Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1369
Die Union formiert sich neu und verjüngt sich

Geschlossen mit Merkel

Die Union zeigt wieder Geschlossenheit. Die beabsichtigten personellen Veränderungen im Bundeskabinett und in der Partei werden positiv gewertet. Damit hebt sich die CDU vom zerstrittenen potenziellen Koalitionspartner SPD ab.

Die Union zeigt sich auf dem Sonderparteitag geschlossen (FB 12.2.) und schlägt den Weg der Erneuerung ein. Parteichefin und Kanzlerin Angela Merkel ist ein Coup gelungen. Sie hat mit ihren Personalvorschlägen für die Ministerposten einer möglichen GroKo die CDU-Funktionsträger beruhigt und mit neuer Zuversicht erfüllt. Das hebt die CDU deutlich von der zerstrittenen SPD ab. Die Verjüngung der Union ist außerdem deutlich stärker ausgeprägt als bei der CSU mit dem Altvorderen Horst Seehofer in Leitwolfstellung in Berlin.

Die Lähmung nach der Wahlschlappe und dem Verhandlungsmarathon zur GroKo ist damit vorbei. Die Union hat einen Burgfrieden geschlossen. Wie lange der anhält, hängt indes von drei Dingen ab:

  • Wie schnell kann die neue Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer in der Partei neue belebende Impulse setzen? 
  • Wie rasch gibt es für die Wähler vorzeigbare Ergebnisse? 
  • Wie reagieren die Wähler auf die Neuausrichtung der Union?

Schnelles Feedback

Die erste Indikation, ob die Strategie aufgeht, bekommt die Union schon am 6. Mai. Dann steht die Kommunalwahl in Schleswig-Holstein an. Noch wichtiger ist dann aber die Landtagswahl in Hessen im Herbst. Die Bayernwahl am 14. Oktober wird zur Signal-Wahl für die Schwesterpartei CSU. 2019 stehen dann neben den Europa- und zahlreichen Kommunalwahlen auch Landtagswahlen in Bremen, Sachsen, Brandenburg und Thüringen an.

Die personelle Neuaufstellung und Verjüngung der Union ist ein erfolgversprechender Befreiungsschlag. Merkel bindet Kritiker ein und vereint die Partei wieder hinter sich. So bekommt die CDU die Chance, sich relativ in Ruhe und in der Regierung neu zu organisieren und zu profilieren.

Fazit: Merkel hat der CDU einen starken politischen Impuls gesetzt. Das gibt Merkel die Chance, in den nächsten Jahren auch ihre Nachfolge in geordneten Bahnen zu regeln.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Brückeneinsturz von Baltimore

Hafen von Baltimore wieder geöffnet

Verschwommenes Bild vom Hafen in Baltimore und Bild von einem Sperrschild verlaufen ineinander © Adobe Firefly, KI-generiertes Bild
Der Hafen von Baltimore ist wieder rund um die Uhr geöffnet. Auch größere Schiffe können den wichtigen Umschlagplatz an der Ostküste der USA nun wieder anlaufen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Credo Vermögensmanagement GmbH

CREDO baut Nähe zum Kunden auf

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Eule, Segelboot, Keimling und Füllhalter – mit diesen Bildmotiven begrüßt CREDO auf der Website seine Gäste. Die Eule beobachtet genau, das Segelboot manövriert durch stürmische Zeiten, der Keimling steht für gesundes Wachstum und der Füllhalter soll Unabhängigkeit symbolisieren. Nicht schlecht gelöst. CREDO bedeutet laut Website „Ich glaube". Glauben und Vertrauen seien die wertvollsten Güter, der Ursprung des Unternehmens liege in kirchlichen Mandaten. Das passt perfekt zur Stiftung Fliege.
  • Einblick in den «Trusted Wealth Manager 2024»

Wie Oberbanscheidt & Cie. Transparenz und Kundenvertrauen in Vermögensverwaltung fördert

Grafik envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Die Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Kleve zeigt sich im neuesten «Trusted Wealth Manager» offen für Transparenz und Kundenkommunikation. Das Unternehmen bekräftigte seine Bereitschaft, Teile des Selbstauskunftsfragebogens zu beantworten, als Ergänzung zum laufenden Monitoring der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, was die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden bildet.
Neueste Artikel
  • Editorial

Trauer um Sven Jösting

FUCHSBRIEFE trauern um Sven Jösting. Unser Wasserstoff-Experte und Aktien-Analyst ist unerwartet verstorben.
  • Fuchs plus
  • PPAs boomen

Vervierfachung der Strom-Direktabnahmeverträge

Urban Area © urbans78 / stock.adobe.com
Die Zahl der Strom-Direktabnahmeverträge (PPA) von Betreibern von Wind- und Solarparks hat sich im vorigen Jahr vervierfacht. Der Markt, der lange bei Werten um 1 GW im Jahr dümpelte, kommt damit in Schwung. Für Großunternehmen wird es in wenigen Jahren wohl zum Standard bei der Energiebeschaffung gehören, KMU werden folgen.
  • Fuchs plus
  • Anlagechancen im Inselreich Philippinen

Zinssenkungen werden Peso-Turbo

Hafen von Manila © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Die Philippinen sind ein riesiger Markt, in Depots deutsche Anleger aber kaum vertreten. Dabei bieten eine gute Peso-Perspektive und attraktiv bewertete Unternehmen Anleger einige Chancen.
Zum Seitenanfang