Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1149
SPD rückt an den linken Rand, AfD in die rechte Mitte

Merkels Geister

Das deutsche Parteiensystem kommt nicht zur Ruhe. Die AfD versucht sich in der rechten Mitte zu verankern. Die SPD-Mitglieder haben sich für eine neue linksorientierte Spitze entschieden. Beides zusammen könnte weitreichende Folgen haben, auch über die jeweiligen Parteien hinaus, erwartet FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber

Das ist ein weiterer Schlag für die politische Mitte in Deutschland. Die SPD-Mitglieder haben ihre Partei mit dem Führungsduo Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken (noch) weiter zum linken Rand gerückt. Das wird der Gesellschaft nicht guttun.

Denn auch die Union ist kein ruhender Pol mehr im Parteienspektrum. Sie ist eher ein Fähnchen im Wind. Derzeit macht ihn die SPD in der GroKo und die Kanzlerin folgt willig, um ihre Macht zu erhalten.

Sollte die GroKo platzen – was ich noch nicht zwingend sehe – würde sie von den Grünen am Nasenring durch die Arena gezogen. Denn nur noch links der Mitte bieten sich Mehrheitsoptionen, solange die Union daran festhält mit der AfD nicht koalieren zu wollen.

Deutliche Unwucht im politischen Koordinatensystem

Das politische Koordinatensystem verschiebt sich so immer weiter nach links. Der Raum rechts der Mitte wird immer größer. Er wird noch ein klein wenig von der FDP gefüllt, aber insbesondere von der AfD.

Immerhin hat sich die AfD für innerparteiliche Mäßigung entschieden. Auf dem Parteitag vom Wochenende ist die Rechnung von Gauland / Meuthen aufgegangen. Die AfD hat den gemäßigten Kandidaten Tino Chrupalla zum neuen Parteichef gewählt und ihre Unvereinbarkeitsliste mit Mehrheit bestätigt. Sie hat zugleich ein Bekenntnis zur Verantwortungsübernahme in einer Regierungskoalition abgegeben.

Begeht die SPD Selbstmord aus Angst vor dem Tod?

Ob die SPD nun Selbstmord begeht aus Angst vor dem Tod? Zuzutrauen ist ihr das. Womit sollte die SPD Wähler gewinnen, wenn sie die GroKo platzen lässt? Das neue Führungsduo versprüht den Charme einer Zechensiedlung. Ihre bisher geäußerten Ideen lassen nichts Visionäres erkennen. Und für die Verjüngung der Partei stehen sie schon gar nicht.

Das schwere Erbe der Angela Merkel

Für Merkel könnte bestenfalls noch die eigene Rechnung aufgehen. Halbwegs selbstbestimmt die (hiesige) politische Bühne zu verlassen. Ihr Erbe aber lastet schwer auf der Partei – die CDU ist auf dem Weg, zur Mehrheitsbeschafferin der Grünen zu werden. Linke Bündnisse sind inzwischen alternativlos für die Union, die damit immer mehr von ihrem Charakter als Volkspartei einbüßt. Die Geister, die Merkel rief, wird sie nun nicht los.

 

Herzlich grüßt Ihr

Unterschrift Ralf Vielhaber

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Beseitigungspflicht besteht auch bei typischem Nutzerverhalten

Dübellöcher beim Auszug gehen gar nicht

Sie sind klein, rund, häßlich und meist auch nicht selten – Dübellöcher. Wer Bilder, Lampen, Schränke und Regale befestigen will, der kommt um sie nicht herum. Die Frage ist nur, was mit ihnen geschieht, wenn ein Mietverhältnis endet. Muss der Mieter vor dem Auszug die Löcher in der Wand verschließen oder nicht?
  • Fuchs plus
  • Fahrstuhl zählt zum vertragsmäßigen Gebrauch einer Wohnung

Kaputter Aufzug begründet Mietminderung

Anstatt viele Stufen im Treppenhaus zu steigen, ist das Leben mit einem Lift viel angenehmer. Was früher Luxus war, ist inzwischen durch die Bauordnungen der Länder vorgeschrieben. In Berlin beispielsweise bei Neubauten mit mehr als Stockwerken. Ausgesprochen ärgerlich ist allerdings, wenn der Aufzug defekt ist und ausfällt. Welche Pflichten hat der Vermieter in diesem Fall?
  • Fuchs plus
  • Mit Vertical Sky können Bebauungslücken geschlossen werden

Das Windrad wird neu erfunden

Die neue Windturbine Vertical Sky von Agile Wind Power. Copyright: Agile Wind Power
Strom in Deutschland ist teuer. Immer mehr Unternehmen und Kommunen setzen daher auf Eigengewinnung. Das ist oft mit hohem Aufwand insbesondere wegen des Emissionsschutzrechtes und der Abstandsgebote verbunden. Ein Startup aus der Schweiz kann nun Abhilfe schaffen.
Zum Seitenanfang