Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1930
Rätselraten über die Inflationsentwicklung

SNB in der Warteposition

Schweiz Flagge. © Alexander Shcherbak / dpa / picture-alliance
Die Inflationsrate der Schweiz liegt nur bei 1,7%. Eine bequeme Ausgangsposition für die Notenbank - wenn da nicht die schwer kalkulierbaren Preisrisiken wären. Wie sich das auf den Franken ausübt und welche Anlagechancen sich dadurch ergeben, erklärt FUCHS-Devisen.
Die Schweizerische Nationalbank (SNB) befindet sich laut Aussagen ihres Präsidenten Thomas Jordan in einer Warteposition. Die Inflation bei den Eidgenossen liegt bei 1,7% und damit im Zielband zwischen 0% und 2%. Die SNB könne "es sich leisten, abzuwarten", so Jordan. Im FUCHS-Klartext: Vorerst ist nicht geplant, am Leitzins (akt. 1,75%) zu schrauben. Die nächste Entscheidung steht am 14.12. an.

Rätselraten über die Inflationsentwicklung

Der größte Unsicherheitsfaktor bleibt aber die Inflation. Zwar geht die SNB davon aus, dass die konjunkturelle Bremswirkung der gestiegenen Zinsen die Inflation dämpfen wird. Allerdings sieht sie auch die Gefahr, dass die gestiegenen Hypothekenkosten dazu führen werden, dass die Mieten steigen. Zudem gibt es keine Klarheit darüber, wie der Krieg im Nahen Osten die Inflation beeinflussen wird.

Für den Franken sind das grundsätzlich gute Aussichten. Der vorherrschende Markterwartung, dass die Zinsen im kommenden Sommer wieder sinken dürften, stehen die Aufwärtsrisiken bei der Inflation gegenüber. Damit wird es auch bei den eidgenössischen Zinsen "higher for longer" heißen. Gleichzeitig läuft es konjunkturell solide. Die Wirtschaft wird in diesem Jahr um 1,1% wachsen. Für 2024 werden 1,5% erwartet.

Auf einen stärkeren Franken spekulieren

Auch mit Blick auf das Chartbild würden wir auf einen steigenden Franken spekulieren. EUR|CHF ist bis auf 0,96 gestiegen. Hier deckelt ein Widerstand weitere Kursgewinne. Mit einem Zertifikat (z.B. ISIN: DE 000 ST9 J5Z 4) können Anleger von einem stärkeren Franken profitieren. 

Wer es weniger spekulativ mag, greift zu einer CHF-Anleihe. Aussichtsreich ist die noch ein Jahr laufende Anleihe des deutschen Einzelhändlers OTTO (ISIN: CH 051 196 139 0). Beim aktuellen Kurs von 94,76%, einem Kupon von 1,5% und einer Endfälligkeit im Dezember 2024, stellt sie eine Rendite von 6,67% in Aussicht.

Fazit: Eine Franken-Beimischung gehört - angepasst an die jeweilige Risikoneigung des Anlegers - aus Sicht von FUCHS-Devisen in jedes international ausgerichtete Depot.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Wasserstoff-Aktien

Regierung schiebt Wasserstoff-Unternehmen an

© picture alliance / Zoonar | Alexander Limbach
Damit die Wasserstoff-Wirtschaft in Schwung kommt, sind Investitionen nötig. Die will die Bundesregierung in Deutschland auch mit hohen Förderungen anschieben. Viele Unternehmen investieren ebenfalls. FUCHS-Kapital stellt Ihnen aussichtsreiche Wasserstoff-Aktien vor.
  • Ranglisten-Update im Performance-Projekt 6: Die besten Vermögensverwalter im Vergleich zur Benchmark

Performance-Analyse: Diese Vermögensverwalter stiegen auf

Thumb Performance-Projekt 6. Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter verbesserten im Performance-Projekt 6 – Depot Stiftungsvermögen – ihre Position im Vergleich zur Benchmark und welche blieben konstant? Unsere Analyse zeigt, wer die Rangliste anführt und wer zurückfiel.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: Donner & Reuschel in der Gesamtbeurteilung 2024

Ohne Fleiß, kein Preis – doch ist Fleiß nicht alles

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Donner & Reuschel zeigt sich bereits bei der Kommunikation im Vorfeld des Anlagekonzepts für die Stiftung Fliege sehr empathisch und interessiert. Diese Hinwendung zum möglichen Kunden erlebt man nicht allzu oft und es steigert die Erwartungen der Stiftung, die ihre 3 Millionen Euro einem neuen Vermögensverwalter anvertrauen will. Die Privatbank Donner & Reuschel konzentriert sich seit 2017 ganz auf vermögende Kunden und eröffnete in der Folge Niederlassungen in Bremen, Düsseldorf und Stuttgart.
Zum Seitenanfang