Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Geldwäsche
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Vorschriften bei Geldwäsche

Höhere Anforderungen an Identifizierung

Das Geldwäschegesetz wurde verschärft. Ab 10.000 Euro müssen Sie die vollständige Identifikation von Kunden dokumentieren und aufbewahren.
  • FUCHS-Briefe
  • EU | Geldwäsche

Obergrenzen für Barzahlung

Derzeit ruft die EU-Kommission bei den einzelnen Mitgliedsländern die geltenden und geplanten Bestimmungen ab. Offizielles Ziel ist es, ein einheitliches Vorgehen gegen Geldwäsche über Ländergrenzen hinweg zu ermöglichen.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Geldwäschegesetz

Anonyme Geschäfte mit Bargeld

Seit 26. Juni gilt das neue Geldwäschegesetz. Bargeldgeschäfte sind damit nur noch bis 10.000 Euro anonym.
  • FUCHS-Briefe
  • Bekämpfung der Geldwäsche

Streit ums Geldwäschegesetz

Die gesetzliche Neuordnung der Bekämpfung von Geldwäsche stößt auf erheblichen Widerstand.
  • FUCHS-Briefe
  • Stiftungen

Transparenzregister: Mehrarbeit ohne Mehrwert

Gemeinnützige Stiftungen müssen dem Transparenzregister genügen, das Geldwäsche verhindern soll. Das sieht der Gesetzentwurf vor. Für kleine Organsiationen wird die Umsetzung schwierig.
  • FUCHS-Briefe
  • Geldwäschebekämpfung

Vorschneller Verdacht

Wo Rauch ist, ist auch Feuer – doch bei der Geldwäschebekämpfung kommen (zu) viele Bankkunden unbegründet in Verdacht. Das lässt sich an einem Zahlenvergleich ablesen.
Zum Seitenanfang