Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1735
Die Stabilität macht das Land attraktiv für Anleger

Indonesiens Wirtschaft auf Wachstumskurs

Indonesien überzeugt Anleger durch die solide Wirtschaftsentwicklung. Copyright: Pixabay
Während man in Europa mit einer schwächelnden Konjunktur zu kämpfen hat, ist die Wirtschaft Indonesiens weiter am wachsen und gedeihen. Die Investitionszuflüsse in das Land steigen. Das stärkt die dortige Konjunktur und macht das Land für Anleger und Investoren attraktiv.

Indonesien dürfte wie schon in den vergangenen Jahren eine tragende Rolle in den Emerging-Market-Portfolios der Anleger spielen. Die Reformpolitik des Präsidenten Joko Widodo („Jokowi") sorgt weiter für positive Ausblicke und Erwartungen.

Der jüngste Ausblick des Internationalen Währungsfonds (IWF) untermauert das. Die Projektionen und Einschätzungen sehen die Fortsetzung des Wachstumspfads um 5% pro Jahr vor. Der wird bislang durch konsequente Stabilitätspolitik abgestützt. Die Inflation lag in den letzten 12 Monaten zwischen 2,8% und 3,3% in der unteren Hälfte des Zielkorridors von 2,5% bis 4,5%.

Das Etatdefizit fiel in den letzten Jahren von 2,5% auf 1,8% und soll diesen Wert auch halten. Die Staatsverschuldung liegt bei überschaubaren knapp 30% des BIP während die verzerrenden Energiesubventionen weitgehend abgebaut wurden. Bislang ebenfalls unter Kontrolle ist das Defizit der Leistungsbilanz mit Werten um 3% vom BIP oder etwa 32,4 Mrd. Dollar, wovon 23,7 Mrd. Dollar durch Direktinvestitionen des Auslands (75%) gedeckt werden.

Frisches Geld fließt in die Wirtschaft

Sichtbar ist ein beachtlicher Zufluss an Portfolioinvestitionen ausländischer Anleger. Diese Konstellation führt unter dem Strich zu einer ebenfalls überschaubaren Auslandsverschuldung von rund 38% vom BIP. Damit bietet Indonesien eine beruhigend solide Finanzierungsstruktur. Alles andere als eine Fortsetzung dieser klar stabilitätsorientierten Politik wäre eine Überraschung, denn namentlich die Währungshüter zielen darauf ab, den Kapitalimport möglichst weitgehend auf Basis der Rupiah zu bewerkstelligen, ohne Währungskredite und sehen daher in einer stabile Währung einen wichtigen Erfolgsfaktor.

Damit ist Indonesien ein attraktives Ziel für Investments, allerdings nur in lokaler Währung. Indonesien wird von den drei großen Ratingagenturen am unteren Rand des Investmentgrade (BBB/Baa) eingestuft und bietet daher mit Hartwährungsanleihen wenig Rendite.

Fazit: Interessant sind die Rupiah-Anleihen: Auf 10 Jahre wird derzeit 7,5%. Nach Abzug der Inflation (3,5%) wird damit ein beachtlicher realer Ertrag von rund 4% erzielt.

Empfehlung: Wir würden allerdings kürzere Laufzeiten vorziehen, z. B. die bis Mai 2023 laufende Anleihe 5,625% Kupon (ID G00 001 020 8), die derzeit um 6,8% Rendite bringt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsmanager 2024: Die Top 10

Auf dem Siegertreppchen wird es eng

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Fünf Anbieter von insgesamt 35 Ausschreibungsteilnehmern schaffen es in diesem Jahr auf das Siegertreppchen und sichern sich eine „Goldmedaille“ für eine sehr gute Gesamtleistung. Zwei weitere Häuser holen Silber für gute Leistungen und drei dürfen sich mit Bronze für ein Befriedigendes Gesamturteil schmücken. Sie alle hatten es aufgrund der Güte ihrer Anlagekonzepte in die Endrunde der Ausschreibung für die Stiftung Fliege geschafft.
  • Editorial Stiftungsvermögen 2024: Weitreichende Folgen

Die Auswahl des Vermögensverwalters nicht dem Zufall überlassen

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Wahl des Vermögensverwalters kann das Schicksal einer Stiftung bestimmen. Viele Stiftungen besitzen nicht das nötige Finanzwissen im eigenen Kuratorium, was fatale Folgen haben kann. Regelmäßige Kontrollen und kompetente Beratung sind unerlässlich, um nicht Opfer von fatalen Anlagestrategien zu werden. Erfahren Sie, welche verheerenden Fehler vermieden werden können und wie eine Stiftung die richtige Wahl trifft – bevor es zu spät ist.
  • Brutaler Messerangriff in Mannheim: Gefahr für unser Recht auf friedliche Demonstrationen

Wie wir selbst die Grundwerte unserer Gesellschaft untergraben

Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Foto: Verlag Fuchsbriefe
In Mannheim wurde am Wochenende auf brutale Weise und ohne Vorwarnung ein Redner bei einer Demonstration mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Auch ein Polizist wurde lebensgefährlich attackiert. Er erlag am Wochenende seinen Verletzungen. Doch die Medien relativieren die Tat und lenken vom Kern einer wichtigen Debatte ab, meint Fuchsbriefe-Herausgeber Ralf Vielhaber.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Bethmann Bank (ABN Amro) im Beauty Contest Stiftungsvermögen 2024

Bethmann Bank: Nachhaltiger Kurs in der Stiftungsberatung

Kollage Verlag Fuchsbriefe ©Bild: envato elements
In einer umfassenden Präsentation offenbart die Bethmann Bank ihre Pläne für nachhaltige Anlagestrategien, speziell zugeschnitten auf Stiftungen. Trotz anfänglicher technischer Probleme und gemischter Kritiken, schimmert die Vision für eine maßgeschneiderte und ethische Vermögensverwaltung durch.
  • Fuchs plus
  • China spielt Kostenvorteile aus

Europa fällt bei Green-Techs zurück

Grüne Technologien sind ein wachstumsstarker Zukunftsmarkt. Unternehmen aus Europa und Deutschland haben hier eine starke Position. Die kommt aber immer stärker unter Druck - Deutschland und Europa verlieren inzwischen Marktanteile. Zwei für Deutschland wichtige Segmente sind davon besonders betroffen.
  • Fuchs plus
  • Gründerzentren für ganz Deutschland

Blaupause UnternehmerTUM

Das Gründerzentrum "UnternehmerTUM" der Universität München ist ein internationales Erfolgsmodell. Dieser Erfolg soll jetzt auch an 15 anderen deutschen Uni-Standorten möglich werden. Auf Basis der Blaupause der Uni München sollen 15 neue Gründerzentren entstehen. Unternehmen können davon auf vielfältige Weise profitieren.
Zum Seitenanfang