Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
997
Maßnahmen für optimierte City-Logistik

KEP: Nachbelieferung und Konkurrenz-Kooperation

Spitzenverbände wollen die Lärm-, Abgas- und Verkehrsbelastung verringern – angesichts von 4 Mrd. Paketsendungen im Jahr 2010 auch dringend nötig. Zu den Maßnahmen und Empfehlungen zählen Nachtbelieferungen, Mikro-Depots und Zusammenarbeit mit Konkurrenten. Uns liegt das Papier vor.

Auf die Zulieferbranche kommen neue Anforderungen zu. Vor allem werden sie ihre Fuhrparks umstellen müssen. Denn die Zahl der Paketsendungen wird bis 2020 auf 4 Mrd. steigen. Und das ruft die Spitzenverbände von Kommunen und Verkehrswirtschaft auf den Plan. Deutscher Städtetag (DST), Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Handelsverband Deutschland (HDE) und Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) haben jetzt eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ihr Ziel: Verringerung der Lärm-, Abgas- und Verkehrsbelastung.
Aus dem Maßnahmenkatalog:

  • Die Kurier, -Express- und Paketdienste (KEP) verpflichten sich, ihre Fahrzeuge im Auslieferungsverkehr auf alternative Antriebe umzustellen.
  • Die KEP-Dienste verpflichten sich außerdem zur Optimierung von Konzepten – dabei kündigen sie an, auch mit Konkurrenten zusammenzuarbeiten.
  • Händler werden künftig einen Versand aus dem Laden heraus anbieten (Same Day Delivery). Hierfür sind Zulassungszeitfenster für Lastenräder und Lieferfahrzeuge mit alternativen Antrieben zu prüfen.
  • Zu prüfen sind für den KEP-Verkehr reservierte Ladezonen – verbunden mit der strikten Abstrafung von allen Falschparkern.
  • Für die „letzte Meile" sind stationäre und mobile Mikro-Depots (mobil: Nutzfahrzeuge oder Container) mit Lastenfahrrädern und „fußläufigen Transporthilfen" denkbar. Für diese Depots kommen leerstehende Immobilien in Frage, die dann von mehreren Dienstleistern als Standort genutzt werden können.
  • Zu prüfen sind Belieferungen des Handels in verkehrsarmen Zeiten, also auch während der Nacht, und das mit besonders geräuscharmen Lkws. Das gilt es durch passive Schallschutzmaßnahmen zu flankieren, etwa durch das „Hamburger Fenster" (modularer Aufbau für besondere Geräuschdämmung).

Fazit: Die Anforderungen werden sich absehbar weiter verschärfen. Denn auch nach 2020 ist kein Ende des Wachstums für die Zulieferbranche in Sicht.
Hinweis: Die gemeinsame Positionierung von DST, DStGB, HDE und BIEK lesen Sie im Internet unter https://tinyurl.com/y9z5q5wc

Meist gelesene Artikel
  • Im Fokus: Unternehmen mit Staatsbeteiligung

Top oder Flop?

Welche Unternehmen mit Staatsbeteiligung sind lukrativ? Copyright: Pixabay
Das Ringen um einen Staatseinstieg bei Lufthansa geht weiter. Doch welche Perspektive haben eigentlich Unternehmen, von denen der Staat einen wesentlichen Anteil hält? Und: Sind diese Aktien ein gutes Investment?
  • Fuchs plus
  • Problematische Statik des Finanzgebäudes

Rezessionsnachricht drückt den Yen nur kurz

Die erneute Rezession setzt den Yen kurzfristig unter Druck. Doch dieser Druck dürfte bald verfliegen. Die japanischen Währungshüter haben noch weniger Raum für Lockerungen als die Kollegen in den USA oder in der Eurozone.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall Palladium

Unter Schock

Die Rohstoffmärkte sind bis auf wenige Ausnahmen (Gold) kräftig vom Corona-Fieber geschüttelt. Dau gehört auch Palladium, das vor allem an der Autoindustrie hängt. Eine bis vor Kurzem noch undenkbare Situation steht bevor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Merkur Privatbank, Stiftungsmanagement 2020: Qualifikation

Anlageziele unrealistisch – oder doch nicht?

Wie schneidet die Merkur-Bank im Stiftungstest ab? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Merkur-Banker muten dem Kunden zunächst einen harten „Realitätscheck“ zu und konfrontieren ihn mit der Situation an den Kapitalmärkten, um dann mit einer Anlagemöglichkeit aufzuwarten, deren Renditeprognose eher dem Reich der Märchen und Sagen entnommen scheint.
  • Im Fokus: Silber- und Gold-Aktien

Angetrieben von Nullzins und Rettungsmilliarden

Gold- und Silber-Aktien profitieren von der aktuellen Rally. Copyright: Picture Alliance
Die Rettungsmilliarden, die um den Globus schwappen und die Nullzinspolitik der Notenbanken wirkt. Das spüren auch der Gold- und Silberpreis - und die passenden Aktien.
  • Fuchs plus
  • Hansen & Heinrich Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2020: Qualifikation

Ein noch recht junger Stiftungsfonds

Die Hansen & Heinrich AG weckt die Erwartungen des Stiftungskunden, indem sie gut auf die gemachten Vorgaben eingeht. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Hansen & Heinrich AG weckt die Erwartungen des Stiftungskunden, indem sie gut auf die gemachten Vorgaben eingeht. Diesen wird sie in der Präsentation aber nur teilweise gerecht.
Zum Seitenanfang