Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1441
Produktcheck: RobecoSAM Smart Energy Equities D

Investieren in smarte Energie

Der Strukturwandel in der Energie-Branche ist in vollem Gange. Der Anteil der fossilen Energien sinkt - und soll den politischen Vorgaben zufolge auch weiter sinken. Dagegen steigt der Anteil erneuerbarer Energien deutlich an. Der veränderte Energie-Mix bringt große Chancen für smmarte Energieproduktion und -verteilung mit sich. Ein Fonds investiert gezielt in solche Gewinner.

Vor 15 Jahren, am 12. Dezember 2015 unterzeichneten beinahe alle Staaten der Erde das Pariser Klimaabkommen. Dieses Nachfolgedokument des Kyoto-Protokolls gilt als wichtiger Meilenstein im Kampf gegen die Erderwärmung. Doch auch fünf Jahre nach dem Abkommen in Paris bleibt im Kampf gegen den Klimawandel noch viel zu tun.

Ein wichtiges Ziel auf dem Weg, die Geschwindigkeit der Erderwärmung zu bremsen, ist die Reduktion des Treibhausgases CO2. Um das zu erreichen, sollen erneuerbare Energien die Stromerzeugung aus klassischen Energieträgern wie Kohle, Öl und Gas aber auch Atomkraft, ersetzen.

Chancen im Strukturwandel

Diese Umstellung geht mit einem Strukturwandel einher. Kleinere Anlagen, die dezentral über das ganze Land verteilt sind, müssen vernetzt werden, um den Strom zu den Verbrauchern zu transportierten. Zum anderen ist die Energieerzeugung aus Sonne und Wind aufgrund seiner Wetterabhängigkeit unbeständiger als die Stromherstellung aus fossilen Energieträgern. Deshalb muss die Energie aus Spitzenzeiten geschickt verteilt oder gespeichert werden, um auch in wind- und sonnenarmen Zeiten hinreichend Energie anbieten zu können.

Speicher und intelligente Netze (sogenante Smart Grids) müssen dazu weiterentwickelt werden. Für Anleger und Investoren ist das Thema „Neue Energien“ ein langfristiger Wachstumsmarkt, der sowohl politisch unterstützt wird als auch bei den Verbrauchern entsprechenden Rückhalt genießt.

Investieren mit den erfolgreichen Pionieren

Über diverse Einzelaktien wie auch über verschieden ausgestaltete Themenfonds lässt sich dieses Investment-Thema im Depot abbilden. Die Fondsstrategen des niederländischen Asset Managers Robeco, die sich als einer der Ersten für nachhaltige Geldanlagen begeistern und auf diesem Gebiet seit 1995 Pionierarbeit geleistet haben, haben mit dem RobecoSAM Smart Energy Equities einen Themenfonds im Gepäck, der das Anlagespektrum „Saubere Energie“ bereits seit nunmehr 17 Jahren erfolgreich begleitet.

Die Investmentphilosophie basiert auf der Überzeugung, dass die Integration von ESG-Faktoren in einen disziplinierten, research-basierten Investmentprozess eine insgesamt bessere Grundlage für Anlageentscheidungen darstellt. Dieser Prozess führt zu einer konsistenten Aktienselektion mit Hilfe der Fundamentalanalyse. Ziel ist, ein „High Conviction“-Portfolio von Aktien aufzubauen, die im Themenfeld „Smart Energy“ eine Schlüsselrolle einnehmen.

Schwerpunkt bei Smarter Energie

Die Smart-Energy-Strategie von Robeco wird von zwei Portfoliomanagern in Zürich gemanagt. Die Investmentprofis werden durch spezialisierte Aktien-Analysten und die weiteren Portfoliomanager des Themen-Investing-Teams unterstützt. Sie haben außerdem Zugang zum Reseach der RobecoSAM Sektor-, Schwellenländer- und Sustainability-Analysten.

Fondsmanager Thiemo Lang, der den RobecoSAM Smart Energy Equitites seit der Auflange vor 17 Jahren verantwortet, hat das Fondsportfolio konsequent auf Unternehmen ausgerichtet, die strukturelle Wachstumstrends im Thema „Intelligente Energie“ zeigen. Das Portfolio ist also vor allem in Tech-Unternehmen investiert, gefolgt von Industrietiteln und Versorgern. Sektorale Schwerpunkte setzt Lang aktuell bei Aktien von Chipherstellern bzw. von Maschinenbauern für die Halbleiterindustrie (43%), von Unternehmen die elektrische oder elektronische Geräte sowie Instrumente herstellen (jeweils rund 12%), in der Automobilindustrie (7,5%) oder bei Stromversorgungsbetrieben (6,7%).

Chancen in den USA

Der Fonds investiert weltweit, die größten Engagements bestehen aktuell bei US-Aktien (57,4%), europäischen Dividendentiteln (22,7%) und asiatischen Papieren (20%). Innerhalb des Fondsportfolios wird keine Währungsabsicherung vorgenommen. Wechselkursveränderungen zum Euro wirken demnach gewinnbringend oder verlustbringend auf die Wertentwicklung des Fonds.

Fondsanteile des RobecoSAM Smart Energy Equities D können zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von max. 5,00% börsentäglich direkt über die KVG erworben werden. Ein Börsenhandel ist nicht vorgesehen. Die laufenden Kosten (TER) betragen rund 1,71% jährlich – variable Vergütungen oder performanceabhängige Provisionen fallen nicht an. 

Fazit: Der RobecoSAM Smart Energy Equities eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die ihr solide ausbalanciertes Depot um Aktien erweitern wollen, die rund um das Thema Energiewende bzw. Saubere Energie nachhaltige Geschäfte machen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Zum Seitenanfang