Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Demografie
  • FUCHS-Briefe
  • Versicherung untersucht Rentensysteme

Deutschland ist nicht demographiefest

Corona ändert alles – nur nicht die Demographie. Über die nächsten Dekaden gehen die Babyboomer massenweise in Rente und setzen die Sozialsysteme damit einem Stresstest aus. Deutschland steht gerade mal im Mittelfeld.
  • FUCHS-Briefe
  • UN Bevölkerungsprognose

Osteuropa blutet aus

Die UN hat eine neue Weltbevölkerungsprognose abgegeben. Diese sieht vor allem für Osteuropa negativ aus. Dessen Einwohnerzahl wird bis 2050 je nach Region um bis zu 25% schrumpfen.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Fidelity Funds – Global Demographics Fund A-ACC-EUR

Profiteure vom demografischen Wandel ins Portfolio holen

Die Gesellschaft ist im Wandel begriffen. Die Boomer-Generation erreicht langsam das Rentenalter. Die darauffolgenden Jahrgänge wiesen verhältnismäßig kleinere Geburtenraten auf. Die Demografie verändert sich. Das fordert nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Wirtschaft. Anleger können diese Entwicklung mittels Fonds im Portfolio abbilden.
  • FUCHS-Devisen
  • Japan in der demografisch-wirtschaftlichen Sackgasse

No way out

Mauer, Japan, Flagge
Trotz Probleme ist der Yen vorläufig stabil und in Krisenlagen stark. Copyright: Pixabay
Seit den 90er Jahren befindet sich Japans Wirtschaft in einer anämischen Phase. Notenbank und Regierung haben massiv interveniert. Mit mäßigem Erfolg. Die Staatsverschuldung ist auf einem kaum tragbaren Niveau. Dabei gilt Nippon auch dem IWF als Modell für Europa.
  • FUCHS-Briefe
  • Neues Geldanlagebuch für 2020

Anlegen im Japan-Modus

Deutschland steckt im 3. Quartal 2019 höchstwahrscheinlich in einer Rezession. Es ist der Auftakt zu einem lange währenden strukturellen Umbruch im Euroland. Er wird auch die Anlagechancen in Europa stark beeinflussen. Aber möglicherweise steht schon bald der nächste Paradigmenwechsel an. „Anlegen im Japan-Modus" ist der Titel des neuen Buches aus dem Hause FUCHSBRIEFE mit dem Anleger ihre Hausaufgaben für das kommende Anlagejahr machen sollten.
  • FUCHS-Briefe
  • G-20-Treffen in Osaka

Demografie-Gipfel der Staatschefs

Tokio: Großaufgebot an Regierungschefs

Japan fiebert dem G-20-Gipfel Ende Juni in Osaka entgegen. Am 28. und 29.6. treffen sich diesmal nicht nur die Chefs der 20 Mitgliedsländer. Zusätzlich werden die Spitzen von acht weiteren eingeladenen Staaten dabei sein, darunter die Niederlande, Spanien, Thailand und der Senegal. Außerdem sind die Vertreter von neun internationalen Organisationen vor Ort (UN, WTO, WHO, IWF, Weltbank etc.). In Tokio erwartet man keine nennenswerten Proteste gegen den Gipfel. Eines der zentralen Themen wird sein, wie sich Vertrauen in ein multilaterales Wirtschaftssystem wiederherstellen lässt. Zudem werden die Japaner das Thema „alternde Gesellschaften" vorn auf die Agenda setzen. Japan beabsichtigt unter anderem einen Gesellschaftspakt, bei dem die Alten bis zum Alter von 75 arbeiten.

  • FUCHS-Briefe
  • Ostdeutschland – schlechte Wirtschaftsentwicklung wegen der Demografie

Der Abstand zum Westen wird sich vergrößern

Der Osten kann wirtschaftlich nicht weiter zum Westen aufholen. Die Region wird in den nächsten Jahren vielmehr wieder weiter zurückfallen. Grund ist die demografische Entwicklung. Im Osten wird die Bevölkerung weit stärker zurückgehen als im Westen...
  • FUCHS-Briefe
  • Zweifelhafte Forderungen an Politik und Gesellschaft erheben nicht nur Linke

Da hab ich ein Recht drauf …

In Berlin wollen meist junge Leute private Wohnungsgesellschaften enteignen, um an günstigen Wohnraum zu kommen. Die allermeisten Politiker lehnen dies als Unfug ab (was es auch ist). Doch die Attitüde „Da hab' ich ein Recht drauf" finde ich auch in Teilen der Wirtschaft. Auch hier ist längst nicht alles zu Ende gedacht, findet Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Devisen
  • Die Kursperspektive des Japanischen Yen

Japans Wirtschaft hinterm Schleier

Japans Wirtschaftskraft liegt derzeit hinter einem demografischen Schleier verborgen. Zieht man ihn zur Seite, zeigt sich durchaus Überraschendes. Mit Folgen für die Währungsperspektive des Yen.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Demografie als disruptiver Faktor

Wie die Mittelklasse erodiert

Die Einkommenschere ist weiter offen
Die berüchtigtigte Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander. Copyright: Getty
Die demografische Entwicklung wird am Arbeitsmarkt, bei der Einkommensverteilung, für die Konjunktur, Gesellschaft und Finanzpolitik gravierende Folgen haben. Eine Studie zeigt die möglichen Folgen und das Gewicht einzelner Veränderungen auf.
  • FUCHS-Briefe
  • BMF will Rücklage für die Rente bilden

Scholz stoppt den Demografiefonds zur Rentensicherung

Das BMF unter Leitung von Olaf Scholz (SPD) bremst die Idee von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), einen Demografiefonds zur Rentensicherung einzurichten, aus. Damit bewahrt Scholz seinen Parteifreund vor einem Fauxpas.
  • FUCHS-Briefe
  • Breitbandausbau bleibt zentrales Projekt

Digitalisierung auf der langen Regierungsbank

Seit langem fordert die Wirtschaft eine Digitalisierungsstrategie für Deutschland. Doc h die Ideen der Regierung erschöpfen sich weitgehend in Breitbandausbau. Der Rest ist Stückwerk und politische Blockade.
  • FUCHS-Briefe
  • Bestattungsunternehmen müssen einen drastischen Wandel meistern

Das Geschäft mit dem Tod

Bestattungsuntern
Das Geschäft läuft gut für Bestattungsunternehmer. Copyright: Picture Alliance
Mit dem Älterwerden der Baby-Boomer kommt auf viele Staaten eine „Sterbe-Welle" zu. Davon profitieren naturgemäß Bestattungsunternehmen. Aber auch deren Geschäft ändert sich drastisch.
  • FUCHS-Briefe
  • Familienpolitik

Neue Haltung zur Erwerbsarbeit

Familie und Beruf
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie dürfte mit dem demographischen Wandel schwieriger werden. (c) picture alliance/Photoshot
Familienpolitik wird derzeit großgeschrieben. Wer Kinder hat, muss einiges leisten. Er darf sich aber auch manchen Freiraum gönnen, den es noch vor wenigen Jahren nicht gab. Dass mit dieser neuen Einstellung zur Erwerbsarbeit die demografischen Herausforderungen gemeistert werden, bezweifelt Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Briefe
  • Schleichende Immobilienentwertung

Demografie: Risiko Bevölkerungsschwund

Mehr Leerstand in Immobilien
Immobilien: Mehr Leerstand | © Getty
Die demografische Entwicklung ist für den deutschen Immobilienmarkt ein großes Risiko. Schon ab 2030 ist in vielen Bereichen mit sinkenden Preisen zu rechnen. 
  • FUCHS-Briefe
  • Sozialsystem

Länger arbeiten unumgänglich

Deutschland hat Bevölkerungszuwachs. Zumindest bis 2023. Das zeigen neueste Zahlen. Das Problem für die Rentenkasse bleibt dennoch bestehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Japan

Schwacher Binnenmarkt

Die expansive Politik deckelt den Yen. Und Japan leidet weiter an seiner demographischen Struktur.
  • FUCHS-Devisen
  • OECD-Untersuchung zur Altersarmut

Hiesige Rentner gut abgesichert

Deutsche Rentner sind weniger von Altersarmut bedroht als ihre Altersgenossen in den meisten OECD-Ländern. Arbeitslosigkeit und Kindererziehungszeiten schmälern die Rente kaum.
  • FUCHS-Briefe
  • Die demografische Herausforderung

Erheblicher Innovationsdruck

Der demografische Knick wird für die großen Volkswirtschaften immer bedrohlicher.
  • FUCHS-Devisen
  • Osteuropa

Schrumpfung

Osteuropa schrumpft gewaltig: Den Menschen folgt das BIP - beides sinkt zahlenmäßig.
Zum Seitenanfang