Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
7439
Kritische Termine voraus

Heißer Herbst für Unternehmer und Anleger

Der internationale Terminkalender für die kommenden Monate verspricht viel Bewegung auf den Märkten. Möglicherweise kommt es zeitweise zu heftigen Turbulenzen. Denn nicht alle anstehenden Entscheidungen sind vorhersehbar.

Unternehmer und Anleger müssen sich auf heiße Herbstmonate einrichten. Nicht nur wegen der rückläufigen Konjunktur und akuten Rezessionsgefahr. Etliche politische Termine stehen an, die für Turbulenzen sorgen können.

Übernächstes Wochenende (22.-24.8.) findet das traditionelle Notenbankertreffen in Jackson Hole statt. Dort werden Powell, Draghi und Co. darüber beraten, wie sie eine Rezession in Europa und den USA vermeiden können. Das Problem: Der Pulverturm der EZB ist leer, die Möglichkeiten der Fed sind ebenfalls begrenzt.

Strafzölle in China, Wahl-Strafe in Brandenburg

Am 1. September könnten neue Strafzölle gegen China in Kraft treten. Am gleichen Tag finden die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen statt. Sie könnten bei deutlichen Wahlsiegen der AfD und einem richtig miesen Abschneiden der SPD zum Platzen der GroKo im Bund führen. Die Folgen würden auch Europa erschüttern, denn im nächsten Sommer übernimmt Deutschland die Ratspräsidentschaft und braucht bis dahin (wieder) eine stabile Regierung (FB vom 11.7.2019).

Kaum eine Woche später endet das US-Ultimatum an Mexiko wegen der unkontrollierten Einwanderung. US-Präsident Donald Trump hat mit der Grenzschließung gedroht.

Geldpolitik, Brexit und noch eine Landtagswahl

Kurz darauf, am 12.9., trifft sich die EZB zur monatlichen Beratung. Der EZB-Rat wird sich dann mit den Überlegungen von Jackson Hole auseinandersetzen. Fünf Tage später ist die Fed an der Reihe.

Ende Oktober (27.10.) wählt dann Thüringen einen neuen Landtag. Auch hier hat die AfD einen Lauf. Ende Oktober könnte der Austritt Großbritanniens aus der EU ohne einen Vertrag (hard Brexit) erfolgen.

Neuer Kapitän in Brüssel gibt den Kurs vor

Am 1.11. übernimmt dann Ursula von der Leyen als neue Brüsseler Kommissionspräsidenten die Amtsgeschäfte von Jean-Claude Juncker. Sie geht wegen ihrer umstrittenen und sehr knappen Wahl bereits mit einem Malus ins Rennen. Kaum im Amt muss sich die Kommission dann am 13.11. mit Donald Trumps Entscheid zu Automobilstrafzöllen befassen. Und dann wechselt auch noch die EZB ihren Chef aus: Draghi geht, Lagarde kommt. Der gelernte Wirtschaftswissenschaftler (und Keynesianist) wird durch eine gelernte Juristin ersetzt.

Fazit:

Im Herbst wird es trotz zeitweise möglicher Turbulenzen besonders wichtig sein, Unternehmen und Portfolios mit ruhiger Hand, ausgerichtet an der eigenen Strategie, zu führen. Wappnen Sie sich dafür.

 

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 23.10.2020

Peugeot S.A. auf Schleichfahrt nach oben

Für Anleger, die sich an technischen Chartsignalen orientieren, lohnt sich ein Blick auf Peugeuot. Die Aktie hat ein sehr klares Chartmuster ausgebildet. Gelingt nun der Abschluss mustergültig, ist das ein klares Kaufsignal.
  • Fuchs plus
  • Instandsetzungspflicht beim Telefon- und Kabelanschluss

Wer muss Reparatur bezahlen?

Acht Millionen Haushalte nutzen ihren Kabelanschluss inzwischen auch, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren. Alles in allem eine runde Sache, die niemand missen möchte, wenn denn alles funktioniert. Aber was ist, wenn nichts mehr funktioniert?
  • Fuchs plus
  • China wächst wieder

Die Dynamik ist zurück

Chinas Wirtschaft bekommt ihre Dynamik zurück. Copyright: Pixabay
Die jüngsten Daten aus China zeigen klar auf Wachtum. China dürfte das Jahr 2020 tatsächlich ohne Rezession überstehen. Auch die Daten vom aktuellen Rand deuten auf eine neue Dynamik trotz der Belastungen durch die geopolitischen Spannungen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Bürgschaften für Mietverträge

Sicherheit für den Vermieter

Für viele junge Leute, egal ob Studierende, Auszubildende oder Berufsanfänger, führt der Weg zu einer eigenen Wohnung meist nur über eine Kaution. Wenn dann zusätzlich auch noch eine Elternbürgschaft angeboten wird, ist der Vermieter happy und gut abgesichert. Immer wieder sind sich die Bürgen aber über die Tragweite ihrer Unterschrift nicht im Klaren.
  • Was ist die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?

Einzigartig und konsequent

Was verbirgt sich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz?
Was und wer verbirgt sich eigentlich hinter der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz? Wie arbeitet sie und was hat sie seit ihrem Bestehen erreicht? Die Antworten darauf haben die beiden Gründer der Prüfinstanz, Ralf Vielhaber und Dr. Jörg Richter, in unserem neuesten Video parat.
  • Fuchs plus
  • Argentinien erneut am Abgrund

Nach dem Default ist vor dem Default

Die mit Mühe zum Abschluss gebrachten Umschuldungsverhandlungen haben keine Ruhe gebracht. Argentinien steht erneut vor einem Zusammenbruch. Kaufkraft und Außenwert des Peso zerbröseln.
Zum Seitenanfang