,100,90

USD
JPY127125125125122122125123127121127127
3-Monatszins0,850,600,830,580,600,600,750,550,850,501,130,75
10 J Anleihen2,502,352,001,752,302,302,502,452,552,302,402,40

JPY
EUR134,6135131131124124131129126,7127,05145145
3-Monatszins0,050,050,150,150,200,20----0,200,20
10 J Anleihen0,350,400,400,350,400,40----0,400,40

12M

EUR
USD1,031,010,950,930,950,951,071,08(1,01)1,031,161,16
3-Monatszins-0,25-0,05-0,15-0,30-0,10-0,10-0,02-0,06-0,15-0,10-0,10-0,10
10 J Anleihen0,900,901,100,901,201,201,201,051,200,901,701,50

USD
JPY132131129129130130127126(130)130130130
3-Monatszins1,301,351,331,081,401,401,351,151,351,101,881,63
10 J Anleihen3,002,902,502,252,902,902,952,952,902,702,502,50

JPY
EUR136132,3120120124124136136(132)133,2150,8150,8
3-Monatszins0,050,050,150,150,200,20----0,250,25
10 J Anleihen0,500,500,550,500,800,80----0,500,45
Hinweis: Diese Tabelle gibt nicht die Meinung der Redaktion zur Zins- und Wechselkursentwicklung wichtiger Währungen wieder. Sie dient ausschließlich zur Orientierung und ist nicht als Handlungsaufforderung zu sehen. Insbesondere Wechselkursprognosen unterliegen einer hohen Unsicherheit. Alle Angaben ohne Gewähr. Werte rechts = Vormonat. Veränderungen sind grau unterlegt.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Corona-Maßnahmen werfen Sonderverwaltungszone immer weiter zurück

Hongkong erneut in einer Rezession

Hafen von Hongkong. (c) XtravaganT - Fotolia
Zum zweiten Mal binnen drei Jahren ist die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong in die Rezession abgerutscht. Schuld daran sind vor allem die unverändert scharfen Corona-Maßnahmen.
  • Fuchs plus
  • Analyse nach FUCHS-Bewertungskriterien

Platin vom Asteroiden

Asteroid fliegt an Erde vorbei. © adventtr / Getty Images / iStock
Auf der Erde werden manche Rohstoffe knapp. Doch im Weltraum ist das Potenzial schier unbegrenzt. Erste Abenteurer machen sich daher auf den Weg. Und mutige Anleger können sich per Token beteiligen.
  • Fuchs plus
  • Peso scheint sich allmählich zu fangen

Kolumbien bietet Anlegern interessante Möglichkeiten

Satellitenbild Südamerika. © Harvepino / Getty Images / iStock
Anleger auf der Suche nach Emerging Market Titeln, nehmen Kolumbien in den Blick. In dem lateinamerikanischen Land scheint sich die wirtschaftliche Lage zu bessern. Mutige Anleger positionieren sich jetzt am Beginn des Aufwärtstrends.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bald weniger Säumniszuschlag?

Fiskus hat zu fett abkassiert

Bundesfinanzhof. © Marc Müller / dpa / picture alliance
Wer seine Steuernachforderungen nicht bezahlt, muss Strafzinsen (Säumniszuschläge) zahlen. Das Bundesverfassungsgericht hat jedoch im vorigen Jahr Zweifel an der Höhe von Säumniszuschlägen geäußert. Dennoch bleibt die endgültige Entscheidung zur Verfassungsmäßigkeit abzuwarten.
  • Im Fokus: Heimtier-Aktien

Renditen erzielen durch Haustier-Boom

Eine Katze frisst aus einem Napf. © Impact Photography / stock.adobe.com
In vielen Familien sind Hund, Katze, Schildkröte und Co. feste Mitglieder, die verwöhnt und behütet werden. Die Bereitschaft für die felligen, fedrigen und schuppigen Mitbewohner tief ins Portemonnaie zu greifen, wächst dabei. Es gibt eine ganze Reihe von Aktien, die davon profitieren.
  • Fuchs plus
  • Wasserstoff kann den Lkw-Verkehr dekarbonisieren

Brennstoffzellen-Lkw von Hyundai werden in Deutschland getestet

Xcient Fuel Cell LKW des südkoreanischen Automobilherstellers Hyundai fährt durch eine Landschaft. © Hyundai Motor Company
Der Test von schweren Lkw mit Brennstoffzellen startet in Deutschland mit Lkws des koreanischen Herstellers Hyundai.
Zum Seitenanfang