Bitte registrieren Sie sich neu, um alle nicht kostenpflichtigen Inhalte auf fuchsrichter.de einsehen zu können.
030-288 817-20
0,00 €
3628
Stiftungsvermögen 2018, Berenberg, Beauty Contest und Investmentkompetenz

One man show im Beauty Contest

Berenberg geht mit einer sehr guten Vorbewertung in die mündliche Verteidigung des Angebots. Doch dann zeigen die Vertreter des Hauses zu viele Unzulänglichkeiten.

Berenberg hat in der Vorrunde zur Stiftungsmanagerauswahl ein überdurchschnittliches Angebot abgegeben. Als Fazit hielt die FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ fest:
»Die Berenberg - Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG liefert einen sehr guten Vorschlag ab, der gut strukturiert, leicht verständlich, nachvollziehbar und im Wesentlichen vollständig ist. Sie gibt freimütig Auskunft über ihre Stiftungskompetenz sowie weitere Informationen zu Geschäftsmodell und Services. Eine Teilnahme an der Endrunde ist sicher.«

Qualifiziert für den Beauty Contest und die Auswertung der Investmentkompetenz

Zehn Anbieter hatten sich mit ihren Anlagevorschlägen für die Endauswahl qualifiziert. Vor Vertretern der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ, PSP und Quanvest sollten sie ihre Angebote erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen. Berenberg verstolpert sich dabei etwas.

Berenberg liefert zwar einen soliden, unaufgeregten Vorschlag, der auf strategischer Ebene aus 55% Anleihen, 40% Aktien und 5% Liquidität besteht. Im Rentenanteil werden neben Einzeltiteln bei den Subsektoren Pfandbriefe, Schwellenländer-, Hochzins-, Cat-, Nachrang- und Wandelanleihen auch Fonds eingesetzt. Der Aktienanteil ist bezüglich der Anzahl der Einzeltitel fokussiert und zur Generierung von ordentlichen Erträgen um Aktienanleihen ergänzt. Zusammengefasst: Ein seriöser Vorschlag mit Privatbankcharme.

One man show im Beauty Contest

Doch in der mündlichen „Verteidigung" des Anlagevorschlages zeigt Berenberg eine wenig überzeugende Leistung. Das Dreier-„Team" ist nicht aufeinander abgestimmt. Der Portfoliomanager überzieht das Zeitbudget bei weitem. Trotzdem reicht es nicht für einen Blick in die Kostenaufstellung.

Inhaltlich fehlt es an einer klaren Definition der Anlageklassen. Im vorgestellten Referenzmandat wirft die gewählte Benchmark Fragen auf. Die taktische Allokation wird nicht konsistent aus der strategischen abgeleitet dargestellt.

Investmentkompetenz überzeugt nicht

Berenberg hat mit 45% Aktienquote (inkl. Aktienanleihen) ein sehr geringes Risiko und aufgrund guter Diversivikation die beste Sharpe-Ratio. Allerdings überzeugt die eigene Rendite eines Vergleichsportfolios auf zehn Jahre zurück nicht. Auch bei der Darlegung des konkreten Investmentprozesses bleiben Fragen offen, so dass Berenberg in der Gesamtschau der drei Kriterien zur Investmentkompetenz im Marktvergleich zurückbleibt.

 

2021 (TOPs 2021) Beratungsgespräch Verbindlich nachhaltig im Shop
2019 (TOPS 2020) Beratungsgespräch Tradition produziert nur Standards im Shop
2018 (TOPs 2019) Beratungsgespräch Den kleinen Millionär, wollen wir nicht mehr im Shop
2017 (TOPs 2018) Vermögensstrategie Berenberg, oh no im Shop
2017 (TOPs 2018) Beratungsgespräch Berenberg: 427 Jahre und (k)ein bisschen weise? im Shop
2017 (TOPs 2018) Qualifikation Wachstum ist nicht alles im Shop
2016 (TOPs 2017) Vermögensstrategie Berenberg: Auf gutem Wege im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch Bei Berenberg ein gutes Gespräch auf Augenhöhe im Shop
2016 (TOPs 2017) Vermögensstrategie & Portfolioqualität Ansatzweise gute Arbeit im Shop
2016 (TOPs 2017) Beratungsgespräch Keine leeren Worte im Shop
2015 (TOPs 2016) Beratungsgespräch Wo bleibt der Respekt für den Kunden? im Shop
2019 (TOPS 2020) Berenberg – Stark im Markt
   

Adresse

Berenberg - Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Neuer Jungfernstieg 20, 20354 Hamburg

Mehr aus Rating

Sie haben Anmerkungen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie unsere Redaktion jetzt über redaktion@fuchsbriefe.de – wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

Mehr erfahren zum Rating Stiftungsvermögen 2018

 

Berenberg startet sehr gut, verstolpert sich aber im Endspurt. Das Haus hat schon mehrfach seine Stiftungskompetenz unter Beweis gestellt. Dennoch zeigt sich Verbesserungspotenzial.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Südwestbank AG in der Ausschreibung

Die Südwestbank bleibt bei ihrem Angebot für die Stiftung Fliege im Ansatz stecken

©Thumb: Verlag Fuchsbriefe
Die Südwestbank AG sieht es als gute Tradition an, das bürgerliche Engagement ihrer Kunden zu begleiten, ihnen beratend oder auch tatkräftig zur Seite zu stehen. Insgesamt betreut sie über 100 Stiftungen, die ihr Leistungsspektrum unterschiedlich stark nutzen. So wickeln einzelne Stiftungen nur ihren Zahlungsverkehr über die Bank ab, bei anderen übernimmt sie die Vermögensverwaltung. Insgesamt betreut die Bank 114 Millionen Euro Stiftungsvermögen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Capitell Vermögens-Management AG in der Ausschreibung

Capitell geht nicht den letzten Meter

Thumb zu Stiftungsvermögen 2024. © Verlag Fuchsbriefe mit envato elements
Capitell ist ohne Zweifel ein erfahrener Stiftungsmanager, der von sich behauptet, die Besonderheiten von Stiftungen zu verstehen. Man begleite sie nicht nur seit der Gründung des Vermögensverwalters im Jahr 2000, sondern habe etliche Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Stiftungen engagieren. Dieser Blick von zwei Seiten kann ein Plus für die Stiftung Fliege sein, die einen neuen Vermögensverwalter für ihr Stiftungsvermögen sucht. Hält dieser Bonus der Realität stand?
  • Stiftungsvermögen, Private Banking Depot, Vermögensverwaltende Fonds – Ralf Vielhaber und Philipp Heinrich analysieren in ihrem Vlog

Die Ergebnisse der besten Vermögensverwalter im Jahr 2023

Gemischtes Bild bei den Erfolgen der Vermögensverwalter in der Auswertung der Performance-Projekte der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz . ©Verlag Fuchsbriefe
Soll ich meine Geldanlage an einen Vermögensverwalter geben oder das doch lieber selbst, relativ einfach per ETF machen? Diese Frage stellen sich immer mehr Vermögende, Anleger und Sparer. Eines der wichtigsten Kriterien ist aber für viele die Performance einer Vermögensanlage – sprich die Rendite und – was oft vergessen wird – auch das Risiko einer Anlage. Und genau das schaut sich die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz in den Performance-Projekten an.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Healthcare-Aktien

Gesundheits-Aktien mit Potenzial

Gesundheits-Aktien sind an der Börse gerade nicht sonderlich gefragt. Das ist eine Chance für strategische Anleger. Viele Titel sind längst wieder fundamental günstig. Der Hype um KI-Aktien und Tech-Werte ist die Ursache dafür. Langfristig bleibt Healthcare ein Wachstumsmarkt. FUCHS-Kapital stellt Ihnen aussichtsreiche Gesundheits-Aktien vor.
  • Fuchs plus
  • Besteuerung von Rückerstattungen aus Investmentfonds

BFH hat zu Zahlungen Dritter in Fonds entschieden

Müssen Anleger, die von einem Investmentfonds Rückerstattungen bekommen, diese Zahlungen versteuern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof entschieden.
  • Fuchs plus
  • Risiken auf Seiten der Verbraucherkredite am Horizont

Wirtschaftlich starkes Wahljahr voraus

Die US-Wirtschaft ist im letzten Jahr um 2,5% gewachsen, trotz Rezessions-Vorhersagen. Auch für dieses Jahr spricht vieles für weiteres Wachstum. Es gibt zwar einige Abwärtsrisiken, die schienen aber beherrschbar.
Zum Seitenanfang