Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
5775
Bank Gutmann AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend

Die Bank Gutmann ist top in jeder Hinsicht.
„Maß nehmen", ist das Motto der Gutmänner (und -frauen) aus Wien. Die Privatbank mit langer Tradition und stetigen hochklassigen Ergebnissen in den Markttests der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ weiß auch in diesem Jahr wieder zu überzeugen. Nein, mehr als das.

Bank Gutmann AG hat im Beratungsgespräch eine sehr gute Figur gemacht. Als Fazit hielt die Prüfinstanz fest:

„Die Bank Gutmann überzeugt vom ersten Anruf bis zum Anlagevorschlag. Ihre Stärken sind Zuverlässigkeit und Souveränität. Am Tempo hapert es ein klein wenig, das Gesprächsprotokoll und der Anlagevorschlag treffen leicht verspätet ein. Zwar sagt man, Zeit ist Geld, doch weil das Ergebnis durch Gründlichkeit überzeugt, verzeihen wir in diesem Fall die zeitliche Verzögerung."

Vermögensstrategie und Portfolioqualität

"Anlagestrategie nach Maß". Damit wirbt die Bank Gutmann AG zu Recht. Nach dem Erstgespräch und Telefonat erhalten wir eine individuelle Zusammenfassung der Unterredungen. Wir werden gebeten, der Bank falsch verstandene Informationen zu melden. Die Ausgangssituation und die finanziellen Ziele sind jedoch korrekt erfasst. Wir müssen nichts melden.

Bank Gutmann sieht Unvereinbarkeit in Kundenzielen

Gutmann hält fest: Der Kunde strebt realen Wertzuwachs in Höhe von 1%-2% p.a. an. Seine Risikobereitschaft beträgt maximal -10% vom Höchststand. Aus Sicht der Bank liegt hierin aufgrund der aktuell vorherrschenden Marktgegebenheiten eine Unvereinbarkeit vor. Eine vorbildliche Vorgehensweise bei diesem Zielkonflikt. Dieser Erkenntnis folgend stellt uns die Bank zwei voneinander unabhängige Strategien vor. Variante A soll den Maximalverlust von -10% sichern, Variante 2 hingegen 1%-2% realen Ertrag ermöglichen.

Korrekt und nachvollziehbar wird anhand der Ertragserwartungen für Anleihen und Aktien der durchschnittliche Ertrag für die beiden Portfolios abgeleitet. Portfolio A soll 3,52% generieren, wohingegen B 4,10% erwirtschaften soll. Netto hingegen, nach Steuern, Kosten und Inflation in Höhe von 1,30% bleiben so jeweils 0,69% und 1,12% übrig.
Portfolio A investiert dabei 60% Anleihen und 40% in Aktien, Portfolio B strebt eine 50/50-Mischung an. Folgende Vermögensklassen werden für den Aufbau der Portfolios gewählt: Aktien USA, Europa, Schwellenländer, Japan, Asien (ex Japan) und Staatsanleihen sowie Unternehmensanleihen.

Gutmann betrachtet hitsorisch Risiko und Rendite des Portfolios

Nachfolgend wird uns die historische Rendite- und Risikobetrachtung beider Alternativen gezeigt. Anhand von verschiedenen Krisen wie Platzen der Dotcom Blase oder dem BREXIT-Votum, sollen kritische Marktphasen gezeigt werden. Darüber hinaus werden für beide Portfolios maximale Rückschlagspotenziale anschaulich errechnet.
Nun beschreibt die Bank Gutmann, dass das Haus den Kunden in seinem goldenen Ruhestand langfristig begleiten möchte und ihm die Vermögensstrategie mit 60% Anleihen und 40% Aktien nahelegt; obwohl der reale Wertzuwachs in Höhe von 1%-2% laut der Bank nur knapp erreicht werden kann.
Historisch war dies möglich, doch die zukünftige Einschätzung des Marktumfeldes birgt wohl Risiken. Der Maximalverlust sollte jedoch eingehalten werden!

Gutmann empfiehlt Portfolio A mit 60% Anleihen

Das Portfolio ist übersichtlich, und zudem gut diversifiziert und günstig, da mit rund 0,19% Kosten günstige ETFs gewählt werden. Die Gewichtung jedoch liegt in Europa. Die Anleihe-Seite wird lediglich in Europa aufgebaut, Aktien mithilfe des MSCI World. Positiv fällt auf, dass die Bank eine vorzeitige Erreichung des Ertragziels in einem Best-Case-Szenario (mit 3,45% vs. 1,99% vor Inflation) vorrechnet, sodass bereits Mitte 2022 das finanzielle Ziel des Kunden erreicht wird.
Dann soll er auf eine risikolose Anlageform umsteigen, um sein Kapital bis zum Laufzeitende zu sichern. Ein sehr guter Hinweis!

Zinsänderungsrisiko erähnt Gutmann nur kurz

Allerdings fällt uns das recht hohe Zinsänderungsrisiko im Portfolio auf. Wir sehen zu 60 % Anleihen mit Laufzeiten von 7 bis 10 Jahren. Dieses Risiko wird nur kurz im Anhang benannt, doch es ist elementar. Denn wenn plötzlich die Zinsen steigen, liegen wir deutlich im Minus. Jedoch zeigt die Bank auch Ihren „Instrumentenkasten". Wenn sie die Zinsmärkte anders einschätzt, kann sie dieses Risiko durch Reduktion der Restlaufzeiten deutlich reduzieren.
Das Paket der Bank Gutmann soll 0,79% inkl. USt. In Höhe von 20% kosten und liefert damit ein attraktives Angebot. Die Kosten werden auch in Euro-Beträgen anschaulich ausgewiesen.

Fazit Vermögensstrategie und Portfolioqualität

Die Bank Gutmann nimmt Maß und erstellt einen individuellen Anlagevorschlag, welcher in sich schlüssig abgeleitet wird. Das Portfolio ist gut strukturiert, vorbildlich kostengünstig und nachvollziehbar aufgebaut. In der Summe ein weit überdurchschnittlicher, weit herausragender Vorschlag im Marktvergleich.

2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Ein langes Beratungsgespräch und mehrfache Anläufe im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Das ist gut, man(n) im Shop
2018 (TOPS 2019) Vermögensstrategie Bank Gutmann AG: In jeder Hinsicht überzeugend im Shop
2018 (TOPS 2019) Qualifikation Qualität geht vor Schnelligkeit im Shop
2017 (TOPS 2018) Endrunde Bank Gutmann: Vermögensstrategie mit wertvollen Extras im Shop
2017 (TOPS 2018) Qualifikation Bank Gutmann: Gewissenhaft Maß genommen im Shop
2015 (TOPS 2016) Qualifikation Maßgenommen in der Getreidegasse im Shop

WISSENSWERTES

Bank Gutmann Aktiengesellschaft, Getreidegasse 31, 5020 Salzburg, Österreich (Filiale des Tests)
Schwarzenbergplatz 16, 1010 Wien, Österreich (Hauptsitz)
https://www.gutmann.at


Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating TOPs 2019

GESAMTFAZIT

Die Bank Gutmann überzeugt vom ersten Anruf an. Ihre Stärken sind fachliche Exzellenz, Gründlichkeit, Zuverlässigkeit und Souveränität. Top in jeder Hinsicht! Gratulation den Kunden.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Bethmann Bank (ABN Amro) im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Bethmann Bank: Nachhaltiger Kurs in der Stiftungsberatung

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer umfassenden Präsentation offenbart die Bethmann Bank ihre Pläne für nachhaltige Anlagestrategien, speziell zugeschnitten auf Stiftungen. Trotz anfänglicher technischer Probleme und gemischter Kritiken, schimmert die Vision für eine maßgeschneiderte und ethische Vermögensverwaltung durch.
  • Fuchs plus
  • China spielt Kostenvorteile aus

Europa fällt bei Green-Techs zurück

Grüne Technologien sind ein wachstumsstarker Zukunftsmarkt. Unternehmen aus Europa und Deutschland haben hier eine starke Position. Die kommt aber immer stärker unter Druck - Deutschland und Europa verlieren inzwischen Marktanteile. Zwei für Deutschland wichtige Segmente sind davon besonders betroffen.
  • Fuchs plus
  • Gründerzentren für ganz Deutschland

Blaupause UnternehmerTUM

Das Gründerzentrum "UnternehmerTUM" der Universität München ist ein internationales Erfolgsmodell. Dieser Erfolg soll jetzt auch an 15 anderen deutschen Uni-Standorten möglich werden. Auf Basis der Blaupause der Uni München sollen 15 neue Gründerzentren entstehen. Unternehmen können davon auf vielfältige Weise profitieren.
Zum Seitenanfang