Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2008
Hypothekenschulden und Ökologie im Blick behalten

Aussichtsreiche Immobilien-Investments im Süden der USA

Skyline von Atlanta, Georgia. © SeanPavonePhoto / stock.adobe.com
Die Südstaaten der USA profitieren aktuell von einer starken Nord-Süd-Binnenmigration. Das stärkt die dortigen Immobilienmärkte. Für ein Investment in dieses Segment sprechen daher eine ganze Menge von Faktoren. Doch es gibt auch Risiken, die Anleger im Blick behalten sollten.
Immobilien-Anleger finden im Süden der USA lukrative Anlagechancen zu einem attraktiven Chance-Risiko-Profil. Darauf verweist ein aktueller Marktkommentar der Liechtensteinischen Landesbank (LLB). Die Portfoliomanager erhöhen ihre Investments in die sogenannten "Sunbelt-Staaten" (südliche US-Bundesstaaten von Kalifornien bis Florida), die ihrer Beobachtung nach von einem verstärkten Zuzug aus dem Norden profitieren. 

Für diese US-Binnenmigration gibt es mehrere Ursachen. Einerseits steigt aufgrund der demographischen Entwicklung die Zahl der Rentner, die im sonnigen Süden ihren Lebensabend verbringen wollen. Durch den Homeoffice-Trend ergreifen aber auch jüngere Altersgruppen ihre Gelegenheit zu einem sonnigen Wohnortwechsel. Und schließlich gibt es in vielen Sunbelt-Staaten ein vergleichsweise liberales Steuer- und Arbeitsrecht (schwache Gewerkschaften). Firmen wie Tesla, Samsung, Intel, TSMC und Toyota investieren daher in Standorte im Süden. Gleichzeitig sei auch zu beachten, dass die Bevölkerung insgesamt wachse, was die Wohn-Nachfrage stabil hält. 

Keine 2008er-Verhältnisse

FUCHSBRIEFE haben bei der LLB nach den Risiken von Immobilien-Anlagen im Sunbelt gefragt. Hinsichtlich der Hypotheken-Schulden sind die Liechtensteiner wachsam, aber für den Süden relativ gelassen. Es gäbe keine Verhältnisse wie 2008, erklärt unser Gesprächspartner. Anders als vor der großen Finanzkrise sei keine Überproduktion am Immobilienmarkt zu erkennen. Die Home-Ownership-Rate, also der Anteil der Hausbesitzer, entwickle sich moderat und gesund. Die Einkommen würden wachsen, die Verschuldung sei gesund. 

Die Immobilienpreise sind in den vergangenen Jahren natürlich auch im US-Süden gestiegen. Im Vergleich zu den Tech-Regionen Kalifornien, Florida oder New York, sind Immobilien in Arizona, Texas, Alabama und Co. aber im Schnitt noch 30% günstiger. Die Zinserhöhungen der US-Notenbank Federal Reserve dürften dem südlichen US-Immobilienmarkt daher vergleichsweise wenig anhaben.

Ökologische Dimension im Auge behalten

Auch die ökologische Komponente spielt bei Sunbelt-Investments eine Rolle. Gerade der US-Südwesten droht dramatisch auszutrocknen (FB vom 01.08.2022). Wasserreiche Regionen liegen vor allem im Südosten der Vereinigten Staaten. Die favorisierten Regionen der LLB sind daher Texas, North und South Carolina, Georgia und Alabama.

Möglichkeiten für Sunbelt-Investments

Da nur für die wenigsten hiesigen Anleger direkte Immobilieninvestments in Frage kommen, raten FUCHSBRIEFE zu mittelbaren Investments über Aktien. Die LLB investiert in Sunbelt-Immo-Aktien wie z.B. Camden (ISIN: US 133 131 102 7) und Mid-Amerika (ISIN: US 595 22J 103 4). Die LLB erachtet deren Geschäftsmodelle als konservativ, nachhaltig (Trend zur Wiederverwertung von Rohstoffen) und Cashflow-Stark. Auf die nächsten 10 bis 15 Jahre betrachtet, erwarten die Liechtensteiner eine durchschnittliche Rendite von 6% - 7,5% p.a.

Wer Investments in den Immobilien-Bereich direkt scheut, findet bei Holz-Aktien eine indirekte Möglichkeit. Holz wird als Baustoff im US-Süden stark nachgefragt. Mit Aktien des Waldbesitzers Weyerhaeuser (ISIN: US 962 166 104 3) können Anleger davon profitieren.

Fazit: Wer auf der Suche nach lukrativen Immobilien-Investments für sein Portfolio ist, findet im Sunbelt attraktive Anlagemöglichkeiten.

Empfehlung: FUCHSBRIEFE raten zu mittelbaren Investments über Aktien. Die LLB investiert in Sunbelt-Immo-Aktien wie z.B. Camden (ISIN: US 133 131 102 7) und Mid-Amerika (ISIN: US 595 22J 103 4). Die LLB erachtet deren Geschäftsmodelle als konservativ, nachhaltig und Cashflow-Stark. Auf die nächsten 10 bis 15 Jahre betrachtet, erwarten die Liechtensteiner eine durchschnittliche Rendite von 6% - 7,5% p.a.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Neue Produktionskette für Chemiefasern

Nachhaltige Polyesterfasern für Japan

Textilien © fomkin20 / stock.adobe.com
Sieben Unternehmen haben eine neue Produktionskette für Chemiefasern aufgebaut und benötigen kein Rohöl mehr in der Produktion. Erste Kleidungsstücke aus diesen Fasern kommen zur Zeit in Japan auf den Markt.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Risiko: Negative Margen durch schwankende Kurse

Währungsrisiken vermeiden

Wenn Kurse von Währungen schwanken, kann das für Unternehmen bedeuten, dass sie durch zuvor geschlossene Verträge nun Verluste machen. Offene Restzahlungen werden so allenfalls zu einem Risiko. Mit dem richtigen Management kann das vermieden werden.
  • Fuchs plus
  • Neue Wärmepumpe effizient bei unterschiedlichen Temperaturen

Wärmepumpe für die Industrie

Wärmepumpe © 2023 Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.V.
Die ETH hat eine neuartige Wärmepumpe entwickelt, die verschiedene Temperaturen effizient erzeugen kann. Gerade Industriebetriebe könnten großen Nutzen davon haben.
  • Fuchs plus
  • Trendwende-Anzeichen in der Türkei

Notenbank bleibt restriktiv

Der Verfall der Türkischen Lira kennt seit Jahren kein Halten. Gegenüber dem Euro verlor die Devise des Lands am Bosporus mehr als 70% ihres Werts. Die Hoffnungen in die geldpolitische Wende wurden vorerst enttäuscht. Allerdings gewährt der Lira-Rückgang Investoren einen Abschlag auf die Vermögenswerte des Landes. Zusätzliche Chancen winken bei einem Kurswechsel der Währung.
Zum Seitenanfang