Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2208
Australiens Notenbank beendet ihr Anleihekaufprogramm

Chancen für Anleger in Down Under

Straße im Outback Australiens. © iofoto / Fotolia
Nur wenige Anleger hierzulande haben Australien auf dem Radar. Dabei hat der Kontinent viel zu bieten. Der Mix aus Geldpolitik, Konjunktur und Handelsbeziehungen lässt sich nutzen - FUCHS-Devisen erklärt wie.
Gute Chancen sehen wir derzeit in Australien. Einerseits erwarten wir einen charttechnischen Rebound beim Währungspaar AUD|USD. Das Paar machte nach Aussagen der australischen Notenbank ihr Pandemie-Anleihen-Kaufprogramm auslaufen, die Leitzinsen unverändert niedrig zu lassen, einen kleinen Sprung. Es ging von 0,70 auf 0,71 nach oben. Das Kursmomentum könnte den AUD noch ein wenig weiter nach oben treiben.

Mittelfristig sehen wir keinen Grund, weshalb AUD | USD aus seinem zehnjährigen Abwärtstrend ausbrechen sollte. 2013 erreichte AUD | USD die Parität, 2018 notierte das Paar bei 0,80 und nun zuletzt bei 0,71. Die straffere Geldpolitik der US-Notenbank dürfte dem US-Dollar weiteren Auftrieb verleihen. Die Konjunkturaussichten Australiens sind gut - die der USA aber sogar noch besser. Der IWF schätzt für 2022 für Australien ein BIP-Wachstum von 4,14%. Etwas höher liegen die Erwartungen für die USA: 5,2%.

Australische Aktien profitieren vom schwachem Austral-Dollar

Der gegenüber dem USD schwächer werdende Austral-Dollar ist für australische Aktien, besonders für Exportunternehmen, ein Vorteil. Denn sie können ihre Produkte besser auf dem Weltmarkt verkaufen. Zudem hält die Rohstoff-Nachfrage weiter an. Auch das beflügelt die zahlreichen Rohstoff-Unternehmen auf dem südlichen Kontinent. Impulse erwarten wir auch durch das Freihandelsabkommen RCEP (vgl. FB vom 16.12.2021). Die lockere Geldpolitik tut ihr übriges.

Aufgrund all dieser Faktoren halten wir den australischen Aktienmarkt derzeit für äußerst aussichtsreich. Als Einzelinvestment bietet sich etwa der australisch-britische Rohstoff-Gigant BHP (ISIN: GB 00B H0P 3Z9 1) an. Wer es lieber breit gestreut mag, sollte einen Blick auf den MSCI Australia ETF (ISIN: IE 00B WT3 KS1 1) werfen. Der Austral-ETF bildet die Wertentwicklung von 65 Unternehmen aus Down Under ab.

Fazit: Die Konjunktur in Australien läuft gut, aber die in der USA noch besser. Darum wird der Dollar gegen den Aussie aufwerten, der Aussie aber auch gegenüber dem Euro zulegen. Besonders aussichtsreich sind Aktien aus Down Under.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen Management AG in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen AG gibt sich selbstbewusst. “Wir schauen immer ganz genau hin. Deswegen sind wir in der Analyse und Bewertung von Finanzinstrumenten auch seit vielen Jahren ganz vorne dabei“, heißt es auf der Website. „Unsere Unabhängigkeit und Stärke geben uns den nötigen Spielraum, um den Markt aktiv mitzugestalten. Dabei bleiben wir bodenständig, kritisch und immer in Ihrer Reichweite.“ Das sind starke Worte, die sich in der Praxis bewähren müssen. Der Leser ist gespannt.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen Management AG in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen AG gibt sich selbstbewusst. “Wir schauen immer ganz genau hin. Deswegen sind wir in der Analyse und Bewertung von Finanzinstrumenten auch seit vielen Jahren ganz vorne dabei“, heißt es auf der Website. „Unsere Unabhängigkeit und Stärke geben uns den nötigen Spielraum, um den Markt aktiv mitzugestalten. Dabei bleiben wir bodenständig, kritisch und immer in Ihrer Reichweite.“ Das sind starke Worte, die sich in der Praxis bewähren müssen. Der Leser ist gespannt.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Fuchs plus
  • Wilder Bullen-Run am Krypto-Markt

Bitcoin auf dem Weg zum Allzeithoch

Die Kryptowährungen erleben einen wilden Bullen-Run. Allein am Mittwoch schoss der Bitcoin-Kurs (BTC) um über 9% nach oben. Die Kryptowährung ist mit Höchstgeschwindigkeit zum Allzeithoch bei 67.000 US-Dollar unterwegs. FUCHS-Devisen Krypto-Analyst Jannis Grunewald prognostiziert die weitere Entwicklung.
Zum Seitenanfang