Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1205
Chart der Woche vom 20.06.2019

Silber stemmt sich nach oben

Chart der Woche vom 20.06.2019: Silber
Der Silber-Preis ist weit entfernt von alten Höchstständen. Im Jahr 2018 kannte er nur den Weg gen Süden. Das scheint sich allmählich zu ändern. Jüngst schickte das Kursbild einige optimistische Signale. Grund zum Jubeln oder nur ein kurzes Zucken?

Der Silberpreis liefert in dieser Woche ein frisches charttechnisches Kaufsignal. Die Trendwende nach oben zeichnet sich inzwischen immer klarer ab. Aktuell gelingt dem Silberpreis der Ausbruch aus einer Dreiecksformation nach oben. Nun wartet als nächste technische Hürde die 200-Tage-Linie. Gelingt es dem Silberpreis, diesen langfristig wichtigen Durchschnitt hinter sich zu lassen, ist kurz- und mittelfristig mit weiter steigenden Silbernotierungen zu rechnen.

Der Silberpreis erwacht aus seinem seit 18 Monaten währenden „Winterschlaf". Ausgehend vom Höchstkurs bei gut 18 USD je Feinunze im September 2017 verlor Silber bis Anfang September vergangenen Jahres rund ein Viertel seines Wertes. Insbesondere nach dem Rutsch unter den technisch wichtigen Unterstützungsbereich um 15,55 USD je Feinunze im Juli 2018 nahm die Abwärtsbewegung bei Silber an Dynamik zu. Erst bei rund 14 USD je Feinunze und damit rund 23% unter dem rund ein Jahr zuvor markierten Höchstkurs wurde der Kursverfall gestoppt.

Tiefpunkt Ende 2018

Im vierten Quartal 2018 ging der Kursverlauf in eine Bodenbildungsphase über. Bis Ende Dezember schwankten die Notierungen des weißen Metalls zwischen rund 14,00 USD (Unterstützung) und etwa 14,75 USD je Feinunze (Widerstand). Mit dem Ausbruch über diese Seitwärtsphase kam kurz vor dem Jahresende neuer Schwung in den Kursverlauf.

Bis Anfang Februar kletterte der Silberpreis deutlich. Er markierte bei knapp 16 USD je Feinunze sein bisheriges Jahreshoch. In den folgenden Handelswochen sank der Silberpreis wieder in Richtung der 14-USD-Marke. Seit wenigen Tagen klettern die Edelmetallnotierungen nun wieder. Die Aussicht auf weiter billiges Geld oder sogar wieder sinkende Zinsen macht Edelmetalle wieder attraktiver (FK vom 13.06.). Nun gelang dem Silberpreis der Ausbruch aus einer Dreiecks-Formation. Bleibt die Kursdynamik erhalten, dürfte auch die 200-Tage-Linie (aktuell knapp über von 15 USD) übersprungen werden.

Fazit: Technisch orientierte Anleger kaufen Silber (z. B. per ETCs ISIN: DE 000 A0N 62F 2) oder über Silber-Aktien. Ein Stoppkurs unterhalb von 14,20 USD je Feinunze (per Tagesschlusskurs) begrenzt das Risiko.

Ticker: XAGUSD; letzter Kurs: 14,85 USD

Kurschance: 7% | Verlustrisiko: 4%

Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Fahrrad-Leasing für Mitarbeiter zieht

Arbeitnehmer fahren auf E-Bikes ab

Unternehmen können ihren Mitarbeitern E-Fahrradleasing anbieten, um sie zu binden. Das Modell kommt jedenfalls bei vielen Arbeitnehmern sehr gut an. Vorteil für Firmen: Die Kosten können von der Steuer abgesetzt werden.
  • Fuchs plus
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 26.09.2022

Steigendes Finanzvermögen des öffentlichen Gesamthaushaltes

Zahnräder. © bernie_photo / Getty Images / iStock
Die Stimmung in Frankreichs Baubranche ist optimistisch. Auch in Deutschland nimmt der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe gerade wieder zu. Bleiben Sie auch in Krisenzeiten genauso gut gelaunt und nehmen Sie die positiven konjunkturellen Meldungen bewusst wahr.
  • Fuchs plus
  • Rückzahlung von Corona-Soforthilfen streitig

Verwaltungsgerichte kegeln Forderungen reihenweise

Soforthilfe als Zuschuss für Covid-geschädigte Unternehmen. © Wolfilser / stock.adobe.com
Viele Corona-Soforthilfen wurden von Unternehmen und Selbständigen zurückgefordert. Doch jetzt entscheiden die Verwaltungsgerichte gerade reihenweise zugunsten der Unternehmen. FUCHSBRIEFE erklären den Hintergrund und sagen Ihnen, was Sie dagegen tun können.
Zum Seitenanfang