Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2097
Gute Aussichten für den Aussie

Spekulation über Winter-Zinsanhebung in Australien

Schriftzug "Reserve Bank of Australia" an der Außenfassade der Notenbank. © Reserve Bank of Australia
Die Märkte sind sich sicher: Im Oktober wird Australiens Notenbank nicht die Zinsen anheben. Aber danach vielleicht? Darüber zerbrechen sich die Volkswirte den Kopf. FUCHS-Devisen erklären die Hintergründe und was Anleger tun können.
Australiens Inflationsrate steigt, doch eine Zinserhöhung wird es im Oktober nicht geben. Im August lag die australische Teuerungsrate bei 5,2% (zuvor 4,9%). Das entsprach den Erwartungen. Gleichzeitig sank die Kerninflation von 5,8% auf 5,5%. Die Märkte gehen zu 90% davon aus, dass Australiens Notenbank am kommenden Dienstag (4.10.) ihre Zinsen bei 4,1% belassen wird.

Einige Marktteilnehmer spekulieren aber auf eine Zinserhöhung im November oder Dezember. Denn die Energiepreise steigen bereits jetzt, die Dienstleistungspreise und die Mieten ebenfalls. Der monatliche Anstieg der Verbraucherpreise verdoppelte sich im August auf 0,6% nach 0,3% im Juli.

Spekulationen auf einen steigenden AUD

Seit Mitte August pendelt AUD|USD in einer engen Range zwischen 0,638 und 0,648. Wer unserer Produktempfehlung aus August (FD vom 25.08.2023) gefolgt ist, freut sich beim AUD|USD-Zertifikat (ISIN: DE 000 VV2 S5P 1) über eine Mini-Rendite von 1,4%.

Auch EUR|AUD kämpft in einer engen Range. Das von uns empfohlene Produkt (ISIN: DE 000 VP1 CGH 1) hat seit August einen kleinen Verlust von -1,6% eingefahren. Mittelfristig sehen wir beim ersten Produkt allerdings das höhere Renditepotenzial. Langfristiger orientierte Anleger greifen hingegen zum zweiten Produkt.

AUD über Anleihen ins Portfolio holen

Wer die vergleichsweise risikoreichen Zertifikate scheut, holt den Aussie über Anleihen ins Portfolio. Hier sind jährliche Renditen von über 5% möglich. Wer Zeit mitbringt und Zinsänderungsrisiken aushalten kann, betrachtet die tief gefallene Anleihe des Bundesstaates Victoria (ISIN: AU 3SG 000 257 9). Sie notiert aktuell bei nur 71,11% und hat noch eine Restlaufzeit von 12 Jahren (September 2035). Der Kupon beträgt 2,0% p.a. Daraus ergibt sich eine Rendite von 5,32% p.a. Daneben halten wir es für sehr wahrscheinlich, dass sich der Kurs der Anleihe noch vor 2035 erholen wird und Anleger über einen Wiederverkauf entsprechende Gewinne realisieren können.

Fazit: Vor allem die AUD-Anleihe des Bundesstaates Victoria scheint uns ein "sicherer Hafen" zu sein.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Neue Produktionskette für Chemiefasern

Nachhaltige Polyesterfasern für Japan

Textilien © fomkin20 / stock.adobe.com
Sieben Unternehmen haben eine neue Produktionskette für Chemiefasern aufgebaut und benötigen kein Rohöl mehr in der Produktion. Erste Kleidungsstücke aus diesen Fasern kommen zur Zeit in Japan auf den Markt.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Risiko: Negative Margen durch schwankende Kurse

Währungsrisiken vermeiden

Wenn Kurse von Währungen schwanken, kann das für Unternehmen bedeuten, dass sie durch zuvor geschlossene Verträge nun Verluste machen. Offene Restzahlungen werden so allenfalls zu einem Risiko. Mit dem richtigen Management kann das vermieden werden.
  • Fuchs plus
  • Neue Wärmepumpe effizient bei unterschiedlichen Temperaturen

Wärmepumpe für die Industrie

Wärmepumpe © 2023 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
Die ETH hat eine neuartige Wärmepumpe entwickelt, die verschiedene Temperaturen effizient erzeugen kann. Gerade Industriebetriebe könnten großen Nutzen davon haben.
  • Fuchs plus
  • Trendwende-Anzeichen in der Türkei

Notenbank bleibt restriktiv

Der Verfall der Türkischen Lira kennt seit Jahren kein Halten. Gegenüber dem Euro verlor die Devise des Lands am Bosporus mehr als 70% ihres Werts. Die Hoffnungen in die geldpolitische Wende wurden vorerst enttäuscht. Allerdings gewährt der Lira-Rückgang Investoren einen Abschlag auf die Vermögenswerte des Landes. Zusätzliche Chancen winken bei einem Kurswechsel der Währung.
Zum Seitenanfang