Hinweis
Bitte beachten Sie, dass es am Samstag, den 07.08.2021 von 9:00 bis voraussichtlich 12:00 Uhr wegen Wartungsarbeiten zu Beeinträchtigungen kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis!
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Großbritannien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Frauenquoten

In Großbritannien 40 Prozent für Vorstände gefordert

Großbritannien
In Großbritannien 40 Prozent für Vorstände gefordert. Copyright: Pexels
Ähnlich wie schon durch die Nasdaq in den USA, wird nun auch im Vereinigten Königreich von Staatsseite eine feste Frauenquote für die Aufsichtsgremien großer Unternehmen gefordert. Das sind nun 40 Prozent.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • In Großbritannien legen Banken ihre Filialen zusammen

UK testet BankHUBs

Blick durch eine neblige und befahrene Londoner Straße. Im Hintergrund: The Gerkhin
UK testet BankHUBs. Copyright: Pexels
In Großbritannien testen Banken ein gemeinsames Filialangebot. Der Versuch soll zeigen, ob das Vorgehen geeignet ist, einen Kompromiss aus Filialschließungen und Bank-Angebot in der Fläche zu finden. Die erste Erfahrungen sind sehr positiv.
  • FUCHS-Briefe
  • Verbindung zwischen Ansteckung und Erkrankung

Die Briten entscheiden über Europas Covid-Kurs

Flagge Großbritanniens, angebunden an eine schwarze Bank
Die Briten entscheiden über Europas Covid-Kurs. Copyright: Pexels
Erfolg oder Misserfolg, das ist hier die Frage. Die britische Regierung will nahezu alle Covid-Beschränkungen am 19. Juli fallen lassen. Der Ausgang bestimmt mit, wie Europa (und unsere Wirtschaft) den nächsten Winter übersteht.
  • FUCHS-Briefe
  • EU-Bürger drängen nach Großbritannien

Mehrere Millionen Eingliederungsanträge

Brexit
EU-Bürger drängen nach Großbritannien. Copyright: Pixabay
Im Gegensatz zu den offziellen britischen Erwartungen, wollen viele EU-Bürger auch nach Brexit im Lande wohnen und arbeiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Johnson baut auf einen Wirtschaftsaufschwung

Britanniens Premier Boris Johnson will vorgezogene Neuwahlen

Boris Johnson
Boris Johnson. Copyright: Picture Alliance
Großbritannien stehen voraussichtlich baldige Neuwahlen bevor. Der amtierende Premier Boris Johnson will den Termin vorziehen. Er baut auf die Wirtschaft. Aber um den Plan umzusetzen, muss das Parlament eine neue Regel außer Kraft setzen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gewerbeimmobilien in Großbritannien

Suche nach einer Einigung zu Mietrückständen

Drei einflussreiche britische Verbände haben die Regierung aufgefordert, auf eine Einigung über das Problem der Covid-bedingten gewerblichen Mietrückstände hinzuwirken. Das sind der Einzelhandel, die Gastronomie/Hotellerie und der Verband der Vermieter.
  • FUCHS-Briefe
  • Zehn Prozent Weltmarktanteil

Großbritannien setzt auf Fintech

Wolken über Westminster
Großbritannien setzt auf Fintech. Copyright: Pixabay
Angesichts von zehn Prozent Weltmarktanteil setzt das britische Finanzministerium auf einen schnellen und starken Ausbau der staatlichen Hilfen für die Fintech-Industrie
  • FUCHS-Briefe
  • Rosneft und russische Oligarchen klagen wegen Verleumdung

Keine Liebesgrüße aus Moskau

Enthüllungsbücher sorgen immer wieder für Aufmerksamkeit - vor allem bei den "Enthüllten". In London wird nun gegen einen Verlag geklagt, der Unliebsames über das Umfeld von Wladimir Putin veröffentlicht hat.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Super-Luxus-Immobilien

London liegt wieder an der Spitze

Eine Telefonzelle in London an einer befahrenen Straße
London liegt wieder an der Spitze. Copyright: Pexels
Seit Anfang 2020 hat es am Markt für Super-Luxus-Immobilien große Verwerfungen gegeben. Als Marktführer hat London nun Hongkong abgelöst. New York hat die stärksten Einbußen erlebt.
  • FUCHS-Briefe
  • Kommt das Unabhängigkeitsreferendum nach dem 6. Mai?

Schottlands historische Wahl

Dudelsack spielender Schotte
Kommt das Unabhängigkeitsreferendum nach dem 6. Mai? Copyright: Pexels
Die Schotten hadern mit dem Brexit. Umfragen deuten auf eine Mehrheit, die sich deshalb für eine Unabhängigkeit von Großbritannien ausspricht. Doch zuvor müssen die Separatisten im schottischen Parlament eine Wahl gewinnen.
  • FUCHS-Briefe
  • London lockert

Lockdown-Ende beginnt

Die Impfkampagne in Großbritannien zeigt Wirkung und macht erste Öffnungen des Landes möglich. So startet das Land planmäßig in den Exit vom Lockdown und nimmt ab heute (29.3.) erste scharfe Einschränkungen zurück. Damit beginnt für UK der Weg zurück in die Normalität.
  • FUCHS-Briefe
  • Nettorechnung bei Lebensversicherung

Covid schadet und nutzt zugleich

Zumindest für die Lebenversicherer ist der Coronavuirus zugleich schädlich wie nützlich. Es muss auf der einen Seite mehr ausgezahlt werden. Auf der anderen Seite verkürzt sich die rechnerische Lebenserwartung, wovon die Versicherer bei Rentenzahlungen profitieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Neue Freihandelszonen in Großbritannien

Die Briten richten 8 Zonen ein

Flagge Großbritanniens, angebunden an eine schwarze Bank
Großbritannien richtet acht Freihandelszonen ein. Copyright: Pexels
Zur Belebung der Wirtschaft nach der Corona-Pandemie richtet Großbritannien acht Freihandelszonen ein. Alle befinden sich in Süd- und Mittelengland. Und es gibt schon einen ersten Ansiedlungsbewerber aus den USA.
  • FUCHS-Kapital
  • National Grid

Krach mit dem Regulator

Der britische Energieregulator Ofgem versucht die Gewinne der Stromnetzbetreiber stark zu drosseln. Dagegen läuft der Marktführer, National Grid, nun Sturm. Das wird auf die Aktie durchschlagen.
  • FUCHS-Briefe
  • Spannungen im Gebälk deutlich sichtbar

Zerfällt jetzt das UK?

Schottland hat schon einmal probiert, sich vom Vereinigten Königreich abzunabeln. Jetzt steht der 2. Versuch bevor. Die Regierung in Edinburgh heizt die Stimmung offen an.
  • FUCHS-Briefe
  • Zustimmungswerte zu Regierungen in Europa kühlen ab

Osteuropäer halten zu ihren Regierungen

EU Länderfahnen
In zahlreichen europäischen Ländern müssten die aktuellen Regierungen ihren Hut nehmen. Copyright: Pixabay
Die allermeisten europäischen Regierungen saßen 2020 so fest im Sattel wie noch nie. Doch dieses Bild bekommt zum Jahreswechsel immer mehr Risse. Wir haben uns durch die europäischen Umfragen gekämpft und recherchiert, von welchen Regierungschefs wir uns womöglich bald verabschieden müssen.
  • FUCHS-Briefe
  • Chinas Monopolstellung von Umweltschützern befestigt

Seltene Erden künftig auch aus Europa

Bergbau in China
Chinas Monopolstellung für seltene Erden wird angegriffen. Copyright: picture Alliance
China hält bisher einen Weltmarktanteil von 80% bei den so genannten Seltenen Erden. Diese sind vor allem für die Elektronische Industrie von großer Bedeutung. Die Monopolstellung wackelt nun.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Moderne Lagerhäuser und Warenverteilzentren

Boomende Nachfrage nach Lagerhäusern

Im vergangenen Jahr erlebte Großbritannien geradezu einen Nachfrageboom nach modernen Lagerhäusern und Warenverteilzentren. Viele Investoren kommen aus dem Ausland. Das hat verschiedene Gründe.
  • FUCHS-Briefe
  • In UK müssen Versicherer alles zahlen

Covid-Stilllegungen voll abgedeckt

Das oberste britische Gericht hat entschieden, dass die Versicherer, die Betriebsunterbrechungsversicherungen verkauft hatten, die Schäden durch die Covid-bedingten Schließungen voll ersetzen müssen.
  • Britische Versicherer erwarten starke M&A-Bewegung in Europa

Nur wenige Veränderungen nach dem Brexit

Die britischen Versicherungsunternehmen sind zufrieden, dass es zwischen London und Brüssel doch noch einen "Deal" gegeben hat. Europäische Inhaber britischer Versicherungsverträge werden kaum einen Unterschied bemerken.
Zum Seitenanfang