Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
1878
Braunschweiger Privatbank, Stiftungsmanagement 2019: Qualifikation

Stark, selbstbewusst – und gut

Die Braunschweiger Privatbank hat es in die Endauswahl geschafft.
Am Beispiel der Braunschweiger Privatbank wird deutlich, welche Vorteile es für kleine Institute haben kann, Teil einer großen Bankfamilie zu sein: Gemeinsam ist man stark. Zusammen mit dem richtigen Selbstbewusstsein kann das zu ganz erstaunlichen Leistungen führen.

Die Braunschweiger Privatbank wurde als Zweigniederlassung der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg (Volksbank BraWo) mit dem Ziel gegründet, eine zeitgemäße Antwort auf die Bedürfnisse vermögender Kunden zu geben. Damit wollte man den Menschen eine finanzielle Heimat geben, die ihre Bank unter Einbeziehung von wertorientierten Kriterien auswählen.

Will jemand verantwortlich Geld anlegen, überdenkt er sowohl die finanzielle als auch ethische Tragweite seiner Investition, erklärt die Bank ihren Ansatz. Ihm sei klar, dass er mit seiner Geldanlage sozusagen den Raum der Moral betritt und sich bewusst entscheidet, welche Ecke er für sich beansprucht.

Geschäftsmodell mit Vorteilen für Stiftungen

„Mit diesem Ansatz konnten wir viele Menschen ermutigen, ihr Geld ganz bewusst einzusetzen und in einen neuen wirtschaftlichen Zusammenhang zu bringen. Ich sehe es als Chance, dem Geld eine neue Rolle in der Gesellschaft zuzuweisen", resümiert Stefan Riecher, Direktor der Braunschweiger Privatbank. Er ergänzt: „Unser Geschäftsmodell grenzt sich deutlich von unseren Wettbewerbern ab und hat insbesondere für Stiftungen eine nachweisbare Qualität."

Auf Basis eines strategischen, regelbasierten Investmentprozesses realisiert die Braunschweiger Privatbank einen risikoaversen Ansatz, den sie in Zusammenarbeit mit der DZ PRIVATBANK umsetzen, erklärt sie weiter. Im Dialog mit ihren Anlageexperten wird das Anlageprofil des Kunden gründlich analysiert, gemeinsam mit dem Kunden die Strategie festgelegt und das Mandat in Kooperation mit der DZ PRIVATBANK durch die Portfolioberatung der Braunschweiger Privatbank gesteuert.

Zur nachhaltigen Erfüllung der Kundenanforderungen werde im Portfoliomanagement ein aktiver, flexibler und risikokontrollierter Investmentansatz verfolgt. Damit bestehe keine Benchmarkorientierung, sondern es werden bewusst weite Bandbreiten genutzt und so den immer schnellen wechselnden Zyklen an den Kapitalmärkten bestmöglich Rechnung getragen.

Erfahrungswissen wird breit gesichert

Innerhalb der DZ PRIVATBANK S.A. sind es derzeit sieben spezialisierte Mitarbeiter Stiftungsexperten und Portfoliomanager mit Stiftungsexpertise. Diese verfügen über langjährige Erfahrung in den Bereichen Private Banking sowie Produkt- und Portfoliomanagement. Darüber hinaus stehen in den acht deutschen Niederlassungen der DZ PRIVATBANK qualifizierte Ansprechpartner für Stiftungsthemen zur Verfügung. Dazu kommen drei Stiftungsexperten bei der Braunschweiger Privatbank.

Sowohl in der DZ PRIVATBANK S.A. als auch in der Braunschweiger Privatbank gibt es einen umfassenden Katalog, wie der Erfahrungsfundus gesichert wird: Durch interne Schulungen und Referate, regelmäßige Fallbesprechungen (Best-Practice-Austausch), Hospitationen, Austausch im Rahmen von Projekten, eine interne Bibliothek im Intranet zur Nachlese, zielorientierte Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterweiterentwicklung im Rahmen von Fachlaufbahnen und damit notwendige bzw. verknüpfte Weiterbildungen, einen strukturierten Einarbeitungsprozess neuer Mitarbeiter, die interne Kommunikation fachlicher und gesetzlicher Neuerungen, Patenkonzepte sowie Teammeetings. Im Durschnitt halten Mitarbeiter dem Unternehmen zehn Jahre die Treue.

Erfahrungen aufgrund eigener Stiftungen


Es gibt mehrere große eigene Stiftungen. Die DZ BANK Stiftung fördert Wissenschaft, Forschung und Lehre an Universitäten und Hochschulen sowie Forschungsprojekte und herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die einen direkten Bezug zum Genossenschafts- oder Bankwesen haben. Mit einem Stiftungsvermögen von rund 20 Mio. Euro zählt die DZ BANK Stiftung zu den mittelgroßen wissenschafts- und bildungsfördernden Stiftungen in Deutschland.

Die WGZ BANK Stiftung will dem Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe zeitgemäße Impulse geben. Sie wurde im Jahr 2009 von der vormaligen WGZ BANK, die seit 2016 mit der DZ BANK verschmolzen ist, anlässlich ihres 125-jährigen Jubiläums gegründet. Die mit 5 Mio. Euro dotierte WGZ BANK Stiftung fördert auf Grundlage der Prinzipien der genossenschaftlichen Idee die gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Bildung.

Breites Dienstleistungsangebot

Die im Jahr 2007 gegründete Stiftung "Deutschland im Plus" möchte einen Beitrag dazu leisten, Überschuldung in Deutschland einzudämmen. Ein wichtiger Bestandteil der Stiftungsarbeit ist die Aufklärung und Information aller Bürger. Daher unterstützt "Deutschland im Plus" die Forschungsarbeit zu Überschuldungsursachen und -prävention und bietet eine Übersicht aktueller Studienergebnisse.

Von Beginn an stehen die Stiftungsmanager ihren Kunden mit Erfahrung und Wissen zur Seite, heißt es vonseiten der Bank. Von der Ideenentwicklung über Strategiegespräche zur Errichtung einer Stiftung über die gemeinsame Definition des Stiftungszwecks und die Ausarbeitung des Stiftungskonzepts bis zur Begleitung der Anerkennung bei den zuständigen Behörden reichen die Dienstleistungen. Rechts- und Steuerberatungsleistungen erbringt sie aufgrund gesetzlicher Restriktionen nicht selbst, sondern mit langjährig verbundenen Partnern. Hierzu arbeitet sie mit externen Beratern wie Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern sowie weiteren Spezialisten zusammen.

Hilfe bei komplexen Alltagsaufgaben

Neben Neugründungen unterstützt sie auch bestehende Stiftungen bei ihren komplexen Alltagsaufgaben. Sie begleitet Stifter persönlich und übernimmt Rechnungslegung, Controlling und Reporting. Auch bei der Öffentlichkeitsarbeit, dem Fundraising, dem Projektmanagement sowie bei Testamentsvollstreckungen steht sie ihnen mit ihrer Erfahrung zur Seite.

Bewertung Anlagevorschlag

Die Braunschweiger Privatbank punktet bereits vor dem Anlagevorschlag durch ihre Kundenkommunikation. Es werden diverse Rückfragen gestellt, um Unklarheiten bezüglich der Berücksichtigung der Inflationsrate oder der Ausprägung der Risikogrenze zu klären. Die Wünsche der Kreuzberger Kinderstiftung werden entsprechend korrekt aufgenommen.

Die Bank schlägt nun zwei Blöcke vor: Die Verbrauchsreserve soll jederzeit verfügbar sein und in Anleihen und Cash investiert sein. Als Alternative wird eine revolvierende Bankeinlage mit einer Rendite von 0,15% p.a. vorgeschlagen, wobei die Laufzeit fünf Jahre beträgt. Der Anlagebetrag für die Langfristanlage wird in 60% Aktien verbunden mit einer Optionsstrategie investiert. Der erwartete ordentliche Brutto-Ertrag liegt laut der Bank bei 3,83%. Die gewünschte Risikogrenze – als Wertminderung vom Höchstpunkt in einem Jahr – soll dabei nicht überschritten werden.

Vorbildliche Ableitung der Anlagestruktur

Im weiteren Verlauf leitet die Bank die geeignete Anlagestruktur vorbildlich mithilfe der Rendite, Inflation, Aktienquote und dem maximalen Verlust ab. Um das Ziel der Ausschüttungen zu erreichen, schlägt die Bank eine Optionsstrategie mit gedeckten Stillhaltergeschäften vor, welche zusätzlich in den Anlagerichtlinien als Möglichkeit definiert werden müsste.

Bei dieser Strategie werden Zusatzprämien am Terminmarkt erzielt, indem die Aktien auf Termin verkauft werden – allerdings zu einem Kurs, bei dem die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch ist, dass der potenzielle Käufer die Aktie wirklich abkauft. Tut er das nicht, hat die Stiftung die Prämie verdient und die Aktie noch weiter im Depot.

Europa und Deutschland übergewichtet

Block A, die Verbrauchsreserve, soll in Form von Einzelwerten in Staats-, Unternehmens- und Fremdwährungsanleihen angelegt werden. Die Laufzeit liegt bei maximal bis 2026. Block B soll ebenfalls in Einzeltitel (Dividendentitel) plus Optionen investiert werden. Die Streuung fällt im Vergleich zu einer ETF-Strategie etwas geringer aus. Europa und Deutschland sind übergewichtet.

Die Bank rechnet ausführlich die ordentlichen Brutto-Erträge für Jahr ein vor: Es ist mit 115.023 Euro zu rechnen. Damit wäre das Ziel erreicht. Sehr gut! Die Braunschweiger Privatbank zeigt anschaulich diverse Stresstests und Szenario-Betrachtungen. Der Maximalverlust wird dabei stets eingehalten. Manche Kennzahlen sind für Laien zwar kompliziert, aber die Bank arbeitet auch mit Eurobeträgen und relativen Verlusten.

Historie eines Vergleichsmandats

Ferner zeigt die Bank die historische Entwicklung eines vergleichbaren Verwaltungsmandats. Auch hier passen die Zahlen zu den Vorgaben der Stiftung. Die Vermögensverwaltungskosten liegen bei 0,65% p.a. inklusive Mehrwertsteuer. Ein attraktiver Preis für diese Leistung.

Stiftungsservices und Transparenz


Wissenswertes

Die DZ BANK Gruppe gehört seit einigen Jahren zu den führenden Finanzdienstleistern auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit, wird berichtet. Dies würde regelmäßig durch das Nachhaltigkeitsrating der Ratingagentur oekom research bestätigt, die die DZ BANK Gruppe seit 2011 im Prime-Status hält und damit als besonders nachhaltiges Unternehmen auszeichnet.

Auch nach der Fusion von DZ BANK und WGZ BANK und der durch oekom research durchgeführten Konsolidierung der Ratings beider Häuser wird die DZ BANK Gruppe mit „C+" im Prime-Status für besonders nachhaltige Unternehmen geführt. Ursächlich dafür ist unter anderem das breite Portfolio an nachhaltigen Produkten im Bereich der Finanzierung, Versicherung sowie Asset Management. Mit dem aktuellen Rating gehört die DZ BANK Gruppe zu den bestplatzierten deutschen Banken. 1.

Nachhaltigkeit genossenschaftliches Prinzip

Die DZ BANK ist seit 2013 im Marktsegment für sogenannte Green Bonds tätig. Mit diesen „grünen Anleihen" können Emittenten Kapital für sozialverantwortliche, umweltfreundliche oder auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Projekte und Märkte aufnehmen. Den Schwerpunkt der Emissionstätigkeit bilden Investitionsvorhaben in den Bereichen erneuerbare Energien und Klimaschutz.

Es erweist sich als Vorteil, dass Nachhaltigkeit von den Ursprüngen her ein wesentliches Merkmal der genossenschaftlichen Idee und Kultur ist. Auch bei ihren nachhaltigen Anlageprodukten legt die DZ BANK großen Wert auf Qualität und Sicherheit. Sie hat verschiedene interne Vorkehrungen getroffen, um die Qualität und Sicherheit ihrer nachhaltigen Anlageprodukte zu gewährleisten.

Keine Produkte mit Agrarrohstoffen

Diese Prozesse unterliegen einem Qualitätsmanagementsystem nach der Industrienorm ISO 9001:2015, das von der Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen zertifiziert ist. Die gesamte DZ BANK Gruppe bietet seit dem Frühjahr 2013 keine Anlageprodukte mit Agrarrohstoffen mehr an.

Die ethisch-nachhaltigen Vermögensverwaltungsstrategien basieren auf einem breiten Investmentansatz, der über vielfältige Kriterien, z. B. gute Staatsführung, Soziales oder Umwelt, das Anlageuniversum aus Anleihen und Aktien bewertet. Gleichzeitig schließt sie bestimmte festgelegte Anlagen vollständig aus. Die Investition des Anlagevermögens erfolgt ausschließlich in Direktinvestments der Anlageklassen Anleihen und Aktien.


Adresse und Ansprechpartner zum Thema Stiftungen

Braunschweiger Privatbank, Willy-Brandt-Platz 8, 38102 Braunschweig, Deutschland; Stefan Riecher, Direktor Private Banking, Tel.: 0049 531 809130-1339; stefan.riecher(at)bs-privatbank.de

Mehr aus Rating

Mehr erfahren zum Rating Stiftungsmanager 2019

Fazit

Die Braunschweiger Privatbank bietet ein rundum attraktives Paket zu einem fairen Preis. Damit besteht sie souverän die „Aufnahmeprüfung" für die Einladung zur Präsentation ihres Vorschlags vor dem Stiftungsvorstand und der Fachjury.

Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neuer Energiepartner Europas

Ägypten zieht Investoren an

Blick über Kairo. © Ahmed Elsayed / stock.adobe.com
Für den Nil-Staat Ägypten fürchteten Beobachter Anfang des Jahres schlimme Versorgungsengpässe. Dank einer Reihe von Maßnahmen sind diese bislang nicht eingetreten. Im Gegenteil: Ägypten zieht verstärkt internationale Konzerne an.
  • Fuchs plus
  • Bürgerkriegsrisiko stark angestiegen

Sinkende Inflation ist Balsam für Südafrika

Kapstadt (c) michaeljung/Fotolia
Am Kap der Guten Hoffnung ist die soziale Spaltung extrem groß. Dass nun die Teuerungsraten fallen, ist daher Balsam für das Land und wichtig für den Frieden. Ein Restrisiko bleibt aber. Wer in das Land und seine Unternehmen investieren möchte, sollte das beachten.
  • Fuchs plus
  • Neue Spielräume für die Notenbank

Kanada-Inflation sinkt zweiten Monat in Folge

Kanada © Barbara Helgason / stock.adobe.com
Entgegen dem allgemeinen Trend scheint die Bank of Canada im Kampf gegen die Inflation die Oberhand zu gewinnen. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Geldhüter und bietet eine interessante Anlageperspektive.
Zum Seitenanfang