Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
4273
Quartalsauswertung der Performance-Projekte IV und V

Vermögensverwalter machen Boden gut

Zum Jahresabschluss bessere Nachrichten … Die an den Performance-Projekten der FUCHS|RICHTER PRÜFINSTANZ beteiligten Vermögensverwalter holen etwas auf. Einige mehr als im 3. Quartal erreichen das Klassenziel. Sie sind «Besser als die Benchmark».

Für die Vermögensverwalter geht es wieder aufwärts. Im 4. Quartal 2019  haben sie etwas Boden gut gemacht. Fünf mehr als noch im 3. Quartal überspringen zum Jahresende 2019 die Messlatte – ein einfach gestricktes Depot aus Indexfonds (ETF). Im Performance-Projekt IV der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ mit insgesamt 73 Teilnehmern sind damit per 31. Dezember und nach 48 Monaten Laufzeit wieder 18 Vermögensverwalter nach Punkten besser als das ETF-Benchmarkdepot. Zum Ende des dritten Quartals waren es nur acht, die das Benchmark-Depot ausstachen. Messlatte ist eine Punktezahl, die sich aus den Finanzkennzahlen Rendite, Sortino Ratio (Risikokennzahl) und Omega (Performancekennzahl) zusammensetzt.

Die Liste der 18 Besten führt nach wie vor die Dr. Kohlhase Vermögensverwaltung mit 2.025 Punkten an (Benchmark: 1.600 Punkte). Auf Platz 2 folgt ein anonym geschaltete Teilnehmer, Rang 3 belegt die Dahl & Partner Vermögensverwaltung. Dahl hat beim Vermögenszuwachs weiterhin mit einem Plus von 1.444.689 EUR (48,2%) und somit einer Rendite von 10,3% bei einem maximalen Verlust von 26,2% seit Projektstart am 1.1.2016 die Nase bei der Wertentwicklung vorn. 16 Anbieter haben einen höheren Vermögensstand als das Benchmark-Depot (3.478.042 EUR).

Projekt V: Fünf sind nach Punkten besser als die Benchmark 

In einem weiteren Projekt (V) schlagen fünf von 74 Asset Managern, die Vermögensverwaltende Fonds betreuen, ein Benchmark-Depot aus Indexfonds nach Punkten. Das zeigt der Quartalsbericht der FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ zum Performance-Projekt 5 per 31.12.2020 nach 36 Monaten Projektlaufzeit. Zur Sigma Bank (vorher Volksbank Private Banking Liechtenstein), ODDO BHF Aktiengesellschaft und Raiffeisen Capital Management gesellen sich Berliner Sparkasse und Hauck & Aufhäuser Privatbankiers hinzu.

Das Performance Projekt V stellt den Anlageprofis die Aufgabe, 1 Million Euro in hauseigenen Vermögensverwaltenden Fonds anzulegen. Dabei sollen sie sich mit einem entsprechenden Benchmarkdepot eines fachlich gering vorgebildeten Anlegers messen. Das Benchmark-Portfolio besteht aus drei börsengehandelten Indexfonds, das die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ zusammengestellt hat.

Benchmark-Depot mit der besten Wertentwicklung

Wermutstropfen im leicht aufgehellten Stimmungsbild: Kein einziger Anbieter schlägt die passive Benchmark in der Wertentwicklung. Das ETF-Portfolio hat in drei Jahren Laufzeit einen Wertzuwachs von 21% und eine jährliche Rendite von 6,4% gemacht. Am dichtesten heran kommt ODDO BHF mit 6,2% Rendite.


Fazit: Überzeugend sind die Ergebnisse nach wie vor nicht. Aber zumindest lassen die Vermögensverwalter das gruselige 3. Quartal dann doch hinter sich.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Fuchs plus
  • Moskau fragt in Stockholm nach Ermittlungsergebnissen

Schweden schweigt zu Anschlag auf Nord Stream

(c) picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
Was geschah bei der Sprengung von Nord Stream 2 und wer ist dafür verantwortlich? Diese Frage beschäftigt noch immer viele Menschen und auch den russischen Generalstaatsanwalt. Der hatte jetzt erneut eine Anfrage an die schwedischen Ermittlungsbehörden gestellt. Doch die ignorieren die Anfrage wiederholt. Eine Antwort an Moskau würde Schweden massiv gefährden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Beauty Contest mit organisatorischen und technischen Hürden

Ellwanger & Geiger hätte es fast vergeigt

© FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
"Holprig" geht es für Ellwanger & Geiger in den Beauty Contest - die mündliche Prüfung vor der Fachjury. Doch wenn der Anfang schief läuft, kann der weitere Verlauf ja nur besser werden - oder?
  • Fuchs plus
  • Lateinamerikanische Währungspläne mit schwachen Erfolgsaussichten

Aus dem SUR wird (wieder) nichts

Südamerika auf Globus. © Dana Britton / stock.adobe.com
In Lateinamerika ist der Dollar die dominante Handelswährung. Dem wollen die Staaten dort seit jeher etwas entgegensetzen. Nun erblüht erneut die Idee einer gemeinsamen lateinamerikanischen "Währung" – wenigstens zwischen den dortigen "Riesen" Brasilien und Argentinien. Doch erneut wird die Idee an eigenen Unzulänglichkeiten scheitern.
  • Fuchs plus
  • Viele Anleger investieren sehr leichtfertig in Kryptowährungen

Deutsche entdecken Bitcoin & Co

© chombosan / stock.adobe.com
Deutsche Anleger haben im Januar rekordverdächtig in den Bitcoin investiert und setzen auf weitere Kursgewinne. US-Anleger setzen dagegen eher auf weiter fallende Notierungen. Beide Lager jedoch eint, dass sie vor einem Investment kaum recherchieren, sondern vielfach auf den Rat von Freunden hören.
Zum Seitenanfang