Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1634
Die Meinung der Anderen

Dollar neu justiert

Keine Rezession, aber unerwartet schwache Zahlen aus den USA zeigen ihre Wirkung in den Devisenprognosen der großen Institute.
Die Einschätzung der US-Wirtschaft wird derzeit mehr oder weniger deutlich nach unten korrigiert. Dies zeigt das aktuelle Tableau. Hintergrund sind die nicht einmal besonders schwachen, aber eben doch „schwächer als erwartet“ ausgefallenen Zahlen von jenseits des Atlantiks. Deutlich wird das etwa bei der Commerzbank. Sie hat ihr Zinsszenario nach unten angepasst und kalkuliert – anders als die vom FOMC der US-Notenbank Fed gelieferte Prognose – nur noch zwei Zinsschritte in diesem Jahr ein. Die Frankfurter Analysten betonen, dass die momentan an den Finanzmärkten diskutierten Rezessionsrisiken aus ihrer Sicht übertrieben sind. Sie führen die klar erkennbaren Schwächen vor allem auf den Einbruch der US-Ölindustrie zurück. Diese streicht unter dem Druck der schwachen Öl-Preise ihre Belegschaften und Investitionsprogramme zusammen. Das hat entsprechend Folgewirkungen auf die Konjunktur. Ebenfalls bemerkenswert ist die Sicht der Deutschen Bank. Das Team um David Folkerts-Landau liefert nicht nur eine relativ positive Einschätzung der US-Wirtschaft. Noch auffälliger ist die sehr spezielle Prognose eines starken Yen, der den DB-Zahlen zufolge auch zum Dollar kräftig zulegen soll. Hintergrund ist ein Szenario mit einem trotz Rezession (BIP 2016: -0,1%) kräftig ansteigenden Leistungsbilanzüberschuss von 3,3% auf 4,6% vom BIP für 2015/16 sowie die Wirkung der nach Japan zurückfließenden Kapitalströme auf den Devisenmarkt.

Fazit: Die Neujustierung der Einschätzungen für die USA folgt den Daten und ist insoweit keine große Überraschung. Das DB-Szenario für Japan macht dagegen deutlich, dass das Land ein beachtlicher Unruheherd für die globale Wirtschaft geworden ist.  

Die Meinung der Anderen

 Prognosezeitraum

CommerzbankDeutsche BankGoldman SachsHSH-Nord-Bank

 SEB

 UBS

neualtneualtneualtneualtneualtneualt

3M


EUR
USD1,101,061,021,051,021,021,071,051,051,051,141,14
3-Monatszins-0,25-0,25-0,25-0,15-0,10-0,10-0,12-0,15-0,23-0,14-0,15-0,10
10 J Anleihen0,350,550,500,550,600,600,700,600,400,650,691,10

USD
JPY127127105123122122120118126123127127
3-Monatszins0,800,850,580,830,600,601,050,800,600,600,611,13
10 J Anleihen2,152,501,502,002,302,302,452,201,952,201,922,40

JPY
EUR139,7134,6107129124124128124132,3129,15145145
3-Monatszins-0,150,050,100,150,200,20----0,050,20
10 J Anleihen0,100,350,300,300,400,40----0,130,40

12M

EUR
USD1,041,030,950,950,950,951,081,071,031,011,161,16
3-Monatszins-0,25-0,25-0,35-0,15-0,10-0,10-0,08-0,10-0,22-0,15-0,15-0,10
10 J Anleihen0,700,900,801,101,201,201,000,900,601,001,201,70

USD
JPY134132112128130130124123130127130130
3-Monatszins1,301,300,831,331,401,401,351,301,101,351,631,88
10 J Anleihen2,603,001,501,752,902,902,852,802,302,702,082,50

JPY
EUR139,4136106122124124134131133,9128,25150,8150,8
3-Monatszins-0,350,050,050,150,200,20----0,100,25
10 J Anleihen0,200,500,400,400,800,80----0,230,50

Hinweis: Diese Tabelle gibt nicht die Meinung der Redaktion zur Zins- und Wechselkursentwicklung wichtiger Währungen wieder. Sie dient ausschließlich zur Orientierung und ist nicht als Handlungsaufforderung zu sehen. Insbesondere Wechselkursprognosen unterliegen einer hohen Unsicherheit. Alle Angaben ohne Gewähr. Werte rechts = Vormonat. Veränderungen sind grau unterlegt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Brückeneinsturz von Baltimore

Hafen von Baltimore wieder geöffnet

Verschwommenes Bild vom Hafen in Baltimore und Bild von einem Sperrschild verlaufen ineinander © Adobe Firefly, KI-generiertes Bild
Der Hafen von Baltimore ist wieder rund um die Uhr geöffnet. Auch größere Schiffe können den wichtigen Umschlagplatz an der Ostküste der USA nun wieder anlaufen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Credo Vermögensmanagement GmbH

CREDO baut Nähe zum Kunden auf

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Eule, Segelboot, Keimling und Füllhalter – mit diesen Bildmotiven begrüßt CREDO auf der Website seine Gäste. Die Eule beobachtet genau, das Segelboot manövriert durch stürmische Zeiten, der Keimling steht für gesundes Wachstum und der Füllhalter soll Unabhängigkeit symbolisieren. Nicht schlecht gelöst. CREDO bedeutet laut Website „Ich glaube". Glauben und Vertrauen seien die wertvollsten Güter, der Ursprung des Unternehmens liege in kirchlichen Mandaten. Das passt perfekt zur Stiftung Fliege.
  • Einblick in den «Trusted Wealth Manager 2024»

Wie Oberbanscheidt & Cie. Transparenz und Kundenvertrauen in Vermögensverwaltung fördert

Grafik envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Die Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Kleve zeigt sich im neuesten «Trusted Wealth Manager» offen für Transparenz und Kundenkommunikation. Das Unternehmen bekräftigte seine Bereitschaft, Teile des Selbstauskunftsfragebogens zu beantworten, als Ergänzung zum laufenden Monitoring der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, was die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden bildet.
Neueste Artikel
  • Editorial

Trauer um Sven Jösting

FUCHSBRIEFE trauern um Sven Jösting. Unser Wasserstoff-Experte und Aktien-Analyst ist unerwartet verstorben.
  • Fuchs plus
  • PPAs boomen

Vervierfachung der Strom-Direktabnahmeverträge

Urban Area © urbans78 / stock.adobe.com
Die Zahl der Strom-Direktabnahmeverträge (PPA) von Betreibern von Wind- und Solarparks hat sich im vorigen Jahr vervierfacht. Der Markt, der lange bei Werten um 1 GW im Jahr dümpelte, kommt damit in Schwung. Für Großunternehmen wird es in wenigen Jahren wohl zum Standard bei der Energiebeschaffung gehören, KMU werden folgen.
  • Fuchs plus
  • Anlagechancen im Inselreich Philippinen

Zinssenkungen werden Peso-Turbo

Hafen von Manila © Joseph Oropel / stock.adobe.com
Die Philippinen sind ein riesiger Markt, in Depots deutsche Anleger aber kaum vertreten. Dabei bieten eine gute Peso-Perspektive und attraktiv bewertete Unternehmen Anleger einige Chancen.
Zum Seitenanfang