Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
887
Wirtschaftsdaten trotzen der Stimmung – Notenbank in Argumentationsschwierigkeiten

Erste Anzeichen von Inflation in USA

In den USA zieht die Inflation an. Copyright: Pixabay
Die US-Notenbank steckt in argumentativen Nöten. Die jüngsten Inflationsdaten wollen so gar nicht zum Lockerungskurs passen. Das verstärkt noch einmal einen ungünstigen Eindruck für den ein skrupelloser Präsident gesorgt hat.

Die USA liefern zwei positive, aber auch geldpolitisch problematische Zahlen. Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung sanken überraschend. Und die Kernrate der Inflation zieht deutlich – auf 2,4% im Jahresvergleich zu August 2018 – an. Das dürfte wenig Freude bei der Fed ausgelöst haben. Die scheinbar vom Präsidenten erzwungenen Zinssenkungen passen zumindest auf deren ersten Blick nicht in dieses Umfeld. Zwar richtet der von der US-Administration losgetretene Handelskonflikt mit China mittlerweile fühlbaren Schaden auch in den USA an.

Der positive Grundtrend der US-Wirtschaft ist aber nicht gebrochen. Die relativ starke Orientierung auf den Binnenmarkt federt die Schockwellen vom Außenhandel her ab und stabilisiert den Wachstumstrend.

Der Dollar wird kaum tangiert. Er bietet relativ gute Zinsen und sollte auf Sicht der nächsten Quartale zum Euro leicht zulegen – nicht zuletzt aufgrund seiner Rolle als sicherer Hafen vor dem Hintergrund der geopolitischen Spannungen.

Fazit: Der Dollar bleibt insbesondere aufgrund der höheren Ertragssätze attraktiv.

Empfehlung: Als Anlage kommen weiterhin Dollar-Anleihen der EmMas infrage wie die bis März 2022 laufende USD-Anleihe Mexikos (US 910 86Q BA5 8). Sie verbindet eine Rendite von rund 2,3% mit einem Rating von BBB+ (Standard&Poor´s).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Lagerbestände steigen geringer als erwartet

Mais schmeckt Anlegern wieder

Die Bodenbildung schreitet voran. Copyright: Pixabay
Grundnahrungsmittel, Nutztierfutter, Energierohstoff: Mais ist vielfältig verwendbar. In den USA hat die Landwirtschaftsbehörde USDA deshalb ein Auge auf Anbau und Ernte. In diesem Sommer rechnet die USDA mit einem Minus, das ein Plus für die Anleger bedeutet.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche: SÜSS MicroTec

Ausbruch, die zweite

Die Aktie des Maschinenbauers Süss MicroTec schwankt heftig auf und ab. Der Corona-Crash zerstörte den starken Aufwärtstrend. Es ging weit abwärts. Nun setzt die Aktie zu einem neuen starken Anlauf nach oben an.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23. Juli 2020

BMW stößt an Schranke

Die Aktie von BMW hat in der Corona-Krise scharf den Rückwärtsgang eingelegt und dann auch noch den Turbo angeschmissen. Inzwischen ist der Titel mit den Börsen wieder ein gutes Stück vorgefahren. Nun könnte er sogar noch einmal beschleunigen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gegen Lärm- und Geruchsbelästigung

Eigentümer kann selber klagen

Manchmal kann einem die Miteigentümerschaft in einer Hausgemeinschaft ganz schön stinken. Und zwar im wahrsten Wortsinn. Rechtlos ist man dann aber nicht.
  • Fuchs plus
  • Datenbank zeigt sicherere Alternativrouten an

Lieferwege im Fokus von Kriminellen

Neue Datenbank zeigt sichere Lieferrouten an. Bildquelle: Pixabay
Spezialisten unter den Kriminellen beobachten oftmals schon an der Laderampe, was in den Lkw geht. An geeigneter Stellen wird dann zugeschlagen. Wir stellen Ihnen eine Datenbank vor, die sichere Alternativrouten anzeigt.
  • Fuchs plus
  • Chinas riskante Investitionen

Kreditrisiken entlang der Seidenstraße

Chinas Kredite, die für Infrastrukturprojekte entlang der neuen Seidenstraße vergeben wurden, sind in Gefahr. Viele der Empfängerländer wurden in diesem Jahr von den Ratingagenturen abgestuft. Sie wurden von Coronavirus, verringerten Rohstoffexporten und Kapitalflucht schwer getroffen. Das ist ein Risiko für das Reich der Mitte.
Zum Seitenanfang