Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1222
SaxoBank

Trader aus dem hohen Norden

Bei der SaxoBank treffen wir auf ein riesiges Handelsuniversum. Abzüge gibt es bei den Kosten und weil man leider nicht auf unsere Umfrage reagiert.

Erstkontakt: Das dänische Haus ist einer der größten und ältesten Broker. Saxo bietet den direkten Handel von Aktien-CFDs im Orderbuch der Börse (dma= direct market access) an. Die Internetpräsenz gefällt uns. Den Link zur deutschsprachigen Seite (Saxobank Schweiz) müssen wir aber ein wenig suchen.

Plattform: Saxo bietet den SaxoTrader an. Über die Multiproduktplattform können wir alle Handelsinstrumente traden (Aktien, CFDs, Devisen, Optionen, Futures). Der SaxoTrader bietet nützliche Features (z. B. Handelssignale und Tradingideen). Wichtige Informationen werden direkt per Broker-Chat mitgeteilt. Das Handelsuniversum ist mit rund 35.000 Produkten gigantisch. Allerdings sind die Tradingkosten hoch. Ein DAX-Spread von mind. 2 Punkten ist kaum noch wettbewerbsfähig. Der Handel an den US-Börsen kostet mindesten 20 US-Dollar.

Service und Beratung: Wir erhalten zeitnah einen Anruf des Mitarbeiters. Zu unserer Verwunderung erklärt uns der Mitarbeiter, dass wir für die Einstufung als Profi-Trader einfach nur ein Formular ausfüllen müssen. Darin sollen wir unsere Eignung oder das entsprechende Vermögen selber erklären – eine Prüfung der Nachweise findet offenbar nicht statt. Das Formular erhalten wir aber auch erst, wenn wir ein Live-Konto eröffnen und Geld einzahlen. Alle Fragen zur Plattform und zum Trading werden professionell beantwortet. Eine aktive Nachbetreuung oder ein Nachhaken bei uns ist bei SAXO Fehlanzeige.

sz-Broker_Report_2019

Platzierung

13

WERTUNG

20 von 20

Angebot quantitativ

16 von 20

Angebot qualitativ

25 von 30

Service

15 von 20

Beratungsqualität

0 von 10

Transparenz

76

von 100 Punkten

Fazit: Saxo hat ein riesiges Handelsuniversum, ist leider teuer und selektiert über die Mindesteinlage (10.000 Euro). Leider gab es wieder keine Antwort auf unsere Transparenz-Umfrage. Das Haus verschenkt hier viel Potenzial.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Capital Bank Private Banking TOPS 2022, Auswahlrunde Beratungsgespräch

Capital Bank: Ein gelungener Kompromiss

Wie schlägt sich die Capital Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Auf ihrer Homepage wirft die österreichische Capital Bank ganz viele Fragen auf: nach dem richtigen Einstiegszeitpunkt, den Vorteilen aktiv gemanagter Fonds ggü. ETFs sowie den Inflationsgefahren ist die Rede: „Ihre Ersparnisse sind in höchster Gefahr – Ökonomen warnen vor Inflation.“ Das ist das Thema, das den Kunden anfixt …
  • Fuchs plus
  • Merck Finck Quintet, TOPS 2022, Beratungsgespräch

Ganzheitlich und überzeugend

Wie schlagen sich Merck Finck a Quintet Private Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Merck Finck fühlt sich der Kunde der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz nicht nur gut, sondern umfassend beraten. An einer Stelle ist es dann aber kurioserweise zu viel und gleichzeitig auch zu wenig des Guten.
  • Im Fokus: Private Equity

Boom bei außerbörslichen Beteiligungen

Im Fokus: Private Equity. Copyright: Pexels
Rendite sammeln Anleger nicht nur an der Börse ein. Es gibt sie auch bei außerbörslichen Unternehmensbeteiligungen, sogenannten Private Equity. Dort passiert gerade so einiges - FUCHS-Kapital schaut genauer hin.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Defizit der deutschen Nachhaltigkeits-Bemühungen

Deutschlands Böden sind zu dreckig

Deutschlands Böden sind zu dreckig. Copyright: Pexels
Die Politik will immer mehr Nachhaltigkeit und konzentriert sich dabei vor allem auf die Energieerzeugung und den CO2-Ausstoß. Andere Themen werden dabei vernachlässigt, etwa der Bodenschutz. Die kommende Bundesregierung wird sich der Thematik mehr zuwenden.
  • Fuchs plus
  • Merck Finck Quintet, TOPS 2022, Beratungsgespräch

Ganzheitlich und überzeugend

Wie schlagen sich Merck Finck a Quintet Private Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Merck Finck fühlt sich der Kunde der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz nicht nur gut, sondern umfassend beraten. An einer Stelle ist es dann aber kurioserweise zu viel und gleichzeitig auch zu wenig des Guten.
  • Im Fokus: Private Equity

Boom bei außerbörslichen Beteiligungen

Im Fokus: Private Equity. Copyright: Pexels
Rendite sammeln Anleger nicht nur an der Börse ein. Es gibt sie auch bei außerbörslichen Unternehmensbeteiligungen, sogenannten Private Equity. Dort passiert gerade so einiges - FUCHS-Kapital schaut genauer hin.
Zum Seitenanfang