Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
FB-2021-02-08_11
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mittelbare Grundstückschenkung

Unattraktiv nach Gerichtsurteil

Einen Geldbetrag schenken, der für den Kauf eines Grundstücks bestimmt ist – das war ein probates Mittel zur Steuergestaltung. Ein Urteil des Finanzgerichst Düsseldorf, das jetzt veröffentlicht wurde, stellt das infrage.
  • FUCHS-Briefe
  • Zur Situation

Innehalten für die Toten

Ein Porträt vom stellv. Chefredakteur Stefan Ziermann
Stellvertretender Chefredakteur Stefan Ziermann. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es sieht danach auch, dass die Corona-Pandemie in Deutschland langsam ausklingt und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) schlägt eine Gedenkfeier für die Corona-Toten vor. Das klingt pietätvoll - ist es aber nicht. Ich meine, das verengt den Blick viel zu sehr und blendet zahlreiche andere Menschen und deren Schicksale ethisch fragwürdig aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Wann der Fiskus das Spiel abpfeift

Arbeitgeber-Ehegatten bei Wertguthaben nicht übervorteilen

Wer zu viel auf einmal will, bekommt am Ende gar nichts. So kann es auch bei Wertguthaben gehen, wenn entsprechende Verträge unter Eheleuten aufgesetzt werden. Gehen die vertraglichen Risiken zu sehr zu Lasten des Arbeitsgebers, pfeift der Fiskus das Spiel vorzeitig ab.
  • FUCHS-Briefe
  • Impfstoff-Imperialismus rückt Reich der Mitte näher an die Grenzen Europas und der USA

Wann zuckt der Westen gegen China?

Spritzen vor chinesischer Flagge
Impfstoff made in China wird zum Export-Schlager. Copyright: Picture Alliance
Dass China eine expansive Außenpolitik fährt, ist unter informierten Zeitungslesern allgemein bekannt. Allmählich stoßen die Grenzen des Machthungers an das Territorium des Westens. Wie lange kann das gut gehen – wann zuckt der Westen? Die verblüffende Antwort: Wenn er klug ist, dann gar nicht!
  • FUCHS-Briefe
  • Mario Draghi und seine "Verbündeten"

Kuriose Koalition in Rom

Alle unter einen Hut zu bringen, ist in der Politik fast unmöglich. In Italien schient das Wunder unter dem designierten neuen Regierungschef Mario Draghi gerade vollbracht zu werden. Ob es auch Wunder wirkt?
  • FUCHS-Briefe
  • Alte Label sind irreführend

Händler: Neues Energielabel nicht verschlafen

Ab 1. März gelten neue EU-Energie-Label für eine Reihe elektronischer Geräte. Damit sollen ehrlichere Angaben in Sachen Verbrauch dokumentiert werden. Händler müssen umkleben. Aber es gibt Ausnahmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Larry Summers macht Märkte nervös

Inflation wieder in aller Munde

Steigende Inflationsraten in USA und der Eurozone: Sind das Eintagsfliegen oder müssen wir damit rechnen, dass sie jetzt dauerhaft anziehen? Ein US-Ökonom hat diesbezüglich die Märkte nervös gemacht.
  • FUCHS-Briefe
  • Hoffnung für das 2. Quartal

Zeit für bessere Stimmung

Die Laune der Unternehmen hat sich insbesondere aufgrund der sich hinziehenden Einschränkungen, die mit Covid begründet werden, verschlechtert. Doch so schlecht sind die Daten aus der Wirtschaft gar nicht.
  • FUCHS-Briefe
  • Dekarbonisierung günstig gemacht

Saubere Lieferketten mit geringen Mehrkosten

Eine Fabrik mit rauchenden Schornsteinen
Saubere Lieferketten werden Produkte nur geringfügig teurer machen. Copyright: Pexels
Die Lieferketten jener acht Industrien CO2-frei zu machen, die die meisten Emissionen weltweit verursachen, wird die Produkte nur geringfügig teurer machen. In diesen acht Industrien entstehen etwas über die Hälfte aller weltweiten CO2-Emissionen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • BFH ist großzügig bei Privilegien

Grundbesitzverwaltende Gesellschaften dürfen ein bisschen mehr

Man kann nicht gerade sagen, dass der Staat großzügig bei der Steuereintreibung vorgeht. Manchmal erweitern die Gerichte den Raum. Wie aktuell der Bundesfinanzhof gegenüber grundbesitzverwaltenden Gesellschaften.
Zum Seitenanfang