Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Schweizer Franken
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Das Währungsgeschehen in der kommenden Woche

Der Dollar spannt die Muskeln

Zusammengerollte Dollar-Scheine
Der Dollar spannt die Muskeln. Copyright: Pexels
Ist es Delta oder die allgemein überschätzte Wirtschaft der Eurozone, jedenfalls verliert der Euro schon wieder an Schwung. Bei zwei Währungen sehen wir deshalb sogar eine interessante Spekulationsmöglichkeit.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Wochenblick auf wichtige Währungspaare

Der Euro schwächelt zu Dollar und Yen

Die neue Strategie der EZB hat den Euro so gut wie nicht bewegt. Der Dollar wiederum wird von starken Konjunkturdaten gehalten. Das Bild im Währungsspektrum ist durchaus uneinheitlich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Euro kommt in Schwung

Die EZB dreht den Euro

Der Euro ist in Bewegung geraten. Einerseits flüchten Anleger nach der Neuausrichtung des Inflationszieles in der EZB in starke Währungen und sie werfen den Sicherheitsanker. Auf der anderen Seite und mit Blick auf Asien schlägt der Euro aber auch den Weg nach oben ein.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungstendenzen in der 27. Kalenderwoche

Schläfrige Märkte

Ob Sommerruhe, Notenbanken, Politik-Ferien … das Währungsgeschehen kommt jedenfalls zur Ruhe. Ein leichtes Zucken sieht man noch beim Dollar. Aber auch hier stellt sich zunehemend eine gewisse Markt-Müdigkeit ein.
  • FUCHS-Devisen
  • Nordlichter leuchten heller

Kronen gewinnen gegenüber dem Euro

Die Norwegische Flagge
Kronen gewinnen gegenüber dem Euro. Copyright: Pexels
Im Norden leuchten die Schwedische und Norwegische Krone auf und senden interessante Kaufsignale. Auch der Franken ist an einem wichtigen Drehpunkt angekommen und dürfte wieder die Richtung wechseln.
  • FUCHS-Devisen
  • Sommerruhe in seichten Gewässern

Der Euro badet lau

Blick durch Dünen-Gras auf einen sonnenbeschienen Strand
Der Euro badet lau. Copyright: Pexels
Politik und Geldpolitik gehen in die Ferien. Von dieser Seite werden in den nächsten Wochen keine starken Impulse für das Währungsgefüge kommen. Und andere Faktoren sind weitgehend eingepreist.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungstendenzen für die Woche vom 18. bis 24. Juni 2021

Euro unter Druck

Symbole verschiedener Währungen
Währungstendenzen für die Woche vom 18. bis 24. Juni 2021. Copyright: Pixabay
Die Fed hat ein Zinssignal gegeben. Es war klar, dass das nicht ohne Auswirkungen auf die Währungsmärkte bleiben konnte. Der Dollar ist gestärkt. Der Euro geschwächt. Aber nicht gegenüber allen Währungen.
  • FUCHS-Devisen
  • EZB schwächt den Euro fundamental

Sicherheitswährungen profitieren

EZB-Chefin Christine Lagarde
EZB schwächt den Euro fundamental. Copyright: Picture Alliance
Der Euro wird in den kommenden drei Monaten seine Aufwärtsperspektive verlieren. Denn die europäischen Geldhüter schwächen die Währung von innen heraus. Davon profitieren sichere Häfen.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Dollar spannt die Muskeln an

Der Euro baut sich ein Nest

Der Euro baut sich ein Nest. Copyright: Pixabay
So träge wie Europa mit seinen mühseligen und wenig effektiven Prozessen auf die Welt wirkt, so träge wirkt auch die Gemeinschaftswährung. Doch das muss gerade für Unternehmer und Investoren kein Nachteil sein. Es verspricht Stabilität. Auch auf Wochensicht sind keine starken Bewegungen zu erwarten. Mit einer Ausnahme – vielleicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Euro dümpelt in den Sommer

Lustlos seitwärts

Eine Sonnenblume, im Hintergrund ein Baum und der Sonnenuntergang
Euro dümpelt in den Sommer. Copyright: Pexels
Der Euro sucht seine Richtung. Gegenüber den Majors reicht es nur für einen Seitwärtstrend. Selbst gegenüber der zweiten Reihe bekommt die Gemeinschaftswährung derzeit keine klare Richtung. Etwas überraschend ist der Rückgang gegenüber dem CNY, worin wir eine Chance sehen.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devisenprognose Juni 2021

Wichtige Wegmarken im Fokus

Eine Münze, 2 Schweizer Franken, im Hintergrund die Flagge der Schweiz
Wichtige Wegmarken im Fokus. Copyright: Pixabay
Der Euro ist gegenüber einigen Währungen an wichtigen Wegmarken angekommen. Wir erwarten, dass es nun einige Richtungswechsel geben wird. Daraus leiten sich für Investoren unterschiedliche Handlungsoptionen ab.
  • FUCHS-Devisen
  • Bandbreiten unter Druck

Der Euro schwächelt etwas

Einige Bandbreiten zum Euro sind unter Druck. Im Laufe der nächsten Woche deuten sich Verschiebungen an.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungs-Wochentendenzen vom 21.5. bis 27.5.2021

Der Euro mit etwas Schwung

Dollar top - Euro flop
Währungs-Wochentendenzen. Copyright: Pixabay
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen Euro. Obwohl die Impfungen nun laufen, ist das öffentliche Leben noch lange nicht entfesselt. Das macht sich im zaghaften Kursanstieg der Einheitswährung bemerkbar.
  • FUCHS-Devisen
  • Das Pfund hat neue Kraft

Der Euro schwächelt wieder

Die europäische Einheitswährung schlafft ab. Auf Wochensicht jedoch scheinen die bestehenden Bandbreiten noch zu halten. Nur eine ist stark gefährdet.
  • FUCHS-Devisen
  • Franken und Loonie scheren aus

Der Euro zeigt sich stabil

Euro-Schiffchen
Die MS Euro hält sich stabil. Copyright: Pixabay
Der Euro profitiert von den sommerlichen Temperaturen und den nachlassenden Inzidenzzahlen. Damit bekommt die Wirtschaft eine Perspektive. Die Industrie brummt ohnehin. Doch zu zwei Währungen zeigt der Euro Schwäche.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Währungs-Wochentendenzen vom 30.04. bis 07.05.

Euro testet seine Möglichkeiten aus

Dollar top - Euro flop
Euro testet seine Möglichkeiten aus. Copyright: Pixabay
Der Euro will aus seinen Bandbreiten ausbrechen - zumindest da wo er kann. Denn das ist nicht bei vielen Währungspaaren aktuell der Fall. Bei einer dreht sich der Wind sogar spürbar gegen ihn.
  • FUCHS-Devisen
  • EZB bleibt auf Expansionskurs

Euro in der Pandemie-Flaute

Die Europäische Zentralbank hat ihre softe Geldpolitik erneut bekräftigt. Die Konjunktur in der Eurozone lässt Pandemiemaßnahmen-bedingt weiter auf sich warten. Dem Euro fehlt es an eigener Kraft.
  • FUCHS-Devisen
  • Weder Fisch noch Fleisch beim Euro

Einheitswährung vor wichtigen Hürden

Der Euro steht gegenüber Dollar und Yen, aber auch dem Kanada-Dollar vor technischen Hürden. Es fehlt ein Impuls, der ihn hinüberträgt.
  • Währungs-Wochentendenzen vom 9.4. - 16.4.

Rücksetzer für den US-Doller

Die Fed schwächt den Dollar und macht erneut deutlich, dass die Notenbank die Inflation ein gutes Stück laufen lassen möchte. Vor dem Hintergrund wird ein Blick auf die Dollar-Brüder interessant.
  • FUCHS-Devisen
  • Warten auf das Geschäftsklima

Euro bekommt etwas Luft

Das ifo-Geschäftsklima heute dürfte die psitiven Erwartungen der Industrie für das 2. Quartal spiegeln. Das sollte den Euro zum Dollar etwas anheben. Andere Währungen haben ihre Sonderkonjunkturen.
Zum Seitenanfang