Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1196
Prorealtime

Zum zweiten Mal unter den zehn Besten

Prorealtime wurde von uns erst zum zweiten Mal getestet und kann an die gute Leistung aus dem Vorjahr anknüpfen. Damit kommt die Plattform auf einen guten siebenten Platz.

Erstkontakt: ProRealTime ist ein führender Anbieter für Technische Analyse und liefert hochqualitative Marktdaten. Da Haus ist Trading-Vermittler zu den Partnerbrokern Interactive Brokers (IB) und IG Markets Handelskonten führen. Nach einem Blick über die sehr gute Homepage testen wir das Haus zum zweiten Mal.

Plattform: Die Chart- und Datenplattform lässt keine Traderwünsche offen. Sämtliche Chart-Stile sind auswählbar, es lassen sich unzählige Chartfenster öffnen und wir können das Layout individuell anpassen. Über ein Handelskonto von Interactive Brokers können wir Futures, Aktien und Forex handeln. Wer CFDs traden will, nutzt besser das Konto bei IG Markets. Trader, die beide Instrumente handeln wollen, müssen – etwas umständlich – zwei Konten öffnen. Das ist merkwürdig, da beide Partner von Prorealtime alle Produkte anbieten. Die Handelskonditionen sind günstig und liegen auf ähnlichem Niveau, wie bei den Brokern selbst. Auch automatische Handelsstrategien können wir programmieren, testen und arbeiten lassen.

Service und Beratung: Wir registrieren uns und bekommen sofort einen Kontakt zu unserem persönlichen Berater. Unsere Fragen zu den Hebel-Möglichkeiten will unser Berater nicht beantworten und verweist auf die jeweiligen Regelungen der Broker, an die Prorealtime vermittelt. Das ist ok, eine klare Vorabinfo wie die Partner das handhaben, hätten wir aber schon erwartet und wäre perfekt gewesen. Der Service zur eigenen tollen Plattform ist weiterhin perfekt, alle unsere Fragen werden bestens beantwortet.

sz-Broker_Report_2019

Platzierung

7

WERTUNG

20 von 20

Angebot quantitativ

19 von 20

Angebot qualitativ

25 von 30

Service

15 von 20

Beratungsqualität

6 von 10

Transparenz

85

von 100 Punkten

Fazit: ProRealTime liefert eine fast konstante Leistung ab und etabliert sich fest in den Top-10-Anbietern. Das Software-Haus hat eine tolle Chart-Plattform mit tollen Handelsmöglichkeiten.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • OECD-Studie sieht Deutschland überm Schnitt

Fast 40% vom BIP sind Steuern und Sozialabgaben

Die Steuerquote ist von 2019 bis 2020 in 20 OECD-Ländern gestiegen. In Deutschland ist sie etwa gleichgeblieben. Die OECD zeigt aber auch indirekt, wo künftige Steuererhöhungen in Deutschland zu erwarten sein dürften. Denn es gibt Steuersegmente, in denen bei uns die Belastungen unterdurchschnittlich ausfällt.
  • Fuchs plus
  • Kryptowährungen und Steuern

Steuerpflichtig: Gewinne aus Verkauf von Kryptowährungen

Privatanleger mit Aktien, Fondsanteilen und anderen regulierten Produkten im Depot kommen kaum noch mit dem Finanzamt in Berührung – die Banken führen für sie die Abgeltungsteuer ab und verrechnen Gewinne mit Verlusten. Anders ist das bei Investitionen in Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB) und Co. Wie das Finanzamt mit Gewinnen aus Kryptowährungen umgeht, zeigt eine Entscheidung des Finanzgerichts (FG) Baden-Württemberg.
  • Fuchs plus
  • Fördermöglichkeiten für Kommunen und kommunale Unternehmen

Unser Dorf soll grüner werden

Grashalme, verschwommen im Hintergrund ein Dorf. Copyright: Pexels
Nachhaltige Projekte werden aktuell von staatlicher Seite stark bezuschusst. Das ist vor allem für Kommunen und kommunale Unternehmen interessant. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Fördermöglichkeiten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Spekulationen um Volkswagen

Rollt Porsche aufs Parkett?

Volkswagen ist ein aussichtsreicher Auto-Titel. Aber der Konzern benötigt viel Geld für den Umbau in Richtung E-Mobilität. Nun "fliegen" Gerüchte über den Markt, dass VW seine Tochter Porsche an die Börse bringen könnte. Wir loten das Potenzial in FUCHS-Kapitel vom 9.12. aus.
  • Im Fokus: Weihnachts-Aktien 2021

Rekord-Kauflaune der Verbraucher

Verschiedene Einkaufstüten. Copyright: Pexels
Das Jahr neigt sich dem Ende und bei vielen Unternehmen beginnt jetzt die heiße Phase des Jahres. In etlichen Branchen sind die Weihnachtswochen die mit Abstand umsatzstärkste Zeit des Jahres. Das strahlt auch auf so manche Aktie aus.
  • Fuchs plus
  • Nachlass im Angebot

Karl Lagerfelds Sammlung unterm Hammer

Kunstsammler können um den Jahreswechsel noch auf ein echtes Highlight hoffen. Denn im Dezember und zu Beginn des Jahres 2022 werden die letzten Stücke der verstorbenen Ikone Karl Lagerfeld versteigert.
Zum Seitenanfang