Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Schwellenländer
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Lokomotive in Lateinamerika

Brasilien profitiert vom globalen Rohstoffhunger

Amazon Rainforest
Amazon Rainforest © Anderson Coelho / Getty Images / iStock
Trotz politischer Unruhen nach der Präsidentschaftswahl sollten Anleger Brasilien nicht abschreiben. Sowohl das Land als auch Devise bekommen Rückenwind von makroökonomischer Seite. Ein Blick auf den Real und mit ihm verbundene Anlagemöglichkeiten lohnt sich.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Geldrückflüsse und steigende Zinsen

Emerging Markets spüren 2023 den Aufwind

Geldscheine verschiedener Schwellenländer-Währungen
Schwellenländer Währungen. (c) B. Wylezich/Fotolia
2023 dürfte ein Jahr der Schwellenländer werden. Wir erwarten einen Turnaround bei den Geld(zu)flüssen. Nur ein Land ist weiter mit besonderer Vorsicht zu genießen: China.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Südafrika | ZAR

Rand-Rendite einsammeln

Blick über den Hafen von Kapstadt
Blick auf Kapstadt. (c) michaeljung/Fotolia
Der Export von Rohstoffen dürfte wegen der Öffnung Chinas wieder anziehen. Auch die Wachstumsprognosen für die entwickelten Länder hellen sich auf. Das wird auch dem Südafrikanischen Rand einen Impuls geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Anleihen 2023

Zinspapiere werden wieder attraktiv

Taste auf einer PC-Tastatur mit Aufschrift Anleihemarkt
Taste auf einer PC-Tastatur mit Aufschrift Anleihemarkt. © momius / stock.adobe.com
Anleihen werden 2023 aus dem Schatten treten, in dem sie in den vergangenen Jahren ihr Dasein gefristet haben. Denn die Zinsen sind in Schwung gekommen. Viele Notenbanken werden die Zinsen noch erhöhen, aber wenn der Zins-Peak erreicht ist, starten Anleihen durch. Und in einigen Schwellenländern könnte es sogar bald schon wieder Zinssenkungen geben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Das größte Risiko ist der Präsident

Hat die Türkische Lira ihr Tief erreicht?

Recep Tayyip Erdogan
Recep Tayyip Erdogan. (c) picture alliance / AA | Turkish Presidency/ Murat Cetinmuhurdar/ Handout
Angesichts des Lira-Absturzes, der Wirtschaftskrise, der hohen Inflation und des unberechenbaren Präsidenten, trauen sich gerade nur wenige Anleger an türkische Werte heran. FUCHS-Devisen erkennt dennoch Chancen, auf die risikofreudige Anleger setzen können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Inselstaat steuert auf 300 Mio. Einwohner zu

Investieren in Indonesien

Blick auf Jakarta (Indonesien), eingehüllt im morgendlichen Nebel
Blick auf Jakarta (Indonesien), eingehüllt im morgendlichen Nebel. © Creativa Images / stock.adobe.com
Der südostasiatische Inselstaat Indonesien dürfte nach China und Indien der nächste große aufstrebende "Player" in Südostasien werden. Allerdings haben nur wenige Anleger die Region bisher auf ihrem Radar. Es dürfte sich aber lohnen, Indonesien ins Portfolio zu holen. FUCHS-Devisen zeigt, wie das geht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Aufstrebendes Schwellenland in Südostasien

Wachstumsstarkes Vietnam

Flagge Vietnams
Flagge Vietnams. (c) picture alliance / Zoonar | BUTENKOV ALEKSEY
Die Wirtschaft im kleinen Vietnam weist ein Wachstum auf, von dem andere Regionen – insbesondere Europa – nur träumen können. FUCHS-Devisen zeigen, wie Anleger in den nicht leicht zugänglichen Markt investieren können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Von Rezession keine Spur

Mexikanischer Peso im Aufwertungsmodus

Fahrradfahrer auf der Reforma Street in Mexico City
Fahrradfahrer auf der Reforma Street in Mexico City. © Alija / Getty Images / iStock
"Fiesta Mexicana" möchte man beim Blick auf die Entwicklung des Peso rufen. Die lateinamerikanische Währung wertet zum Euro beständig auf. Das zeigt auch, in welche gesunde Richtung sich Mexikos Wirtschaft entwickelt hat. Anleger sollten das nutzen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Portugiesisches Unternehmen mit lukrativem Schwellenland-Geschäft

Mota-Engil profitiert von Lissabons Infrastrukturförderung

Logo von Mota-Engil
© Mota-Engil
Von Portugal ist es nur ein vergleichsweise "kurzer" Weg nach Afrika und Lateinamerika. Diese geografisch günstige Lage verschafft dem Baukonzern Mota-Engil viele Aufträge auch außerhalb Europas.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Neuer Energiepartner Europas

Ägypten zieht Investoren an

Blick über Kairo
Blick über Kairo. © Ahmed Elsayed / stock.adobe.com
Für den Nil-Staat Ägypten fürchteten Beobachter Anfang des Jahres schlimme Versorgungsengpässe. Dank einer Reihe von Maßnahmen sind diese bislang nicht eingetreten. Im Gegenteil: Ägypten zieht verstärkt internationale Konzerne an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bürgerkriegsrisiko stark angestiegen

Sinkende Inflation ist Balsam für Südafrika

Blick über den Hafen von Kapstadt
Kapstadt (c) michaeljung/Fotolia
Am Kap der Guten Hoffnung ist die soziale Spaltung extrem groß. Dass nun die Teuerungsraten fallen, ist daher Balsam für das Land und wichtig für den Frieden. Ein Restrisiko bleibt aber. Wer in das Land und seine Unternehmen investieren möchte, sollte das beachten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Längere Laufzeiten, günstigere Zinsen und Schuldenerlass

China wird zur IWF-Alternative

Figuren traditioneller chinesischer Drachen auf dem Dach einer Tempelanlage
Chinesische Drachen. © Videowok_art / Getty Images / iStock
Mit seiner Kreditvergabe sichert sich das Reich der Mitte Einfluss in vielen Schwellenländern. Jüngstes Beispiel ist Ecuador. Weitere Länder drängen bereits auf ähnliche Schritte. Das folgt einer größeren Strategie.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Interessante Spekulation für antizyklische Anleger

Kaum ein Investor hat Nigeria auf dem Radar

Serengeti in Afrika
Serengeti in Afrika. © Simon Dannhauer / stock.adobe.com
Auf der Suche nach Diversifikationsmöglichkeiten und Renditechancen durchkämmen Anleger die weltweiten Märkte. Nur selten werden sie dabei in Afrika fündig. Das mag seine Gründe haben, doch sind die Potenziale auf dem "Chancen-Kontinent" auch nicht zu verachten. FUCHS-Devisen haben sich näher in Nigeria umgesehen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Südafrikas Währung dreht zum Euro

Trendwende beim Südafrikanischen Rand

Anleger, die auf der suche nach einer chancenreichen Schwellenland-Beimischung für ihr Portfolio sind, schauen sich Südafrika genauer an. Am Kap der guten Hoffnung kommen mehrere Faktoren zusammen, die das Land als Investitionsstandort interessant machen.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Infrastruktur-Aktien

G7 planen Mega-Investitionsprogramm für Schwellenländer

Blaue Fahne anlässlich des G7-Gipfels 2022 in Deutschland
Blaue Fahne anlässlich des G7-Gipfels 2022 in Deutschland. © Thomas Trutschel / photothek / picture alliance
Die G7-Staaten planen in den kommenden Jahren 600 Mrd. US-Dollar in die Infrastruktur von Schwellenländern zu investieren. Davon werden einige Unternehmen und deren Aktien profitieren. FUCHS-Kapital sucht die lukrativsten Investments heraus.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Drei Möglichkeiten für Investments in den Philippinen

Insel-Nation auf Wachstumspfaden

Hafen von Manila
Hafen von Manila. © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Anleger auf der Suche nach attraktiven Schwellenländer-Investments blicken in dieser Woche auf die Philippinen. Nur wenige haben die asiatische Inselgruppe auf dem "Anlage-Radar". FUCHS-Devisen erklären, welche lukrativen Investmentmöglichkeiten es gibt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China strebt Erweiterungs-Prozess an

BRICS-Staaten vertiefen Kooperation

Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht  Xi Jinping, Präsident Chinas.
Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht Xi Jinping, Präsident Chinas. (c) picture alliance / Xinhua News Agency | Li Xueren
Die BRICS-Staaten - Brasilien, China, Indien, Russland und Südafrika -rücken näher zusammen. Das wird weitreichende geopolitische Auswirkungen haben. Ein paar weitere Beitrittskandidaten laufen sich bereits warm.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Mexiko legt gute Entwicklung hin

Notenbank stärkt den Peso

Kakteen
Kakteen in der Wüste Mexikos. © Hiroya Minakuchi / Minden Pictures / picture alliance
Mexikos Wirtschaft entwickelt sich stetig und solide. Aktuell machen dem Land zwischen Pazifik und Karibik aber Inflationsraten über 7% zu schaffen. Die Notenbank reagiert mit einer rigiden Straffungspolitik. Das gibt Anlegern Vertrauen in die Kraft der Geldhüter. FUCHS-Devisen erklären, wie es sich versilbern lässt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Südamerikaner mit Rückenwind

Chile ist ein Rohstoff-Profiteur

Escondida-Mine in Chile
Mine Escondida in Chile. bhp.com
Wie an der Schnur gezogen streckt sich Chile am westlichen Rand Südamerikas. Lange Zeit wertete der Chilenische Peso zum US-Dollar immer weiter ab. Doch allmählich beginnt sich das Blatt zu wenden. Dafür gibt es mehrere Gründe, die Anlegern gefallen dürften.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Ninety One Global Strategy Fund – Emerging Markets Investment Grade Corporate Dept Fund

Sichere Zinsen aus Emerging Markets einsammeln

Symbolbild Fonds
Münzen und ein Aktienchart. © phongphan5922 / stock.adobe.com
Die US-Notenbank geht mit Zinserhöhungen gegen die hohe Inflation vor und nimmt schrittweise Geld aus den Märkten. Dies drückt die Stimmung am Aktienmarkt. Auf der anderen Seite bieten Staatsanleihen von Industrieländern oder AAA-Unternehmensanleihen weiterhin keine auskömmlichen Renditen. Dagegen gibt es durchaus Renditen in Emerging Markets. Aber sind die gerade ein gutes Investment?
Zum Seitenanfang