Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
437
Kaffeepreis noch immer am Boden

Schmeckt Verbrauchern, vermiest Spekulanten die Laune

Die Trendwende beim Kaffeepreis nach oben, lässt weiter auf sich warten. Doch es gibt klare Hinweise, dass geduldige Investoren mit Blick aufs nächste Jahr erfolgreich sein dürften.

Kaffee
Grundstein für Preisaufschwung

Die Trendwende beim Kaffeepreis lässt weiter auf sich warten. Eine mögliche Rekordernte in diesem Jahr belastet derzeit die Notierungen. Bereits seit den Wintermonaten spekulieren kurzfristige Trader auf Ernterekorde und damit auf ein weiteres Absinken des Kaffeepreises. Gründe dafür gibt es genug. Denn die klimatischen Bedingungen für die Kaffee-Ernte in Brasilien waren in diesem Jahr nahezu optimal. Die Pflanzen sind groß und tragen so viel wie schon lange nicht mehr. Die nun beginnende Erntezeit (Mai bis September) wird zeigen, wie groß das Angebot tatsächlich ist.
Doch solche Ernterekorde belasten den Kaffeepreis erfahrungsgemäß nur kurzfristig. Auf lange und mittlere Sicht könnten sie sogar den Grundstein für einen neuen Preisaufschwung legen. Denn wenn die Kaffeepflanze viele und große Bohnen im aktuellen Jahr getragen hat, ist sie ausgelaugt und muss sich zunächst erholen. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die folgende Ernte um 20 – 25% schlechter ausfällt. Was wiederum den Preis dann eher treiben dürfte.
Hinzu kommt, dass die großen Spekulanten (Large Traders) derzeit massive Shortpositionen fahren. Dies zeigen die jüngsten Daten des CoT-Reports (commitments of traders). Darin steckt weiteres Preispotenzial. Denn hier könnte jederzeit ein heftiger »Shortsqueeze« starten, wenn beispielsweise entsprechende Nachrichten ein Umdenken der Positionierung erzwingen.

Lesen Sie auch: Kaffeepreis zieht an aus FUCHS-Devisen Nr. 06, 2018.

Fazit:

Der jüngste Rückgang beim Kaffeepreis bietet mittel- und längerfristig orientierten Anlegern eine gute Einstiegsgelegenheit bei Kaffee. Wer auf einen künftig zu erwartenden Preisanstieg setzen möchte, kann mit einem Kaffee-Zertifikat (Beispiel ISIN: DE 000 SG0 8WU 9) diese Handelsidee umsetzen. Ein langer Atem sollte jedoch Voraussetzung sein.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Erhebliche Unterschiede in gesetzlichen Kündigungsfristen

Fremdgeschäftsführer kündigen wird einfacher

Wenn eine GmbH ihren Geschäftsführer, der kein Gesellschafter ist (im Fachterminus ein sogenannter (Fremd-)Geschäftsführer, entlassen will, dann muss sie ihn kündigen. Üblicherweise nutzten die Betriebe dafür die Regelungen im § 622 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Diese durch die Rechtsprechung des Bundesgerichtshof (BGH) geprägte Praxis, hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) allerdings gekippt. Jetzt weht ein deutlich rauerer Wind.
  • Fuchs plus
  • Banken müssen Vertriebsprovisionen an Anleger zurückzahlen

Neues Urteil stärkt Anleger im Retrozessionen-Streit

Jahrelang haben Schweizer Banken bei der Beratung von Vermögenden Kasse gemacht. Sie haben von Fondsgesellschaften Vertriebsprovisionen kassiert, die den Anlegern zugestanden hätten. Gegen die Rückforderungen von Anlegern haben sich die Geldhäuser mit Verzichtsklauseln gewehrt. Das Schweizer Bundesgericht hat den Rahmen dafür jetzt sehr eng gesetzt.
  • Wechselkurs-Wochentendenzen vom 4.9. bis 11.9.2020

Dem Euro geht etwas die Puste aus

Der Schwungverlust der europäischen Konjunktur nach der fulminanten Erholung zu Beginn des 3. Quartals, ist kein tagesaktuelles Phänomen. Er ist insgesamt im Datenkranz zu erkennen. Was bedeutet das für die Aussichten des Euro zu den wichtigesten Partnerwährungen?
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Indexauftsteiger Euro Stoxx 50

Aussichtsreiche Neuzugänge im Index

Im Fokus: Index-Aufsteiger im Euro Stoxx 50. Copyright: Pixabay
In regelmäßigen Abständen werden die Börsenindizes angepasst. Einige Aktien fallen heraus, andere rücken auf. Wir haben uns die Index-Aufsteiger in der Euro Stoxx 50 angesehen. In FUCHS-Kapital stellen wir Ihnen die aussichtsreichsten Aufsteiger vor.
  • Fuchs plus
  • Bankhaus Metzler, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Entgegenkommend und engagiert

Wie schlägt sich das Bankhaus Metzler im Test der Prüfinstanz? Copyright: Pixabay
Stolz und traditionsverbunden heißt es auf der Homepage des kleinen Bankhauses und ehemaligen Tuchhändlers: "Unabhängig seit 1674". Doch das Bankhaus Metzler hat nicht nur eine wechselvolle Historie zu bieten. Unter dem Menüpunkt Nachhaltigkeit wird der nachhaltig interessierte Anleger fündig. Offenbar meint die Traditionsbank es ernst und verfügt über hauseigene Experten, die zum Thema "Nachhaltigkeit" Rede und Antwort stehen. Grund genug für den nachhaltig interessierten Kunden, nachzufragen.
  • Fuchs plus
  • Neuer Treibstoff für kürzere Strecken

Brennstoffzellen für Schiffe

Das kanadische Unternehmen Ballard Power Systems hat eine Brennstoffzelle vorgestellt, mit der Schiffsantriebe verschiedener Größe modular zusammengestellt werden können.
Zum Seitenanfang