Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1235
Die Insel hat sich im internationalen Handelspoker überschätzt

Trump takes control in Britain

Die Brexiteers lockten mit einer Austrittsdividende, die sie nach dem Austritt aus der EU in einer besseren Verhandlungsposition Londons sahen. Doch die ersten „Erfolge" von Handelsminister Liam Fox zeigen: damit ist es nicht so weit her.

Die Realität holt die Brexit-Briten schneller ein, als ihnen lieb sein kann. Ihre Verhandlungsmacht reicht nicht weit über die Insel hinaus. Handelsminister Liam Fox, einer der führenden Köpfe der Brexiteer-Fraktion, versprach, die 40 wichtigsten Handelsverträge der EU mit Drittstaaten durch bilaterale Verträge für das Vereinigte Königreich bis zum Austritt am 29. März zu ersetzen. Geschafft hat er davon ganze vier: mit den „Wirtschaftsgroßmächten" Schweiz, Chile und den Färöer sowie einer Handelsorganisation südostafrikanischer Staaten.

Ursache für diesen Flop: UK hat als Markt mit 66 Mio. Einwohnern deutlich weniger Verhandlungsmacht als die EU mit ihrem Binnenmarkt. Für Südkorea oder Japan, Australien oder Neuseeland steht daher außer Frage, dass sie ihren Vertrag mit der EU nicht einfach 1:1 auf Großbritannien übertragen. Und ein Papier des US-Handelsbeauftragten zeigt, was die Briten von den USA zu erwarten haben: Demnach bestehen die USA nicht nur darauf, dass UK im neuen Handelsabkommen die US-Standards für Lebensmittel akzeptiert; sie verlangen auch eine Art Veto-Recht der USA gegen Handelsverträge der Briten mit Dritten wie China oder der EU. Statt „take back control" hieße es „Trump takes control".

Fazit: Wie immer der Vertragspoker mit der EU ausgeht, im internationalen Handel wird UK zum Absteiger.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB optimiert die Finanzierungsbedingungen für Staaten

Lagarde will Kreditumfeld optimieren

Die EZB hat auf ihrer ersten Ratssitzung interessante Hinweise auf ihre künftige Anleihenkauf-Politik gegeben. Daraus können Anleger relativ sicher ein wenig Rendite schlagen. Auch den Euro hat die Notenbank leicht angeschoben.
  • Fuchs plus
  • Hinweise zum Verwendungszweck gehören auf die Verpackung

Produktinformationen gehören auf die Verpackung

Es geht um die Gesundheit. Deshalb dürfen kosmetische Mittel diese auf keinen Fall gefährden. Das ist das Hauptziel der EU-Kosmetikverordnung. Es geht dabei auch um die richtige Anwendung. Deshalb sind eindeutige und lesbare Deklarationen wichtig. Aber dürfen die Informationen nur in einem Firmenkatalog des Herstellers und nicht auf der Verpackung des Produkts stehen? Der Europäische Gerichtshof (EuGH) macht dazu eine klare Ansage.
  • Fuchs plus
  • Breite Palette pflanzlicher Ersatzprodukte

AAK läuft wie geschmiert

Auch Vegetarier und Veganer nutzen zum Braten Öle und Fette - aber nur auf pflanzlicher Basis. Lieferant solcher Gourmet- und Semigourmet-Öle und -Fette ist das schwedisch-dänische Unternehmen AAK. Es ist ein weltweit führender Hersteller solcher pflanzlicher Öle.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Diesel-Hybridantrieb für Flugzeuge entwickelt

Grüne Luftfahrt ist machbar

Grüne Luftfahrt ist machbar. Copyright: Pixabay
In wenigen Jahren könnten Diesel-Hybridmotoren die Luftfahrt revolutionieren. Sie würden helfen, das größte Problem der Luftfahrt - den hohen Stickoxid-Ausstoß - deutlich zu minimieren. Flugzeuge mit einem Diesel-Hybridantrieb werden 95% umweltfreundlicher sein als bisherige Jets. Das MIT hat einen solchen Antrieb jetzt entwickelt.
  • Fuchs plus
  • Mexiko in der Ära nach Trump

Silberstreifen am Horizont

Wie geht es mit Mexiko in der Post-Trump-Ära weiter? Copyright: Pexels
Mexiko litt bisher unter Donald Trump und der Corona-Pandemie. Trump ist Geschichte. Und die Aussicht auf die Corona-Impfstoffe schafft neue Perspektiven.
  • Fuchs plus
  • Die BoJ hält an ihrer Politik fest

Zu früh zum Lockern

In Japan bleibt alles beim Alten - zumindest was die Geldpolitik angeht. Daraus lassen sich einige Handlungsempfehlungen ableiten. Der agile Trader findet auf jeden Fall lukrative Möglichkeiten.
Zum Seitenanfang