Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1547
PNE Wind AG

Wie man aus Wind Geld macht

Die PNE Wind AG ist ein führendes Bauprojekt-Unternehmen für Windparks. Der Markt ist sehr volatil, das Unternehmen bisher jedoch glänzend geführt. Wird sich die Anleihe des Börsenneulings behaupten können oder ist es letztendlich doch nur viel Wind um nichts?

Unternehmen: Die PNE Wind-Gruppe ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette (Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering) an Land ab. Auf See werden Offshore-Windparks bis zur Baureife entwickelt. Bisher wurden mehr als 200-Onshore-Windparks mit einer Gesamtnennleistung von mehr als 2.500 MW realisiert.

Geschäftsmodell: Die Gruppe ist in dem sehr volatilen Geschäft in Deutschland operativ erfolgreich. Derzeit leidet die Branche unter den sinkenden Einspeisevergütungen für Strom aus Windkraft. PNE will sich darum künftig als Anbieter von grünen Energielösungen breiter aufstellen. Es soll ein Dienstleistungsgeschäft aufgebaut und Hybridkraftwerke gebaut werden. In denen werden Wind- und Solarparks mit Speichertechnologien, Gasturbinen oder Elektrolyseuren kombiniert. In den kommenden fünf Jahren sollen rund 40% des Betriebsergebnisses aus diesem neuen Geschäftsbereich kommen.

Bewertung: Bis zu 50 Mio. Euro möchte PNE mit der neuen Anleihe für die strategische Neuausrichtung einsammeln. Im Juni wird die 100-Mio.-Euro schwere Alt-Anleihe (ISIN: DE 000 A1R 074 1, Kupon von 8% p.a.) zur Rückzahlung fällig. Das Geld zur Tilgung ist auch ohne neue Anleihe vorhanden (Kassenbestand per Jahresende 194 Mio. Euro).

Chancen & Risiken: PNE hat bisher sämtliche Zinsverpflichtungen pünktlich erfüllt. Mit der neuen Anleihe halbiert PNE Wind seine Finanzierungskosten.

ipo180426

i

Facts & Figures - ISIN: DE 000 A0L Q3M 9

Branche

Erneuerbare Energie

Anleihenvolumen | Stückelung

50 Mio. Euro | 1.000 Euro

Kupon | Laufzeit

4% | bis Mai 2023

Rating

BB von Creditreform

Zeichnungsfrist

abgelaufen

Börsenplatz

Frankfurt Open Market

Fazit: Der Zinskupon von 4% ist attraktiv, die Laufzeit von fünf Jahren überschaubar. Der Titel eignet sich als gut verzinste Depotbeimischung.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Zuschlag nicht gerechtfertigt

OP-Maske ist keine persönliche Schutzausrüstung

Atemschutzmaske, Copyright: Pexels
Das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung zählt im Betrieb zu den wichtigsten Corona-Maßnahmen, um Ansteckungen zu reduzieren. Dabei ist es nicht egal, ob eine OP- oder FFP2-Maske die Nase und den Mund bedecken. Jetzt musste das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg entscheiden, ob Masketragen sogar einen Zuschlag zum Entgelt rechtfertigt.
  • Fuchs plus
  • Wenn das Geschäft des Freundes in die Binsen geht ...

Geplatzte Privatdarlehen steuerlich berücksichtigen

Eine Person mit leeren Hosentaschen. Copyright: Pixabay
Der Fall kommt in der Praxis häufig vor: Jemand gewährt einem Freund einen privaten Kredit. Am Ende geht das Geschäft des Freundes pleite, der Kredit platzt. Wie kann der Geschädigte das steuerlich geltend machen?
  • Fuchs plus
  • Gewinnausschüttung im Ausland

Hoffnung auf den Europäischen Gerichtshof

Sitzung des EuGH. Copyright: curia.europa.eu
Auf andere angewiesen zu sein, ist nicht immer angenehm. Das gilt auch für inländische Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, die Gewinne im Ausland ausschüttet. Doch zwei Verfahren vor Finanzgerichten machen jetzt Hoffnung auf Erleichterung.
Neueste Artikel
  • Teil 1: Der Auftakt

Der 18. Private Banking Gipfel im Video

Alle Jahre wieder im November ist es soweit: Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz prämiert auf dem Private Banking Gipfel die besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum. Sie waren nicht dabei? Kein Problem! Mit unseren Videos können Sie den Gipfel auch nachträglich noch miterleben.
  • Fuchs plus
  • Hohe Investitionen ins Gasnetz

Stadtwerke schaffen Investitionsruinen

Gasherd. Copyright: Pixabay
Stadtwerke investieren weiterhin große Summen in das Gasverteilnetz. Es sorgt dafür, dass Erdgas in allen Haushalten verfügbar ist. Dort wird es vor allem als Heizenergie genutzt. Aber durch die Energiewende wird Erdgas seine Bedeutung als Heizenergie verlieren. Fernwärme und Wärmepumpenheizungen sind die Alternativen. Die Investitionen bedrohen in Zukunft die Finanzen der Städte.
  • Fuchs plus
  • TOPS 2022: Brandschutzmauer fürs Vermögen

LGT Bank: Go for Gold

Hauptgebäude der LGT in Vaduz, Liechtenstein. Copyright: lgt.com
Der Vorjahressieger kann auch in diesem Markttest mit seinem Gesamtauftritt überzeugen. Vom Selbstverständnis sieht man sich als ein „werteorientiertes Familienunternehmen“ und als eine „globale Privatbank“ zugleich. Dies zeigt sich u. a. in den 20 Standorten weltweit. Mit einem zweiten Platz in der Ewigen Bestenliste verfügen die „Fürstlichen“ über eine hervorragende Leistungsbilanz.
Zum Seitenanfang