Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1467
FXCM

Der Ranking-Kletterer

Bei FXCM treffen wir auf ein durchdachtes Angebot und einen guten Service. Der Broker ist ein Ranking-Kletterer. Abermals konnte er seine Platzierung verbessern. Für ganz oben fehlt nur noch ein Quäntchen.

Erstkontakt: Forex Capital Markets, kurz FXCM, agiert von London aus. Von der Berliner Dependence bietet FXCM den CFD-Handel und das Trading von Währungspaaren an. Die Homepage ist modern, wir finden uns schnell zurecht. Auf einen Blick stellt uns FXCM die Quotes und Spreads der wichtigsten Währungspaare zur Verfügung. So erhalten wir einen ersten Einblick über die Handelskosten des Brokers, die im Mittelfeld des Markts liegen. Wer die Plattform zum ersten Mal öffnet, bekommt eine kurze Step-by-Step-Einleitung.

Plattform: Wir können zwischen drei Plattformen wählen. Neben der hauseigenen „Trading Station" gibt es den MT4 und den Ninja Trader. Sowohl eine installierte Version, eine Webvariante oder mobiles Trading sind möglich. Das Handelsuniversum ist auf rund 40 Währungspaare, die wichtigsten Indizes und einige Rohstoffe beschränkt. Der Handel von Aktien-CFDs ist nicht möglich. Krypto-Currencies gibt es auch nicht. Da sich der Broker auf den Währungshandel fokussiert, bietet FXCM in diesem Bereich günstigste Konditionen an. Der EURUSD kann mit 0,2 Pips Spread gehandelt werden. Dazu kommt eine Kommission von 3 bzw. 6 Euro (je nach FX-Paar) je 100.000 Einheiten Handelsvolumen. Das ist für Scalper interessant.

Service und Beratung: Unser Telefon klingelt einen Tag nach unserer Anmeldung. Unser Berater fragt unsere Interessen ab und klärt uns grob über die Möglichkeiten zur Einstufung als Profi-Händler auf. In Folge-Anrufen weist er uns auf die Bildungsangebote (Seminare/Webinare) und die umfangreiche Videothek hin.

Fazit: FXCM liefert eine sehr solide Leistung ab und klettert weiter in Richtung Spitzengruppe. Das Haus ist Spezialist für Forex und die wichtigsten Indizes.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Konditionen: Es geht auch günstig

Weite Bandbreite bei den Gebühren der Vermögensverwalter

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
Wer etwas kauft, schaut auf den Preis. Das ist auch bei einer Vermögensverwaltung nicht anders, zumal die Kosten regelmäßig anfallen und unmittelbar die Nettorendite des Kunden beeinflussen. Gerade in einer Zeit extrem hoher Inflationsraten ist das von Bedeutung.
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich darum, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
  • Fuchs plus
  • MiFID-Vorgaben in der Praxis kaum einhaltbar

Krisen-Kommunikation im Private Banking

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
In der jüngsten Vergangenheit häuften sich extreme Marktereignisse. Seien es Lehmann-Pleite, Brexit, Trump-Wahl, Corona-Crash oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges – unverhofft kommt oft und zuletzt sogar immer öfter. Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz wollte wissen: Wie schnell und in welcher Form informieren die Banken und Vermögensverwalter ihre Kundschaft?
Zum Seitenanfang