Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Konjunktur
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bidens Wirtschafts-Plan

Steuerfinanzierter Umbau der US-Wirtschaft

US-Präsident Joe Biden geht in die vollen: Er startet einen großen Umbau der US-Wirtschaft. Das ist der Kern, der in seinem gestern vorgestellten Infrastrukturprogramm steckt. Der "American Jobs Plan" ist ein Mega-Konjunkturprogramm für die USA.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Umfrage bestärkt Prognosen

Europa wächst stärker als aktuell erwartet

Eine Hand hält die Erde
Die Weltwirtschaft wird 2021 kräftig wachsen. Copyright: Pixabay
Die optimistischen Prognosen von bis zu 5,5% Weltwirtschaftswachstum, wie sie der IWF äußert, werden wohl eintreffen. Eine Umfrage gibt diesbezüglich "Sicherheit".
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • 22 Mrd. Dollar zusätzlich für den deutschen Export

Windschatteneffekte des Biden-Pakets

Die neue US-Regierung hat ein Konjunkturprogramm aufgelegt, das alle vorherigen Dimensionen sprengt. Nutznießer sind dabei nicht ausschließlich die US-Bevölkerung und Wirtschaft. Auch andere Volkswirtschaften profitieren von der Liquiditäts-Bombe.
  • FUCHS-Devisen
  • Zahlreiche Währung drehen gegen Nippon auf

Der Yen auf dem Rückzug

Der japanische Yen hat eine schwache Woche hinter sich. Zu so einigen anderen gab er empfindlich nach. Dann gibt es aber auch positive Nachrichten für Japan: Endlich wird dort mit den Impfungen begonnen. Kann das den Yen stützen?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Zwei schwarze Schwäne für die Börsen

1,9 Billionen Gründe für Enttäuschungen

Das Capitol auf einer Dollar-Note, herangezoomt
Kommt das Konjunkturpaket durch das Kapitol? Copyrght: Pexels
Zwei "Schwarze Schwäne" umkreisen die Aktienmärkte: die anziehende Inflation und das US-Corona-Paket im Volumen von 1,9 Bio. USD. Während eine zunehmende Zahl von Beobachtern die Inflation inzwischen als Risiko auf dem Schirm hat, glauben fast alle noch an den Billionen schweren Schwung-Geber. Doch je besser die US-Konjunktur läuft, desto größer wird das Risiko durch das "Rettungspaket".
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Rohstoff-Aktien

Konjunkturprofiteure und Inflationsabsicherung

Arbeiter beim Schweißen
Im Fokus: Rohstoffe. Copyright: Pexels
Investments in Rohstoff-Aktien sind momentan sehr lukrativ. Den Titeln ist nach dem steilen Corona-Absturz die Trendwende gelungen. Die Hoffnungen auf global anziehende Konjunktur, auch ausgelöst durch die billionenschweren Investitionsprogramme der Staaten, werden noch lange treiben. Und außerdem sind Rohstoff-Aktien eine Inflationsabsicherung. Gute Gründe für Investments.
  • FUCHS-Briefe
  • IWF Länderexamen bestätigt FUCHSBRIEFE

Schweden macht's vor: So geht gut!

Karte von Nordeuropa
Lernen aus Schweden, um bald wieder reisen zu können. Copyright: Pixabay
Schwedens König übte deutliche Kritik an der Regierung und Corona-Politik seines Landes – und die hiesigen Medien griffen diese gerne auf. FUCHSBRIEFE wiesen darauf hin, dass der König kein intimer Kenner der Entwicklung in seinem Land sein konnte. Der Internationale Währungsfonds sieht das ähnlich.
  • FUCHS-Briefe
  • 100 Milliarden Euro "übrig"

Wohin geht der Überschuss auf den Sparkonten?

Der private Verbrauch ist die wichtigste Stütze der deutschen Wirtschaft
Wie wird das Verbraucherverhalten nach der Krise sein? Copyright: Picture Alliance
Die Coronamaßnahmen haben zu einem scharfen Anstieg der Sparquote geführt, also des Anteils des Einkommens, der gespart wird. Der Betrag der Ersparnisse stieg deshalb um 50%. Eine derartige Veränderung der Sparquote gab es noch nie. Die Verbraucher konnten wegen der Coronamaßnahmen ihr Geld nicht ausgeben. Sehr wahrscheinlich wird ein Teil des Geldes für Konsum ausgegeben werden. Aber eine wichtige Frage bleibt.
  • FUCHS-Briefe
  • Erneut große Demonstrationen in Frankreich

Macrons Stuhl wackelt

Proteste in Frankreich
Die Stimmung wendet sich gegen Macron. Copyright: Pexels
Von der Macron-Euphorie des Jahres 2017 ist nichts mehr übrig. Seine Autorität wird angegriffen. Frankreichs wirtschaftliche Lage ist trübe. Der Stuhl auf dem der Präsident sitzt wackelt. Wird er oben bleiben?
  • FUCHS-Briefe
  • Die IG Metall formuliert ihre Forderungen für die Tarifverhandlungen 2021

Mit stumpfem Schwert

Zum Jahresende laufen in der Metall- und Elektroindustrie die Tarifverträge aus. Die IG Metall formulierte jüngst ihre Forderungen für die zum Teil bereits laufenden Verhandlungen. Doch sie startet aus einer schwachen Verhandlungsposition heraus.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten am 02.11.2020

Mit Optimismus in den November

Der November startet in diesem Jahr nass, grau und kühl. Ein Blick auf unsere Gute-Laune-Nachrichten hellt die Lage wieder auf.
  • FUCHS-Briefe
  • China plant die nächsten 5 Wirtschaftsjahre

Mehr Unabhängigkeit

In China hat die Kommunistische Partei damit begonnen, die Marschroute für Politik und Wirtschaft im Riesenreich für die nächsten 5 Jahre zu diskutieren. Die Zeichen stehen klar auf Deglobalisierung und mehr Eigenständigkeit a la China first.
  • FUCHS-Briefe
  • Zweigeteilte Konjunktur

Osten stabilisiert den Westen in der Krise

Die Konjunktur ist in Deutschland im Zuge der Corona-Maßnahmen kräftig eingebrochen. Doch das Bild ist längst nicht in allen Landesteilen gleich. Eine Grunderkenntnis dürfte überraschen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Kommt nun der Corona-Gründungs-Schub?

Starker Anstieg bei Selbstständigen in Frankreich

Schaut man auf Statistiken zur wirtschaftlichen Entwicklung Frankreichs 2020, zeigt sich unser westlicher Nachbar äußerst robust. In einigen Sektoren löst die Krise einen regelrechten Boom aus. Doch wie nachhaltig ist dieser?
  • FUCHS-Devisen
  • Veränderte Perspektiven für die US-Währung

Der Glanz ist verblasst

Die Neuorientierung der US-Geldpolitik schwächt den Dollar dauerhaft. Die Fed nähert sich der EZB an. Die politischen Belastungen tun ein Übriges.
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunktur stabil im Aufschwung

Schnelles Comeback

Aufschwung trotz Corona
Boom trotz Corona: Der Handel in Deutschland erholt sich schnell. Bildquelle: Pixabay
Grundlegende Zahlen sprechen für eine schnelle Konjunkturerholung, die V-förmige Entwicklung. Besonders der Welthandel entwickelt sich stark. Der Einzelhandel ist wieder auf Vorkrisenniveau, wenn auch mit starker Verschiebung zum Onlinehandel. Das RWI rechnet mit einer kompletten Erholung bis Ende 2021. Andere sind skeptisch.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten zum Wochenbeginn am 17. August 2020

Reichlich Hilfszusagen, schnelle Gründungen

So richtig viel hat der Hochsommer an spannenden (und positiven) Daten und Infos gerade nicht zu bieten. Aber es gibt sie dennoch, die Gute-Laune-Nachrichten aus der Wirtschaft. FUCHS hat sie zusammengestellt.
  • FUCHS-Briefe
  • Konjunktur

Gute-Laune-Nachrichten

Zum Beginn der 30. Jahreswoche 2020 finden wir wieder gute Nachrichten, die Mut machen. Sie kommen aus dem Reich der Mitte, wo die Konjunktur aus dem Corona-Tal krabbelt. Aber auch in den USA, Europa und Deutschland werden wir fündig.
  • FUCHS-Briefe
  • Globale Insolvenzwelle rollt an

USA im Auge des Sturms, Europa wird später getroffen

Schild mit Aufdruck Insolvenz
Eine globale Insolvenz-Welle rollt an. Copyright: Pixabay
Die Insolvenz-Zahlen in Deutschland sind viel besser als die reale Lage. Im Herbst wird es ein böses Erwachen geben. Auch global steigt die Zahl der Pleiten steil an. Unternehmen haben eine gefährliche Durststrecke von gut 18 Monaten vor sich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten

Lockerungsübungen allerorten

Die Corona-Krise schwindet und mit ihr die harten Abschottungsmaßnahmen. Allerorten beobachten wir Lockerungsübungen. Das wird zu einer spürbaren Belebung der Wirtschaft führen.
Zum Seitenanfang