Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1458
Rocket Internet

Auf die Player von Morgen setzen

Rocket Internet investiert gezielt in Start-Ups wie zum Beispiel HelloFresh Copyright: Picture Alliance
Die Berliner Beteiligungsfirma Rocket Internet investiert in verschiedene Internet-Startups. Die Strategie ist so simpel wie gut. Das Unternehmen ist seit drei Jahren an der Börse und seit Oktober 2016 Mitglied im Kleinwertindex SDAX.

Die Aktie der Berliner Beteiligungsfirma Rocket Internet könnte bald eine neue Stufe zünden. Seit Oktober 2016 ist Rocket Internet im Kleinwerteindex SDAX notiert. Nun könnte der Aufstieg in den MDAX gelingen. Hinsichtlich der Marktkapitalisierung sowie der täglichen Handelbarkeit (Liquidität) qualifiziert sich die Start-up-Schmiede für einen Platz im Index der mittelgroßen deutschen Börsenunternehmen.

Rocket Internet ist ein deutscher Internet-Inkubator. Das Unternehmen geht Beteiligungen in der Gründerphase junger Firmen ein und stellt für sie verschiedene Infrastrukturdienstleistungen bereit. Häufig setzt Rocket Internet auf Neugründungen von Unternehmen, die bereits ein internationales Vorbild aufweisen können und wird dafür häufig als „Klon-Schmiede" bezeichnet.

Die bekannteste Beteiligung ist der Modeversandhändler Zalando. Im vergangenen Jahr brachte Rocket Internet den Kochboxversender Hellofresh sowie den Essenslieferanten Delivery Hero erfolgreich an die Börse (wir haben in FUCHS-IPO früh darüber berichtet und die Börsengänge analysiert). An beiden Firmen, deren Aktienkurse seit dem Börsengang käftig gestiegen sind, hält Rocket Internet noch große Anteile (Hellofresh: 43,81%, Delivery Hero: 24,34%).

Handel unter Buchwert

Rocket Internet handelt derzeit unter Buchwert. Allein der Wert der börsennotierten Beteiligungen Delivery Hero und Hellofresh beträgt aktuell rund 2,46 Mrd. Euro. Hinzu kommt ein Kassenbestand per Ende September 2017 von 1,932 Mrd. Euro (Summe: ca. 4,4 Mrd. Euro). Die Marktkapitalisierung von Rocket Internet beträgt aktuell etwas mehr als 4 Mrd. Euro. Nicht eingerechnet ist das aktuelle Beteiligungsportfolio der Berliner. Dazu gehören z. B. die Online-Möbelhändler Home24 und Westwing oder der Anteil an Jumia, einem afrikanischen „Amazon-Klon".

Rocket Internet notiert unter Buchwert – ein Kauf für Value-Investoren. Die Beteiligungspipeline gibt es de facto umsonst. Home24 könnte bereits in diesem Sommer an die Börse kommen. Eine mögliche MDAX-Aufnahme schafft zusätzliche Phantasie.

Im Kursverlauf der Aktie zeichnet sich eine Trendwende ab. Auch Firmenchef und Gründer Oliver Samwer hält die Aktie für zu günstig und hat bereits im Dezember ein Aktienpaket (33,8 Mio. Euro) gekauft. Die Unterbewertung dürfte bald aufgeholt werden.

ka

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2017):* 68 Mio.

 

Gewinn je Aktie (2017)*: negativ

Marktkapitalisierung*: 4,02 Mrd.

KGV (2019e): negativ

Div.-Rendite: keine

* in EUR

 

Empfehlung: kaufen, Rücksetzer Richtung 22 Euro für Nachkäufe nutzen

Kursziel: 38 EUR, StoppLoss: unter 19 EUR (Schlusskursbasis Xetra)

Kurschance: 57% | Verlustrisiko: 21%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EuG: „Kommission hat einen offensichtlichen Fehler begangen“

Einstufung von Titanoxid als krebserregend ist falsch

Sitzung des EuGH © curia.europa.eu
Krebserregendes Titanoxid – mit dieser Einstufung versetzte die EU-Kommission 2019 zahlreiche Unternehmen, in denen der Stoff verwendet wird, in Aufruhr. Doch die Einschätzung der EU-Gesetzgeber beruht auf eindeutigen Beurteilungsfehlern, wie jetzt richterlich bestätigt wurde.
  • Fuchs plus
  • Berlin verlängert Geltungsdauer von Hundemarken um ein Jahr

Auf den Hund gekommen

Hund geht Gassi. © Foto: Image by Yvonne Lüneburger from Pixabay
Dem Hund sagt man nicht nur nach der beste Freund des Menschen zu sein - es ist auch das beliebteste Haustier der Finanzverwaltung. Die Eintreibung der Hundesteuer wird immer öfter digital unterstützt. Neuestes Beispiel ist die Stadt Berlin.
  • Im Fokus: Raumfahrt-Aktien

Europa forciert Weltraum-Investitionen

Artemis I rocket with Orion and European Service Module on the launchpad. © European Space Agency
Mit einem neuen hochgesteckten Investitionsrahmen will sie die EU in Weltraum-Fragen unabhängiger von internationalen Partnern machen. Von diesem Souveränitätsbestreben werden einige Aktien profitieren. FUCHS-Kapital stellt sie vor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Kräftiger Preisrücksetzer überwunden

Bedarf an Autobatterien treibt die Nachfrage nach Nickel

Nickel ist für Autobatterien unverzichtbar. © Foto: © david hughes / Fotolia.com
E-Autos sind der Renner – zumindest solange der Staat sie kräftig subventioniert. Jeder dieser Wagen benötigt eine Batterie. Und so ist es kein Wunder, dass auch bestimmte Industriemetalle davon profitieren. Eines ist Nickel.
  • Fuchs plus
  • Südostasien mit Chancen

Thai Baht auf dem Sprung

Der Tourismus wird eine wichtige Rolle dafür spielen, dass sich der Thailändische Baht erholt.
Konjunkturaussicht und Inflation spielen dem Land in Südostasien in die Hände. Mit relativ niedirgen Zinsen könnte der Turnaround realtiv schneller gehen als in vielen anderen Ländern. Die Bewertung ist ebenfalls attraktiv und wartet mit hohen Dividenen auf.
  • Fuchs plus
  • Edelmetall schließt Bodenbildungsphase ab

Silber glänzt wieder

Bei Silber übersteigt derzeit die Nachfrage das Angebot. © Foto: Pixabay
Bei Edelmetallen lohnt es sich stets, neben der fundamentalen Lage – also dem Blick auf Angebot und Nachfrage – auch der technischen Situation Aufmerksamkeit zu widmen. Hier hat Silber gerade einen markanten Punkt erreicht.
Zum Seitenanfang