Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1211
Empfehlung auf dem Prüfstand – was Fuchs beim Ausbruch der Lehman-Krise Anlegern riet

Kaufen in der größten Krise

Vor 10 Jahren begann mit der Insolvenz der Lehman Brothers einer der größten Crashs der Finanzgeschichte. Copyright: Picture Alliance
Vor zehn Jahren, am 15.9.2008, ging die Investmentbank-Lehman Brothers pleite. Wenige Tage darauf war der Endredaktionstermin für unser jährlich erscheinendes Geldanlage-Strategiebuch »Anlagechancen 2009«. Wir haben uns selbst auf den Prüfstand gestellt. Was hatten wir damals unseren Lesern geraten? Hier unsere damaligen Empfehlungen im Wortlaut.

„Wenn alle feuchte Hände haben, soll man an den Börsen kaufen. Nur: Wer macht es? Erst wenn die Kurse schon kräftig angezogen haben, wollen alle auf den fahrenden Zug aufspringen. So soll es Ihnen, verehrte Leser dieses Buches, nicht ergehen. Dazu reicht es, ein paar ganz banale Weisheiten zu beherzigen.

  • In jeder Krise liegt eine Chance. Je größer die Krise, desto größer die Chance. Und diese Krise, die im Herbst 2007 begann und sich bis 2009 und länger hinziehen wird, ist eine große Krise.

Der Gewinn liegt im Einkauf

  • Der Gewinn liegt im Einkauf. Eine der besten Nachrichten für Anleger 2008/09 – sofern sie liquide sind. Denn so günstig kommen sie so schnell nie wieder an Vermögenswerte – weltweit!
  • Wer auf den „besten" Zeitpunkt zum Einstieg in einen Markt wartet, der wird regelmäßig zu lange warten. Deshalb: schrittweise einsteigen.
  • Liquidität ist fast alles – und ohne Liquidität ist alles nichts. Das haben wir im Zuge des US-Bankenkrise noch einmal deutlich gesehen. Was nutzte es all den Lehmännern, Goldmännern, Wachowianern, dass sie so wunderhübsche Milliarden Dollar teure Immobilien ihr Eigen nannten – aber im entscheidenden Moment nicht flüssig waren. Das hat ihnen das Genick gebrochen. Kapitalerträge sind erst dann welche, wenn man sie realisiert hat.

Totgesagte leben länger.

  • Totgesagte leben länger. Das gilt für den „angelsächsischen Kapitalismus" ebenso wie für die Weltmacht USA und ihre Wirtschaft.

Amerika ist nicht mehr die alles beherrschende Supermacht. Es ist nicht mehr der Nabel der Welt, seine Bedeutung relativiert sich. Aber wirtschaftlich und insbesondere an den Finanzmärkten ist und bleibt es noch auf viele Jahre hinaus der beherrschende Akteur."

 

Cover Anlagechancen 2009

Analgechancen 2009: Das Comeback der USA

Cover Anlagechancen 2019

Anlagechancen 2019: Die Hausse vor dem Ende

Übrigens: Fast alle Banken rieten damals zu risikoarmen Investments. Das entsprach zwar der inneren Verfassung der meisten Anleger. War aber emotionsgesteuert und brachte viele um die beste Phase der jetzt auslaufenden Hausse.

Fazit: Zehn Jahre später können wir sagen, wer uns damals gefolgt ist, ist heute reich. Auch die USA haben ihre Rolle bestätigt. Wir meinen: nicht die schlechteste Referenz.

Empfehlung: Das aktuelle Anlagebuch »Anlagechancen 2019« trägt den Titel »Die Hausse vor dem Ende«. Wir machen Sie darin fit für diese Phase. Das Buch erscheint am 15. Oktober und kann zum Subskriptionspreis in unserem Shop vorbestellt werden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Insurtech-Aktien

InsureTechs verändern der Policen-Vertrieb

Insurtech ist der große Trend in der Versicherungsbranche. Copyright: Pixabay
Das, was FinTechs für die Banken sind, das sind InsureTechs für die Versicherungsbranchen - eine scharfe Konkurrenz. Die auf Versicherungen spezialisierten Tech-Unternehmen verändern die Vertriebsstrukturen und beanspruchen immer größere Stücke vom Provisionskuchen. Davon können auch Anleger profitieren.
  • Fuchs plus
  • Kombinierte Fisch- und Pflanzenzucht im Feldversuch

Aquaponik als Chance für Agrar-Unternehmen

Die Nahrungsmittelproduktion der Zukunft ist eine Herausforderung. Ein deutsches Unternehmen an der Müritz hat nun einen zukunftsweisenden Feldversuch abgeschlossen. Es wurde ermittelt, unter welchen Bedingungen die Kombination von Fisch- und Pflanzenzucht rentabel ist.
  • Fuchs plus
  • Weberbank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut strukturiert und freundlich

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Nachhaltigkeit" steht offenbar nicht im Fokus der Berliner Weberbank – zumindest nicht, wenn man sich an der eigenen Homepage orientiert. Als nachhaltig interessierter Kunde muss man sich erst einmal aufwendig durchscrollen, bis man schließlich auf die "Leitlinie für verantwortungsvolles und nachhaltiges Investieren in der Weberbank" stößt. Hier erfährt der Kunde mehr über die Ausschlusskriterien der Tochtergesellschaft der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und ist an einem Termin interessiert.
Zum Seitenanfang