Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2464
Innovation und Projekte

Effizienz in Einkauf und Logistik steigern

Smartes Lagerhausmanagement, Symbolbild. © panuwat / stock.adobe.com
In den Bereichen Einkauf und Logistik gibt es immer wieder interessante Innovationen. Wir stellen Ihnen Best-Practice-Ansätze und interessante Maßnahmen in Sachen Verhandlungsführung, Materialbereitstellung, Benchmark-Analyse, Digitalisierung und Containerumschlag vor.

Viele Unternehmen sind dabei, Prozesse in Einkauf und Logistik neu zu organisieren - und steigern dabei ihre Effizienz. Wir stellen Ihnen interessante Projekte und Maßnahmen vor, die Prozesse in Unternehmen beschleunigen und Führungskräfte sowie Mitarbeiter professioneller machen.

Verhandlungen

Dräxlmaier: Der Automobilzulieferer (Vilsbiburg) ist vom Einkäuferverband BME (Eschborn) mit einem Preis für ein weltweites Verhandlungsmanagementsystemkonzept („House of Negotiation“) ausgezeichnet worden. 14 Monate lang waren 120 Einkäufer, 15 Führungskräfte (unterschiedliche Bereiche) und 10 Coaches (Begleitung) eingebunden. Die Coaches bündeln das gesamte Know-how rund ums Thema Verhandlungen. Dräxlmaier führt über 800 Verhandlungen pro Jahr. Entwickler/Dienstleister: Frieder Gamm Group (Berlin).

Mubea: Automobilzulieferer Muhr und Bender (Attendorn) arbeitet derzeit mit Führungskräften verschiedener Abteilungen (darunter Einkauf) an Themen wie Change, Konfliktmanagement, Einsatz der Stimme und authentisches Auftreten. Ins Programm „Mubea Leadership Advanced“ sind in Europa rund 30 Teilnehmer, 5 Trainer und 2 Personaler eingebunden. Nächste Schritte u.a. (Einkäufertrainings): Verhandlungsführung, Mimik-Resonanz, Souveränität. Dienstleister: Best Practice Institute (Wiesbaden).

Einkaufsprozesse

ME Mobil Elektronik: Das Familien-KMU (Langenbrettach) ist vom BME für optimierte Beschaffungsprozesse ausgezeichnet worden. Der Einkauf hat ein Tool für Prozessdigitalisierung eingeführt, das sich an den Bedarf der Einkäufer anpasst. Damit lässt sich bei steigenden Rohstoffpreise und Nachhaltigkeitsanforderungen schnell und regelkonform reagieren. Die Hürden für Quereinsteiger in den Einkauf sind sehr niedrig.

Der Einkäuferverband BMÖ (Wien) hat die GF Casting Solutions (Altenmarkt) für „Effiziente Materialbereitstellung in der Produktion“ und Engel Austria (Schwertberg) für die „Einführung einer Benchmark-Analyse im Indirekten Einkauf“ mit Awards ausgezeichnet.

Logistik

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL; Bremen) hat den Deutschen Logistik-Preis an den Anlagenbauer SMS Group (Düsseldorf) vergeben. Deren Konzept Boxbay (Hochregallager für Container) ändert die Prozesse auf Terminals radikal. Das hatte sich bereits als Pilotprojekt in Dubai bewiesen. 

Effekt: Die Lagerkapazität eines Containerterminals wird auf gleicher Fläche verdreifacht und aufwändiges bzw. unproduktives Umstapeln komplett vermieden. Statt höchstens 6 Containern können nun bis zu 11 der Boxen aller Standardmaße übereinander gelagert werden. Die liegen separat und nicht mehr direkt aufeinander. Die Container können an mehreren Seiten ein- und ausgelagert werden. Ein umlaufendes Transportsystem verbindet die Gassen, das schafft Flexibilität und Geschwindigkeit beim Umschlag.

Fazit: Einkauf und Logistik stehen derzeit massiv unter Druck. Das dürfte angesichts brüchiger Lieferketten, volatiler Märkte und ungewisser politischer Risiken so bleiben. Schauen Sie sich nach Best-Practice-Lösungen um, die auch für Ihr Unternehmen passen könnten.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang