Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Energiewende
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stadtwerke in guter Position, um neue Märkte zu erobern

Stadtwerke werden zu Gewinnern der Energiewende

Stadtwerke
Öffentliche Versorger können sich neue Märkte erobern. Foto: © Michael Gaida from Pixabay
Die Stadtwerke sind in einer guten Position, um zu den großen Profiteuren der Energiewende zu werden. Durch die Dekarbonisierung der Energieversorgung eröffnen sich neue Märkte für sie. In drei großen Märkten, die in den kommenden Jahren stark wachsen werden, bestehen große Chancen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Energieeffizienz-Lösungen haben langfristig Potenzial

Nibe Industrier AB baut Geschäfte stark aus

Eine kleine Pflanze wächst in einer Glühbirne
Eine Glühbirne in der eine Pflanze wächst. Copyright: Pexels
Fossile Energien werden immer teurer, Energie-Effizienz darum immer wichtiger. Das größte Sparpotenzial liegt schon darin, Energie erst gar nicht zu verbrauchen. Lösungen dafür bietet die schwedische NIBE-Gruppe. Sie baut ihre Geschäfte in UK und Deutschland gerade kräftig aus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Shell ist eine Value-Aktie

Shell stellt sich bei Erneuerbaren auf

Shell
Das Shell-Logo. Copyright: Shell Creative Hub
Shell stand in der Corona-Krise heftig unter Druck. Nun kehrt das Unternehmen in die Gewinnzone zurück. Zudem erweitert Shell sein Geschäft in Richtung erneuerbarer Energien. Die Aktie ist ein Value-Investment.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • EnBW will größter E-Tankstellen-Betreiber werden

E-Tankstellen als Zukunftsmarkt

Elektrofahrzeuge vor der EnBW-Konzernzentrale
Elektrofahrzeuge vor der EnBW-Konzernzentrale. Copyright: EnBW
Mit dem E-Auto zu fahren, erfordert – vor allem bei weiteren Strecken – noch viel Planung. Wer liegenbleibt, braucht einen Abschleppdienst, wo bisher der Reservekanister reicht. Und es gibt noch nicht so viele (funktionierende) Ladesäulen. Ein Stromanbieter aber geht jetzt in die Vollen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Hoher Energieverbrauch, fragwürdiges Mining

Nachhaltigkeit von Krypto-Investments

Bitcoin und Euro-Scheine liegen auf einem Laptop, auf dem Bildschirm sind Verlaufcharts zu erkennen
Nachhaltigkeit von Krypto-Investments. Copyright: Pexels
Krypto-Investments haben nicht gerade ein nachhaltiges Image. Insbesondere der hohe Energieverbrauch, der bei dem sog. Mining-Prozess anfällt, stößt auf Kritik. Können Kryptowährungen ein nachhaltiges Investment sein?
  • FUCHS-Briefe
  • Höhere Preise durch Energiewende

Klimaneutralität wird zum Inflationstreiber

Windräder auf dem Meer
Dekarbonisierung wird Inflationstreiber. Copyright: Pexels
In den kommenden Jahren wird die Dekarbonisierung, also die Ersetzung CO2-intensiver Prozesse durch klimaneutrale, zu einem relevanten Inflationstreiber. Denn noch immer sind die grundlegenden Prozesse einer Industriegesellschaft, beginnend bei der Energieerzeugung, CO2-intensiv.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • ABO Wind wächst schnell

Fokus auf Produktion von grünem Wasserstoff

ABO Wind
Unter dem Motto „Erneuerbare sind unsere DNA“ bietet die ABO Wind AG einen breiten Mix unterschiedlicher Energieprojekte. Copyright: ABO Wind AG
Unter dem Motto „Erneuerbare sind unsere DNA“ bietet die ABO Wind AG einen breiten Mix unterschiedlicher Energieprojekte. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden plant und errichtet weltweit Wind- und Solarparks sowie Batterie- und Wasserstoffprojekte.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Nachhaltige Geldanlage
Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Energiekontor wächst stürmisch

Energiekontor bietet Dienstleistungen als weiteres Geschäft an

Energiekontor AG
Vom Ausbau der Windenergie profitiert die Energiekontor AG mit Sitz in Bremen. Copyright: Energiekontor AG
Die Energiekontor AG aus Bremen wächst stürmisch. Das Unternehmen betreibt eigene Windparks und errichtet diese für andere Kunden. Nun steigt Energiekontor in das Dienstleistungsgeschäft rund um Windparks ein. Das ist ein aussichtsreicher Schritt und dürfte der Aktie noch weiteren Aufwind bescheren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Enel S.p.A. fokussiert schärfer auf Erneuerbare Energien

Grüner Strom für Italien und die Welt

Enel
Das Enel Gebäude in Mailand. Copyright: Enel Group.
Die Energiewende ist ohne die großen Energiekonzerne nicht zu schaffen. Diese verfügen über die entsprechende Infrastruktur und richten ihr Geschäft mehr und mehr auf erneuerbare Energien aus. Ein gutes Beispiel dafür ist der italienische Energieversorger Enel S.p.A, der auch für Anleger aussichtsreich ist.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Energiewende-Profiteure

Aktien für die Öko-Zukunft

Grüne Energie
Aktien für die Öko-Zukunft. Copyright: Pixabay
Die Energiewende in Deutschland wird in den nächsten Jahren forciert - völlig unabhängig davon, wer nach der Bundestagswahl mit wem regiert. Denn alle Parteien haben das Thema auf der Liste. Und da die EU harte Vorgaben macht, muss ohnehin jede künftige Regierung in Richtung Erneuerbarer Energien aktiv sein. Das bringt einige Aktien-Profiteure hervor.
  • FUCHS-Briefe
  • Immer weniger Banken und Investoren wollen den Fossilen Geld geben

Ölbranche hat ein Finanzierungsproblem

Eine Öl-Plattform auf hoher See
Ölbranche hat ein Finanzierungsproblem. Copyright: Pixabay
Im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte rennen den Öl-Unternehmen die Investoren weg. Immer weniger Banken und auch Privatanleger wollen den Konzernen mit Liquidität aushelfen. Die Unternehmen locken mit hohen Anleihe-Renditen. Das wird auch auf den Ölpreis durchschlagen.
  • FUCHS-H2
  • Editorial

Viele Chancen rund um die Welt

H2
Die Chancen in der Wasserstoff-Wirtschaft wachsen täglich. Copyright: Pixabay
Die Chancen in der Wasserstoff-Wirtschaft wachsen täglich - für Unternehmer und Anleger. Wir zeigen Ihnen in der zweiten Ausgabe unseres neuen Briefes, wo sich gerade für Anleger der Einstieg lohnt.
  • FUCHS-Briefe
  • Briten setzen auf Wasserstoff

Regierung will Sektor fördern

Britisches Ausflugsboot auf einem See, umringt von Wald und Bergen
Briten setzen auf Wasserstoff. Copyright: Pexels
In Großbritannien werden gerade die Weichen in Richtung Wasserstoff-Wirtschaft gestellt. Das Energieministerium in London hat die Potenziale des Sektors ausgerechnet und wird Förderungen zur Verfügung stellen.
  • FUCHS-Briefe
  • Bakterien erzeugen Erdgas aus CO2 und Wasserstoff

Gas aus CO2 mit Bakterien produzieren

Gelbe Blasen steigen in er Flüssigkeit auf
Gas aus CO2 mit Bakterien produzieren. Copyright: Pexels
Ein Gasspeicheranbieter will Erdgas aus Wasserstoff und CO2 herstellen - mit Hilfe von Bakterien. Das Gas könnte helfen, die Dunkelflauten im Winter zu überwinden, wenn wenig erneuerbare Energien hergestellt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Kobalt und Lithium bald aus Deutschland?

Neues Verfahren zur Kobalt-Gewinnung entwickelt

Ein Bach fließt durch einen deutschen Wald
Kobalt und Lithium bald aus dem Harz? Copyright: Pixabay
Die Energiewende und der Drang zu Elektro-Mobilität schiebt den Kobalt-Bedarf an. Allerdings ist Kobalt ein kritischer Rohstoff. Seine Gewinnung in Afrika findet oft unter menschenunwürdigen und umweltschädlichen Bedingungen statt. Doch bald könnte Kobalt aus dem Harz gewonnen werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Alternative zu Wasserstoff und Ammoniak

Methanol gewinnt an Bedeutung

Ein Container-Schiff im Hamburger Hafen
Ein Einsatzgebiet für Methanol ist als Treibstoff-Alternative in der Schifffahrt. Copyright: Pexels
Methanol ist ein unterschätztes Industrie-Gas. Es hat zwar einen niedrigeren Wirkungsgrad gegenüber Wasserstoff oder Ammoniak, dafür aber aufgrund seiner chemischen Eigenschaften zahlreiche andere Vorteile. Wir stellen die Methanol-Anwendungen der Zukunft für Unternehmen vor.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Wasserstoff hat enormes Potenzial

Wirtschaft startet ins H2-Zeitalter

Symbolbild Wasserstoff
Wirtschaft startet ins H2-Zeitalter. Copyright: Picture Alliance
Deutschlands Wasserstoff-Wirtschaft hat ein enormes Potenzial. Sie könnte für deutsche Mittelständler zum Exportschlager werden. Diesen Eindruck nahmen FUCHSBRIEFE vom Tag der Deutschen Industrie des BDI mit. Denn Wasserstoff ist die beste Option, um Mobilität nachhaltig und Deutschland CO2-neutral zu machen. Katherina Reiche, Vorsitzende des Wasserstoffrates der Bundesregierung formulierte: "Wasserstoff ist keine Option, sondern ein Muss." Für Anleger bedeutet das: H2-Aktien gehören ins Depot.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutschland und Australien intensivieren Zusammenarbeit

Wasserstoff-Allianz mit Down Under

Eine Karte Australiens
Wasserstoff-Allianz mit Down Under. Copyright: Pexels
Wasserstoff wird von vielen als Brückentechnologie angesehen, die den Weg hin zur klimatechnisch-sauberen Energiewirtschaft ebnet. Ein wichtiger Verbündeter dafür könnte nun Australien werden. Deutschland und Down Under wollen zum beiderseitigen Nutzen ihre Zusammenarbeit intensivieren.
  • FUCHS-Briefe
  • Energiewende als Sprengstoff für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Mehr soziale Ungleichheit durch ökologische Transformation

Menschen auf einer Demonstration
Mehr soziale Ungleichheit durch ökologische Transformation. Copyright: Pexels
Die Subventionen für fossile Energien werden zurückgefahren und erneuerbare Energien werden massiv ausgebaut. Am Ende wird der gesamte Strom nachhaltig gewonnen und die größte Baustelle beim Klimaschutz kann ad acta gelegt werden. Dass dahinter eine enorme soziale Sprengkraft steckt, zeigt sich immer deutlicher.
Zum Seitenanfang